Filter

    Alexander von Zemlinsky: Der König Kandaules

    Der König Kandaules
    2 CDs
    CD (Compact Disc)

    Herkömmliche CD, die mit allen CD-Playern und Computerlaufwerken, aber auch mit den meisten SACD- oder Multiplayern abspielbar ist.

    Bewertung:
    lieferbar innerhalb 2-3 Wochen
    (soweit verfügbar beim Lieferanten)

    Wir beschaffen die Ware speziell für Sie nach Bestelleingang.
    EUR 34,99*

    Der Artikel Alexander von Zemlinsky (1871-1942): Der König Kandaules wurde in den Warenkorb gelegt.

    Ihr Warenkorb enthält nun 1 Artikel im Wert von EUR 34,99.

    Zum Warenkorb Weiter einkaufen
    Verlängerter Rückgabezeitraum bis 31. Januar 2022
    Alle zur Rückgabe berechtigten Produkte, die zwischen dem 1. bis 31. Dezember 2021 gekauft wurden, können bis zum 31. Januar 2022 zurückgegeben werden.
      • Künstler: James O'Neal, Monte Pederson, Nina Warren, Klaus Häger, Peter Galliard, Philharmonisches Staatsorchester Hamburg, Gerd Albrecht
      • Label: Capriccio, DDD/LA, 1996
      • Bestellnummer: 10493236
      • Erscheinungstermin: 11.6.2021
      • Tracklisting
      • Details
      • Mitwirkende

      Disk 1 von 2

      Der König Kandaules (Oper in drei Akten) (Gesamtaufnahme)
      1. 1 Prolog: Der sein Glück hält, soll sich gut verstecken (Erster Akt)
      2. 2 He, Gyges, du gehst? Bleib doch bei und (Erste Szene)
      3. 3 Ja, Kandaules sagt es. Die Königin Nyssia wird diesen Abend das Fest schmücken (Zweite Szene)
      4. 4 Schlage den Schleier zurück. Alle sind meine Freunde (Dritte Szene)
      5. 5 Also du bist Gyges? (Vierte Szene)

      Disk 2 von 2

      1. 1 Vorspiel (Zweiter Akt)
      2. 2 Nun quält mich die Musik. Hört auf! (Erste Szene)
      3. 3 Ich wär' schon lang bei Euch, doch glaubt ich Euch nicht allein (Zweite Szene)
      4. 4 Vorspiel (Dritter Akt)
      5. 5 Hast du Kandaules geseh'n Philebos? (Erste Szene)
      6. 6 Mein Ring! Mein Ring! (Zweite Szene)
      7. 7 Wie, mein Gebieter, das ist eure Sorge? (Dritte Szene)
      8. 8 Die schönste aller Nächte... Genug! (Vierte Szene)