8 Vinyl-Reissues, die man 2017 nicht verpasst haben sollte (Teil 2)

9. November 2017

Bereits im August haben wir euch sieben spannende Vinyl-Reissues (Teil 1) vorgestellt, die in der ersten Hälfte des Jahres veröffentlicht wurden. Nun stellen wir euch noch mal acht weitere Klassiker vor, die 2017 erstmals oder erneut als LP erschienen sind bzw. noch erscheinen.

Wir sind Helden: Die ReklamationPlatz 8

Gleich zwei besondere Vinyl-Reissues haben die deutschen Pop-Rocker Wir sind Helden am 7. Juli 2017 ins Rennen geschickt. Das Debüt »Die Reklamation« aus dem Jahr 2003 und den Nachfolger »Von hier an blind« aus 2015, und zwar auf durchsichtigem und auf gelbem Vinyl.

Porcupine Tree: Up The DownstairPlatz 7

»Up The Downstair« ist das zweite Album der britischen Progressive-Rock-Ikonen Porcupine Tree. Es kam ursprünglich bereits 1993 auf den Markt. Für die Neuauflage wurden die Songs von Bandchef Steven Wilson komplett remastert und sind seit dem 21. Juli wieder auf Platte erhältlich.

Gentle Giant: Three Piece Suite (Steven Wilson Mix) Platz 6

Mit ihren ersten drei Alben »Gentle Giant«, »Acquiring The Taste« und »Three Friends« veröffentlichten Gentle Giant Anfang der 1970er-Jahre drei absolut stilprägende Werke des Progressive Rocks. 2017 widmete sich Starproduzent, Toningenieur und selbst Progressive-Rock-Ikone Steven Wilson (siehe Platz 7) den Aufnahmen erneut: »Three Piece Suite« heißt das Ergebnis seiner Arbeit, das es seit dem 29. September auf Doppel-LP gibt.

KRS-One: Return Of The Boom BapPlatz 5

»Return Of The Boom Bap«, das offizielle Solodebüt von Raplegende KRS-One wurde 1993 erstmals veröffentlicht. Seit dem 13. Oktober, fast 25 Jahre später, gibt es den Genremeilenstein wieder als LP, und zwar als Limited-Edition auf durchsichtigem Vinyl.

The Smiths: The Queen Is Dead (Deluxe-Edition)Platz 4

Ein absoluter Leckerbissen für alle Indierockfans: The Smiths präsentierten am 20. Oktober 2017 eine remasterte und erweiterte Vinylneuauflage ihres Albumklassikers »The Queen Is Dead« auf fünf LPs. Neben dem Originalalbum warten Demos, B-Seiten und ein Konzertmitschnitt.

John Frusciante: Niandra Lades And Usually Just A T-Shirt Platz 3

»Niandra Lades And Usually Just A T-Shirt«, das Solodebüt des ehemaligen Red-Hot-Chili-Peppers-Gitarristen John Frusciante, erschien 1994. Die 25 Tracks entstanden überwiegend im Rahmen der Aufnahmen zum RHCP-Klassiker »Blood Sugar Sex Magik«. Seit dem 20. Oktober gibt es das Doppelalbum wieder auf Platte.

Pearl Jam: TenPlatz 2

Endlich: Am 10. November 2017 legen Pearl Jam ihr legendäres Debütalbum »Ten« neu auf. Das Album erschien ursprünglich 1991 und enthält Meilensteine wie »Even Flow«, »Alive«, »Jeremy«, »Black« und »Oceans«. Neben »Ten« gibt es 2017 auch die Alben »Binaural«, »Riot Act« und »Pearl Jam« wieder auf Vinyl.

Pink Floyd: Delicate Sound Of ThunderPlatz 1

Nachdem Pink Floyd bereits im letzten Jahr all ihre Studioalben nach und nach wieder als LPs veröffentlichten, erscheinen am 17. November auch die Vinyl-Reissues der Kompilation »A Collection Of Great Dance Songs« und des Konzertalbums »Delicate Sound Of Thunder«.

 

 

Und auch heute wieder die wichtige Frage an euch: Haben wir vielleicht ein Album vergessen, das eurer Meinung nach in diese Liste gehört? Welche Vinyl-Reissues vermisst ihr noch?

Und wie wäre es jetzt noch mit ein paar anderen hochinteressanten Listen, zum Beispiel:

Schlagwörter: , ,

Christoph van Kampen

Verfasst von Christoph van Kampen

Christoph van Kampen ist unser Texter und Redakteur. Neben Rock, Pop, Klassik und Jazz beschäftigt sich der Schallplattenliebhaber bevorzugt mit dem Thema Vinyl, zum Beispiel hier im Blog.

4 Antworten zu “8 Vinyl-Reissues, die man 2017 nicht verpasst haben sollte (Teil 2)”

  1. Egli Rolf sagt:

    Wieder ich !! Habe bezüglich der vielen Neu-Veröffentlichungen, bezüglich Qualität der Vinyl_Platten bei dir nachgefragt. Ja, leider keine Antwort erhalten.
    Wie ist es möglich Qualitäts-Aufnahmen mit den uralten Matrizen für Neuausgaben derselben Vinylplatten nach 40 Jahren zu produzieren. Ich bitte den Fachmann um eine offene und ehrliche Antwort.

  2. Hallo Rolf,
    leider bin ich auch kein Fachmann in Bezug auf das Pressen von Schallplatten, aber ich versuche mal, dir zu helfen: Die meisten Reissues werden zwar mithilfe der Originalbänder erstellt, nicht aber mit uralten Matrizen. Die ursprünglichen Aufnahmen werden im Zuge der Neuauflage häufig analog oder digital remastert, also technisch optimiert oder sogar komplett restauriert. Anhand der Bänder werden schließlich neue Matrizen für die Produktion erstellt. Ob es sich bei Reissues um „Qualitätsaufnahmen“ handelt oder nicht, kann man zudem nicht pauschalisieren. Ich hoffe, meine Antwort hilft dir weiter. Viele Grüße Christoph

  3. Egli Rolf sagt:

    Vielen Dank für Deine Antwort !! ** Leider habe ich mit vielen der sogenannten remastert Aufnahmen schlechte Erfahrungen gemacht, d.h. der Sound sowie Stimmen, Bass etc. waren gegenüber den Originalen die ich habe/kenne kein vergleich, zudem gibt es leider zuviele Leute die in diesem Bereich einfach nur den Profit sehen und kein Respekt gegenüber dem Musikliebhaber haben. Zudem sollte der Musiker/Band diesen Trend nicht noch unterstützen. D.h. wenn das Ausgangsmaterial ungenügend ist für eine Neuauflage alter toller Aunahmen sollte man darauf verzichten. Nochmals vielen Dank für deine ehrliche Antwort. Herzliche Grüsse Rolf

  4. Stefan Müller sagt:

    hallo. Seit Vielen Jahren bin ich nun treuer jpc Kunde,und habe sicherlich mehrere Hundert Vinyl Platten gekauft.Meine Bitte wäre,auch für andere Kunden,endlich die Vinyl Platten des Labels ‚let them eat vinyl‘ aus dem Programm zu nehmen.Die Pressungen sind durchweg eine Katastrophe und das Label ist ja wohl auch nicht ganz legal. Danke im Nahmen von allen Vinyl Freunden