Schöne Aussicht: die jpc-Vinylvorschau (Folge 2: März–April)

2. März 2020

Der Frühling steht vor der Tür und damit auch hoffentlich wieder gutes Wetter. Was wir mit Sicherheit sagen können ist, dass im März und April einige gute Platten erscheinen. Hier ist unsere neue Folge der jpc-Vinylvorschau.

Los geht es heute mit Noel Gallagher’s High Flying Birds, die am 6. März ihre neue »Blue Moon Rising EP« veröffentlichen, die dritte EP in nicht einmal einem Jahr.

Ebenfalls am 6. März erscheint Jonathan Wilsons neues »Dixie Blur«, ein, wie der Vorgänger, verträumtes und experimentierfreudiges Album. Kommt als Doppel-LP auf Mint Green Vinyl.

Nur ein Woche später, am 13. März, erscheint das neue  Album von Thomas Dybdahl: »Fever« heißt das neunte Soloalbum des Norwegers, der hier seine Vorliebe für Funk und Soul offenbart.

Darwin Deez feiert 2020 das 10-jährige Jubiläum seines Debüts. Passend dazu veröffentlicht der US-amerikanische Indie-Folk-Singer-Songwriter am 13. März das 10th Anniversary Reissue: »Darwin Deez: 10 Yearz«.

»I Am Not A Dog On A Chain« ist die neue, mittlerweile 13. Soloplatte von Kultindierocker und The-Smiths-Sänger Morrissey. VÖ ist am 13. März.

Kaum zu glauben, aber wahr: Die irischen New-Wave- und Rocklegenden The Boomtown Rats veröffentlichen am 13. März ihr erstes Album seit 36 Jahren. »Citizens Of Boomtown« gibt es als klassisch-schwarze LP und als limitiertes Indie Retail Exclusive auf Colored Vinyl.

Schallplattenliebhaber und Spice-Girls-Fans aufgepasst: Die legendäre britische Girl Group legt 2020 ihr Album »Spice World« sowie das Best-of-Album »Greatest Hits« neu auf, und zwar auf 180-g-Vinyl.

Mit ihrem neuen Album »The Secret Of Our Time« zeigen Siena Root ab dem 20. März eindrucksvoll, was ihre Heimat Schweden in Sachen Retro-Rock zu bieten hat.

Eine Woche später, am 27. März, erscheint Brian Fallons neues, drittes Soloalbum »Local Honey«. Die unverwechselbare Stimme und der entschleunigte Americana-Sound des Gaslight-Anthem-Sängers harmonieren nach wie vor bestens.

Und noch ein paar Rocklegenden, die 2020 eine lange Releasepause beenden: Pearl Jam sind zurück und im Gepäck haben sie ihr neues Album »Gigaton«, der erste Longplayer seit sieben Jahren.

Kaum zu glauben, dass bereits zehn Jahre sei Bon Ivers erster EP »Blood Bank« vergangen sind. Zum Jubiläum kommt am 27. März das Reissue auf rotem Vinyl mit vier Bonus-Live-Tracks.

Eine Woche später, am 3. April, erschient Thundercats neues Album »It Is What It Is«, eine Songsammlung mit enormer Bandbreite, und zwar was die Themen, die Gäste und vor allem die Musik betrifft. Schallplattenfans haben die Wahl zwischen Red Vinyl, Clear Vinyl, Cream Vinyl und limitierter Picture Disc.

Ebenfalls am 3. April erscheint M. Wards »Migration Stories«, die mittlerweile zehnte Soloplatte des Musikers und She-&-Him-Mitglieds, ein vielseitiges Alternative-Country-Album.

Vor 37 Jahren veröffentlichten Marillion ihr Debütalbum »Script for a Jester’s Tear« und legten damit den Grundstein für ihre beeindruckende Karriere. Am 3. April legen die Progressive-Rock-Legenden das Album noch einmal auf: als umfangreiches Deluxe Box Set mit vielen spannenden Extras auf vier LPs.

Nach Teil eins in 2017 veröffentlicht Rocklegende Peter Maffay am 3. April den zweiten Teil seines Balladen-Best-ofs »Erinnerungen 2 – Die stärksten Balladen«. Mit dabei sind ruhige und gefühlvolle Songs aus 50 Jahren.

Sieben Jahre haben ihre Fans auf diesen Moment gewartet: Die US-Rocker The Strokes legen 2020 endlich ihr neues, sechstes Album »The New Abnormal« vor. Ein außergewöhnlich gutes Comeback.

Folk-Pop und Indierock, Balladen voller Herz- und Weltschmerz und Songs, die das Leben feiern: Provinz gehören 2020 zu den spannendsten Newcomern des Deutschpops. Am 17. April kommt ihr Debüt »Wir bauten uns Amerika« auf orangefarbenem Vinyl.

Vor zwei Jahren musste die Hiphop-Community Abschied einem ihrer Helden nehmen: dem erst 26-jährigen Mac Miller. Am 17. April erscheint mit »Circles« ein posthumes Album, sein sechster Longlayer.

Wahlweise als schwarze Doppel-LP oder als 3-LP-Set mit blauem Vinyl erscheint am 17. April »All Rise«, das neue Album von Sänger Gregory Porter, das zwischen Jazz, Soul, Blues, Funk und Gospel, zwischen Glaube, Liebe und Politik die perfekte Balance findet.

»Echtzeit« – der Name von Liedermacherin Anna Depenbuschs neuem Album ist Programm, denn sowohl inhaltlich, musikalisch als auch technisch ist diese Platte wie das Leben: ungeschnitten, analog, direkt, echt. VÖ ist am 24. April.

Zwei spannende Reissue für Alternative- und Indierockfans: Blackmail legen 2020 ihre Alben »Bliss Please« und »Friend Or Foe« neu auf, und zwar als Colored Vinyls. Beide sind allerdings auf jeweils 500 Stück limitiert. Das gilt auch für das Best-of »1997–2013«, das am selben Tag auf Doppel-LP erscheint.

Weitere spannende Blogartikel und BlogCast-Episoden findet ihr hier:

Schlagwörter: , ,

Christoph van Kampen

Verfasst von Christoph van Kampen

Christoph van Kampen ist unser Texter und Redakteur. Neben Rock, Pop, Klassik und Jazz beschäftigt sich der Schallplattenliebhaber bevorzugt mit dem Thema Vinyl, zum Beispiel hier im Blog.


Alle Beiträge von Christoph van Kampen

Eine Antwort zu “Schöne Aussicht: die jpc-Vinylvorschau (Folge 2: März–April)”

  1. Alex sagt:

    Vielen Dank für die stets kurzweiligen und hervorragend geschriebenen Texte, Herr van Kampen.