Filter

    Georg Philipp Telemann: Kantaten

    Kantaten
    CD
    CD (Compact Disc)

    Herkömmliche CD, die mit allen CD-Playern und Computerlaufwerken, aber auch mit den meisten SACD- oder Multiplayern abspielbar ist.

    Bewertung:
    Artikel am Lager
    -55%
    EUR 17,99**
    EUR 7,99*

    Der Artikel Georg Philipp Telemann (1681-1767): Kantaten wurde in den Warenkorb gelegt.

    Ihr Warenkorb enthält nun 1 Artikel im Wert von EUR 7,99.

    Zum Warenkorb Weiter einkaufen
    • Weine nicht TVWV 1: 1541; Sie verachten das Gesetz des Herrn Zebaoth TVWV 1: 1339; Gott Zebaoth in deinem Namen TVWV 1: 698
    • Künstler: Veronika Winter, Lena Susanne Norin, Jan Kobow, Ekkehard Abele, Rheinische Kantorei, Das Kleine Konzert, Hermann Max
    • Label: CPO, DDD, 2006
    • Bestellnummer: 8999921
    • Erscheinungstermin: 23.7.2012
    • Serie: Telemann bei cpo
    • Tracklisting
    • Details
    • Mitwirkende
    Weine nicht! Siehe, es hat überwunden der Löwe (Kantate)
    1. 1 Chor: Weine nicht!
    2. 2 Arie: Zürne nur, du alte Schlange!
    3. 3 Rezitativ: So singt der Gläubigen vergnügte Schar
    4. 4 Dictum: Er hat ausgezogen die Fürstenthümer
    5. 5 Arie: Auf, auf, erlöste Seelen
    6. 6 Rezitativ: Da dies dein Herz betrachtet
    7. 7 Duett: Singt nicht dein Herz
    8. 8 Choral: So feiern wir das große Fest
    Sie verachten das Gesetz des Herrn Zebaoth (Kantate)
    1. 9 Chor: Sie verachten das Gesetz
    2. 10 Choral: Ach Gott, tu dich erbarmen
    3. 11 Rezitativ: Jerusalem, du Gottesstadt
    4. 12 Arie: Jerusalem rüft überlaut
    5. 13 Choral: Straf mich nicht in deinem Zorn
    6. 14 Arie: Ob alle Menschen gleich
    7. 15 Chor: Sie verachten das Gesetz
    Gott Zebaoth in deinem Namen (Kantate)
    1. 16 Arie: Gott Zebaoth, in deinem Namen
    2. 17 Rezitativ und Choral: O Nain dieser Welt
    3. 18 Arie: Beglückt ist dessen Lebenslauf
    4. 19 Chor: Habt nicht lieb die Welt
    5. 20 Arie: Die Welt spielt oft mit Bisamknöpfen
    6. 21 Rezitativ: Wie selig ist sodann
    7. 22 Choral: Mach mir stets zuckersüß den Himmel