Florence Foster Jenkins - The Glory (????) of the Human Voice (Remasterte Version)

Florence Foster Jenkins - The Glory (????) of the Human Voice (Remasterte Version)
CD
CD (Compact Disc)

Herkömmliche CD, die mit allen CD-Playern und Computerlaufwerken, aber auch mit den meisten SACD- oder Multiplayern abspielbar ist.

Bewertung:
Artikel am Lager
-40%
EUR 4,99**
EUR 2,99*

Der Artikel Florence Foster Jenkins - The Glory (????) of the Human Voice (Remasterte Version) wurde in den Warenkorb gelegt.

Ihr Warenkorb enthält nun 1 Artikel im Wert von EUR 2,99.

Zum Warenkorb Weiter einkaufen
Portofrei innerhalb Deutschlands
  • Mozart: Der Hölle Rache aus "Die Zauberflöte"
    +Liadoff: Die Musikdose op. 32
    +McMoon: Like a Bird; Serenata mexicana
    +Delibes: Glöckchenarie aus Lakme
    +David: Charmant oiseau aus La Perle du Bresil
    +Bach / Pavlovich: Biassy (nach dem Präludium g-moll BWV 861 aus WTK I)
    +J. Strauss II: Mein Herr Marquis aus Die Fledermaus
    +A Faust Travesty nach Gounod von und mit Jenny Williams (Sopran) und Thomas Burns (Bariton)
    +Chick Crumpacker im Gespräch mit dem Pianisten Cosme McMoon über die einzigartige Florence Foster Jenkis (in englischer Sprache)
  • Künstler: Florence Foster Jenkins (Sopran?), Jenny Williams (Sopran), Thomas Burns (Bariton), Cosme McMoon (Klavier)
  • Label: RCA, ADD/m, 1944
  • Bestellnummer: 2406196
  • Erscheinungstermin: 29.4.2016
  • Tracklisting
  • Details
  • Mitwirkende
Die Zauberflöte KV 620 (Oper in 2 Akten) (Auszug)
  1. 1 Der Hölle Rache
  1. 2 Die Musikdose (The Musical Snuffbox) op. 32
  2. 3 Like a Bird
Lakmé (Oper in 3 Akten) (Auszug)
  1. 4 Où va le jeune Hindoue?
  1. 5 Serenata Mexicana
La perle du Brésil (Oper) (Auszug)
  1. 6 Charmant oiseau
  1. 7 Biassy (bearb. von Pavlovich)
Die Fledermaus (Operette in 3 Akten) (Auszug)
  1. 8 Adele's laughing song
Faust (Oper in 5 Akten) (Auszug) (Parodie)
  1. 9 Ere I leave my native land
  2. 10 O heavenly jewels
  3. 11 Emotions strange
  4. 12 My heart is overcome with terror
  1. 13 Chick Crumpacker interviews Cosme McMoon