Johann Sebastian Bach: Kantaten BWV 82 & 199

Kantaten BWV 82 & 199
Edition Staatskapelle Dresden Vol. 51
2 CDs
CD (Compact Disc)

Herkömmliche CD, die mit allen CD-Playern und Computerlaufwerken, aber auch mit den meisten SACD- oder Multiplayern abspielbar ist.

Bewertung:

Wir können nicht sicherstellen, dass die Bewertungen von solchen Verbrauchern stammen, die die Ware tatsächlich genutzt oder erworben haben.

Nur noch 1 Stück am Lager. Danach versandfertig innerhalb einer Woche (soweit verfügbar beim Lieferanten)
EUR 24,99*

Der Artikel Johann Sebastian Bach (1685-1750): Kantaten BWV 82 & 199 wurde in den Warenkorb gelegt.

Ihr Warenkorb enthält nun 1 Artikel im Wert von EUR 24,99.

Zum Warenkorb Weiter einkaufen
  • (BWV 82 "Ich habe genug"; BWV 199 "Mein Herz schwimmt in Blut")
    +Sinfonias zu den Kantaten BWV12 & 21
  • Tracklisting
  • Details
  • Mitwirkende

Disk 1 von 2 (CD)

Ich Hatte Viel Bekümmernis Bwv 21 (Kantate) (Auszug)
  1. 1 Ich hatte viel Bekümmernis (Sinfonia)
Ich Habe Genug Bwv 82 (Kantate) (Auszug)
  1. 2 Ich habe genug (Aria)
  2. 3 Recitativo
  3. 4 Schlummert ein, ihr matten Augen (Aria)
  4. 5 Mein Gott! wenn kömmt das schöne: Nun! (Recitativo)
  5. 6 Ich freue mich auf meinen Tod (Aria)
Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen Bwv 12 (Kantate) (Auszug)
  1. 7 Sinfonia
Mein Herze Schwimmt Im Blut Bwv 199 (Kantate) (Auszug)
  1. 8 Mein Herze schwimmt im Blut (Recitativo)
  2. 9 Stumme Seufzer, stille Klagen (Aria)
  3. 10 Doch Gott muss mir gnädig sein (Recitativo)
  4. 11 Tief gebückt und voller Reue (Aria)
  5. 12 Auf diese Schmerzens-Reu (Recitativo)
  6. 13 Ich, Dein betrübtes Kind (Choral)
  7. 14 Ich lege mich in diese Wunden (Recitativo)
  8. 15 Wie freudig ist mein Herz (Aria)

Disk 2 von 2 (CD)

  1. 1 Interview mit Philippe Herreweghe
Requiem (Messa da Requiem) (Auszug)
  1. 2 Requiem
  2. 3 Dies irae
  3. 4 Tuba mirum
Requiem op. 5 (Grande Messe des Mortes) (Auszug)
  1. 5 Dies irae
Sinfonie Nr. 2 c-moll "Auferstehungs-Sinfonie" (Auszug)
  1. 6 Auferstehen, ja auferstehen
  1. 7 Interview mit Andreas Schreiber