Vinyl-Topseller September 2017

27. September 2017

So abwechslungsreich waren unsere allmonatlichen »jpc-Vinyl-Topseller« wohl noch nie, zumindest was die Albumtypen angeht. Im September mit dabei: ein neues Studioalbum, ein Coveralbum inklusive neuer Tracks, ein Cover-Best-of, eine karriereumspannende Sammlung mit tanzbaren Hits und ein Livealbum.

Ganz oben auf unserer Liste: das Album »Sleep Well Beast« von The National. Gewohnt düster und überraschend aggressiv ist die mittlerweile siebte Studioplatte der Indierocker.

Ein weiterer Vinylverkaufsschlager in diesem Monat: »Roll With The Punches« von Van Morrison. Insgesamt 15 Titel warten auf der Platte, darunter fünf neue Van-Morrison-Originale und eine persönliche Auswahl an R’n’B- und Bluesklassikern. Exklusiv bei jpc gab es die Platte inkl. eines Art-Prints, die war aber natürlich rasend schnell vergriffen.

Dann ist noch ein reines Coveralbum mit dabei, und zwar ein ganz besonderes: »Under Cöver« von Motörhead ist eine Zusammenstellung von elf Stücken, die die Hardrocklegenden im Laufe ihrer Karriere auf ihre ganz persönliche Weise neu interpretiert haben.

Auch diesen Monat haben wir wieder gleich zwei Platten unter den Topsellern, die es, obwohl sie noch nicht erschienen sind, trotzdem ins Ranking geschaffte haben:

Am 27.Oktober kommt eine neue Best-of-Compilation des King of Pop Michael Jackson. »Scream« heißt das Album, bei dem es sich um eine Sammlung von insgesamt 14 Dance-Tracks handelt. Mit dabei sind Stücke aus Michael Jacksons Solorepertoire und Songs seiner Familienband The Jacksons. Das ganze kommt als ganz besondere Vinyledition daher, denn die Platten leuchten im Dunkeln.

Zum Schluss befindet sich noch ein Livealbum unter den Verkaufslieblingen im September, und zwar David Gilmours »Live At Pompeii«. Letztes Jahr gab der britische Sänger, Gitarrist und Songwriter gleich zwei Konzerte im legendären Pompeii-Amphitheater, 45 Jahre nachdem er dort erstmals mit Pink Floyd auf der Bühne stand.

Habt ihr auch schon einen oder mehrere persönliche Favoriten im September? Wir freuen uns auf eure Kommentare.

Wollt ihr wissen, wer dieses Jahr sonst noch zu unseren Vinyl-Topsellern gehörte? Hier findet ihr die jeweiligen Blogbeiträge:

Schlagwörter: , , ,

Christoph van Kampen

Verfasst von Christoph van Kampen

Christoph van Kampen ist unser Texter und Redakteur. Neben Rock, Pop, Klassik und Jazz beschäftigt sich der Schallplattenliebhaber bevorzugt mit dem Thema Vinyl, zum Beispiel hier im Blog.

3 Antworten zu “Vinyl-Topseller September 2017”

  1. J. S. sagt:

    Schön , dass Vinyl wieder lebt!
    Ich genieße dieses Medium seit über 40 Jahren. Mittlerweile auf einer sehr hochwertigen Anlage. Umso mehr bedaure ich die doch häufig schlechte Pressqualität und ebenso die billigen Innensleeves und zu engen Cover. Daran muss die Plattenindustrie arbeiten wenn der Erfolg dauerhaft sein soll. Vinylkauf ist nicht billig! Auch ein gewollt auf „analog“ getrimmter Klang ist absolut unsinnig (deswegen weiche auch ich oft auf Streaming, CD oder auch alte Originalplatten aus). Mit dieser Meinung stehe ich nicht alleine musste ich auf der HighEnd München 2017 feststellen.
    Natürlich hört man auf den günstigeren Plattenspielern den Unterschied nicht in dieser Ausprägung ( das Thema Innersleeves und Cover bleibt Jedoch) Ohne dies abzuwerten, denn auch ich habe so angefangen es zu genießen, eine Schallplatte aufzulegen, das Cover in der Hamd zu halten, die Lyrics mitzulesen
    Aber es gibt auch tolle Überraschungen.
    Neustes Beispiel ist die Pressung, die gefütterten Innersleeves und das gute Cover, hier passt alles zusammen. Dass Van Morrison hier wieder eine 1A-Scheibe in Höchstform bringt ist einfach ein Highlight und somit ein klasse Gesamtpaket.

  2. Uli sagt:

    Schöne Idee, die Topseller zu präsentieren, aber wie wärs mit ein paar Liedern angespielt, Schlüsselstellen , Lieblingsstellen.
    Dann würde ich mir gerne die sehr charmante Präsentation anschauen, aber eben auch anhören. Nur so, um die Covers zu sehen, find ich das Medium „Film“ etwas überdimensioniert, auch wenn ganz gut, weil recht persönlich, gemacht.

  3. Axel Tael sagt:

    Dem Vinyl-Kollegen J. S. kann ich mich nur in vollem Umfang anschließen. Auch ich bin seit über 40 Jahren begeisterter Vinyl- Liebhaber. Es gab ja zu unserer Zeit nichts anderes! Laufen tuen die Scheiben ebenfalls, für viele, auf einer sündhaft teuren Anlage. Aber das ist halt Musik pur. Begeistert bin ich von diversen 180 Gramm Pressungen, die doch an die Qualität damaliger guter Pressungen heran reichen. Absolut empfehlenswert aus meiner Sicht ist aktuell „David Gilmour Live at Pompeii“!

    Ansonsten schönes We und guten hörbaren Musikgenuß