Ludwig van Beethoven: Tripelkonzert op.56

Ein willkommener Außenseiter

Nie hatte das Tripelkonzert op. 56 von Ludwig van Beethoven einen einfachen Stand innerhalb des Œuvre des Komponisten. Im Gegensatz zu seiner »Eroica«-Sinfonie oder der »Appassionata«-Sonate, die etwa zeitgleich entstanden, bewegt sich das Konzert mit dreifacher Solobesetzung auf ungewohnter Stilebene.

Dennoch handelt es sich um eine mitreißende Komposition, die deshalb bereits eine Vielzahl von Interpretationen zur Folge hatte. 2015 widmete sich auch die Cellistin Sol Gabetta dem besonderen Konzert. Gemeinsam mit den Solisten Giuliano Carmignola und Dejan Lazic sowie dem Kammerorchester Basel entstand ihre Version des Tripelkonzertes.

Tripelkonzert op.56
CD
CD (Compact Disc)

Herkömmliche CD, die mit allen CD-Playern und Computerlaufwerken, aber auch mit den meisten SACD- oder Multiplayern abspielbar ist.

Bewertung:
Artikel am Lager
-57%
EUR 18,99**
EUR 7,99*

Der Artikel Ludwig van Beethoven (1770-1827): Tripelkonzert op.56 wurde in den Warenkorb gelegt.

Ihr Warenkorb enthält nun 1 Artikel im Wert von EUR 7,99.

Zum Warenkorb Weiter einkaufen
  • +Die Geschöpfe des Prometheus-Ouvertüre op. 43;Egmont-Ouvertüre op. 84; Coriolan-Ouvertüre op. 62
  • Künstler: Giuliano Carmignola, Sol Gabetta, Dejan Lazic, Kammerorchester Basel, Giovanni Antonini
  • Label: Sony, DDD, 2014
  • Bestellnummer: 3793163
  • Erscheinungstermin: 11.9.2015
  • Tracklisting
  • Details
  • Mitwirkende
Die Geschöpfe des Prometheus op. 43 (Ballett) (Auszug)
  1. 1 Ouvertüre
Konzert für Violine, Violoncello, Klavier und Orchester C-Dur op. 56 "Tripelkonzert"
  1. 2 1. Allegro
  2. 3 2. Largo
  3. 4 3. Rondo alla Polacca
Egmont op. 84 (Ouvertüre und Musik zu Goethes Trauerspiel) (Auszug)
  1. 5 Ouvertüre
  1. 6 Coriolan e-moll op. 62 (Ouvertüre)