Slash: Orgy Of The Damned

Blues-Party mit Gästen

Auf seinem neuen Album »Orgy Of The Damned« widmet sich Guns N’Roses-Gitarrist Slash mit prominenter Unterstützung einer alten Liebe – dem Blues.

Zwölf – mal mehr, mal weniger – bekannten Bluesnummern verpasst der filigrane Musiker einen mitreißenden, zeitgemäßen Anstrich. Final veredelt werden die Songs von hochkarätigen Gastsängern wie AC/DCs Brian Johnson, Billy F. Gibbons von ZZ Top, Iggy Pop und Beth Hart.

Orgy Of The Damned
2 LPs
LP (Long Play)

Die gute alte Vinyl - Langspielplatte.

Bewertung:

Wir können nicht sicherstellen, dass die Bewertungen von solchen Verbrauchern stammen, die die Ware tatsächlich genutzt oder erworben haben.

Artikel wird nachgefertigt.
Voraussichtlich wieder lieferbar Anfang Juni 2024
EUR 29,99*

Der Artikel Slash: Orgy Of The Damned wurde in den Warenkorb gelegt.

Zum Warenkorb Weiter einkaufen
    • Label: Sony, 2024
    • Bestellnummer: 11790410
    • Erscheinungstermin: 17.5.2024

    Weitere Ausgaben von Orgy Of The Damned

    • Tracklisting

    Die Hörproben gehören zum Artikel Slash: Orgy Of The Damned (CD). Das Tracklisting kann bei diesem Artikel ggf. abweichen.

    LP

    1. 1 Side A: The Pusher (feat. Chris Robinson)
    2. 2 Crossroad Blues (feat Gary Clark Jr.)
    3. 3 Hoochie Coochie Man (feat. Billy Gibbons)
    4. 4 Side B: Oh Well (feat. Chris Stapleton)
    5. 5 Key To The Highway (feat. Dorothy)
    6. 6 Awful Dream (feat. Iggy Pop)

    LP

    1. 1 Side C: Born Under A Bad Sign (feat. Paul Rogers)
    2. 2 Papa Was A Rolling Stone (feat. Demi Lovato)
    3. 3 Killing Floor (feat. Brian Johnson)
    4. 4 Side D: Living For The City (feat. Tash Neal)
    5. 5 Stormy Monday (feat. Beth Hart)
    6. 6 Metal Chestnut