Filter

    Othmar Schoeck: Venus op.32 (Oper in 3 Akten)

    Venus op.32 (Oper in 3 Akten)
    2 CDs
    CD (Compact Disc)

    Herkömmliche CD, die mit allen CD-Playern und Computerlaufwerken, aber auch mit den meisten SACD- oder Multiplayern abspielbar ist.

    Bewertung:
    umgehend lieferbar, Bestand beim Lieferanten vorhanden
    EUR 38,99*

    Der Artikel Othmar Schoeck (1886-1957): Venus op.32 (Oper in 3 Akten) wurde in den Warenkorb gelegt.

    Ihr Warenkorb enthält nun 1 Artikel im Wert von EUR 38,99.

    Zum Warenkorb Weiter einkaufen
      • Künstler: Lucia Popp, James O'Neal, Bo Skovhus, Frieder Lang, Hedwig Fassbender, Konstantin Beier, David Otto, Zsuzsa Alföldi, Kammerchor Heidelberg, Knabenkantorei Basel, Philharmonische Werkstatt Schweiz, Mario Venzago
      • Label: MGB, DDD, 91
      • Bestellnummer: 7322530
      • Erscheinungstermin: 1.1.2016
      • Tracklisting
      • Details
      • Mitwirkende

      Disk 1 von 2

      Venus (Oper in 3 Akten) (Gesamtaufnahme)
      1. 1 Vorspiel (1. Akt)
      2. 2 Frühling hat die Welt erlöst
      3. 3 Simone, Geliebte!
      4. 4 Hörch, wieder singt sie
      5. 5 Halt! Gemach, sonst stört ihr sie
      6. 6 Wer vor dem Heidentum erschrickt
      7. 7 Au! Verflucht!
      8. 8 Rosen und Lilien sollen dich kränzen
      9. 9 Nehmt die Angst der guten Kinder nicht zu ernst
      10. 10 Ach, mich fürchtet fast zu sagen
      11. 11 Göttliches hab' ich verglichen
      12. 12 Küsst euch ihr beiden

      Disk 2 von 2

      1. 1 Eins, zwei, drei (2. Akt)
      2. 2 Das Brautpaar
      3. 3 Habt Erbarmen, dunkle Mächte
      4. 4 Wo weilest du, mein Geliebter
      5. 5 Seht die beiden eng umschlungen
      6. 6 Welch mir vertrautes Antlitz
      7. 7 Amor ist uns durchgebrannt
      8. 8 Pah! Dieser Ring soll Dich nicht stören
      9. 9 Blinde Lieb' am Gängelband
      10. 10 Ein niedliches Spiel
      11. 11 Was gab's? Wer schrie?
      12. 12 Gewitter
      13. 13 Der Mondschein narrte mich (3. Akt)
      14. 14 Seltsame Worte eines jungen Gatten
      15. 15 Die einz'ge Tugend ist: Ergriffen sein
      16. 16 So höre!
      17. 17 Bin ich verloren?
      18. 18 Neffe, tritt nur auch heran
      19. 19 Venus, sei mir gnädig
      20. 20 Die arme Welt träumt nur davon