Filter

    Les Espaces Electroacoustiques I

    Les Espaces Electroacoustiques I
    Masterpieces of electroacoustic music
    2 Super Audio CDs
    SACD (Super Audio CD)

    Die SACD verwendet eine höhere digitale Auflösung als die Audio-CD und bietet außerdem die Möglichkeit, Mehrkanalton (Raumklang) zu speichern. Um die Musik in High-End-Qualität genießen zu können, wird ein spezieller SACD-Player benötigt. Dank Hybrid-Funktion sind die meisten in unserem Shop mit "SACD" gekennzeichneten Produkte auch auf herkömmlichen CD-Playern abspielbar. Dann allerdings unterscheidet sich der Sound nicht von einer normalen CD. Bei Abweichungen weisen wir gesondert darauf hin (Non-Hybrid).

    Bewertung:
    Nur noch 1 Stück am Lager. Danach versandfertig innerhalb einer Woche (soweit verfügbar beim Lieferanten)
    EUR 34,99**
    EUR 32,99*

    Der Artikel Les Espaces Electroacoustiques I wurde in den Warenkorb gelegt.

    Ihr Warenkorb enthält nun 1 Artikel im Wert von EUR 32,99.

    Zum Warenkorb Weiter einkaufen
    • Varese: Poeme electronique
      +Ligeti: Glissandi; Artikulation
      +Maderna: Musica su due dimensioni
      +Berio: Differences; Visage
      +Lachenman: Szenario
      +Harvey: Mortuos Plango, Vivos Voco
      +Boulez: Dialogue de l'ombre double
      +Fernyhough: Mnemosyne
    • Label: col legno, DDD, 2016
    • Bestellnummer: 5403418
    • Erscheinungstermin: 11.11.2016
    • Tracklisting
    • Mitwirkende

    Disk 1 von 2

    1. 1 Edgar Varese: Poème électronique (für Elektronik) (1958)
    2. 2 György Ligeti: Glissandi (für Elektronik) (1957)
    3. 3 György Ligeti: Artikulation (für Elektronik) (1958)
    4. 4 Bruno Maderna: Musica sa due dimensioni (für Flöte und Elektronik) (1958)
    5. 5 Luciano Berio: Différences (für 5 Instrumente und Tonband) (1958-59)
    6. 6 Luciano Berio: Visage (Elektronische Musik mit der Stimme von Cathy Berberian) (1961)

    Disk 2 von 2

    1. 1 Helmut Lachenmann: Szenario (für Elektronik) (1965)
    2. 2 Jonathan Harvey: Mortuos plango, vivos voco (für Computermanipulierte konkrete Klänge) (1980)
    3. 3 Pierre Boulez: Dialogue de l'ombre doubl (1985) (für aufgenommene und Live Klarinetten) (1985)
    4. 4 Brian Ferneyhough: Mnemosyne (für Bassflöte und Tonband) (1986