Filter

    Memory Lane (Limited Numbered Edition) (Hybrid-SACD)

    Memory Lane (Limited Numbered Edition) (Hybrid-SACD)
    Super Audio CD
    SACD (Super Audio CD)

    Die SACD verwendet eine höhere digitale Auflösung als die Audio-CD und bietet außerdem die Möglichkeit, Mehrkanalton (Raumklang) zu speichern. Um die Musik in High-End-Qualität genießen zu können, wird ein spezieller SACD-Player benötigt. Dank Hybrid-Funktion sind die meisten in unserem Shop mit "SACD" gekennzeichneten Produkte auch auf herkömmlichen CD-Playern abspielbar. Dann allerdings unterscheidet sich der Sound nicht von einer normalen CD. Bei Abweichungen weisen wir gesondert darauf hin (Non-Hybrid).

    Bewertung:
    Nur noch 1 Stück am Lager. Danach versandfertig innerhalb 1-2 Wochen (soweit verfügbar beim Lieferanten)
    EUR 41,99*

    Der Artikel Memory Lane (Limited Numbered Edition) (Hybrid-SACD) wurde in den Warenkorb gelegt.

    Ihr Warenkorb enthält nun 1 Artikel im Wert von EUR 41,99.

    Zum Warenkorb Weiter einkaufen
      • Label: Universal, 1967-70
      • Bestellnummer: 9804365
      • Erscheinungstermin: 24.4.2020
      • Tracklisting
      1. 1 Elton John: Your song
      2. 2 The Mamas & The Papas: Dream a little dream of me
      3. 3 Cat Stevens: Father and son
      4. 4 Rod Stewart: Handbags & gladrags
      5. 5 Tom Jones: Green green grass of home
      6. 6 Diana Ross: Reach out and touch
      7. 7 Bobbie Gentry & Glen Campbell: All I have to do is dream
      8. 8 Dana: All kinds of everything
      9. 9 The Sandpipers: Come saturday morning
      10. 10 Stevie Wonder: My cherie amour
      11. 11 Marvin Gaye & Tammi Terrell
      12. 12 The Jackson 5: I'll be there
      13. 13 Diana Ross & The Supremes: What becomes of the broken hearted
      14. 14 Timi Yuro: Interlude
      15. 15 Scott Walker: If you go away
      16. 16 Engelbert Humperdinck: The last waltz
      17. 17 Free: All right now
      18. 18 Dusty Springfield: The look of love
      19. 19 Bobbie Gentry: I'll never fall in love again
      20. 20 Burt Bacharach: What the world needs now is love