Johannes Brahms: Chorwerke

Chorwerke
Warum
CD
CD (Compact Disc)

Herkömmliche CD, die mit allen CD-Playern und Computerlaufwerken, aber auch mit den meisten SACD- oder Multiplayern abspielbar ist.

Bewertung:

Wir können nicht sicherstellen, dass die Bewertungen von solchen Verbrauchern stammen, die die Ware tatsächlich genutzt oder erworben haben.

lieferbar innerhalb 1-2 Wochen
(soweit verfügbar beim Lieferanten)
EUR 19,99*

Der Artikel Johannes Brahms (1833-1897): Chorwerke wurde in den Warenkorb gelegt.

Ihr Warenkorb enthält nun 1 Artikel im Wert von EUR 19,99.

Zum Warenkorb Weiter einkaufen
Verlängerter Rückgabezeitraum bis 31. Januar 2023
Alle zur Rückgabe berechtigten Produkte, die zwischen dem 1. bis 31. Dezember 2022 gekauft wurden, können bis zum 31. Januar 2023 zurückgegeben werden.
  • Warum ist das Licht gegeben dem Mühseligen op. 74 Nr. 1; Intermezzo op. 119 Nr. 1; 5 Gesänge op. 104; Schicksalslied op. 54; 3 Motetten op. 110; 3 Quartette; Fest- und Gedenksprüche op. 109
  • Künstler: Cappella Amsterdam, Daniel Reuss
  • Label: harmonia mundi, DDD, 2013
  • Bestellnummer: 5894793
  • Erscheinungstermin: 14.11.2014
  • Tracklisting
  • Details
  • Mitwirkende

Disk 1 von 1 (CD)

Warum ist das Licht gegeben dem Mühseliges op. 74 Nr. 1 (Motette)
  1. 1 Warum ist das Licht gegeben: Langsam und ausdrucksvoll
  2. 2 Lasset uns: Wenig bewegter
  3. 3 Siehe, wir preisen: Langsam und sanft
  4. 4 Mit Fried und Freud: Choral
  1. 5 Intermezzo op. 119 Nr. 1
Lieder op. 104 Nr. 1-5 (Weltliche A-Cappella-Gesänge)
  1. 6 Nr. 1 Nachtwache 1
  2. 7 Nr. 2 Nachtwache 2
  3. 8 Nr. 3 Letztes Glück
  4. 9 Nr. 4 Verlorene Jugend
  5. 10 Nr. 5 Im Herbst
  1. 11 Schicksalslied op. 54
Motetten op. 110 Nr. 1-3
  1. 12 Nr. 1 Ich aber bin elend
  2. 13 Nr. 2 Ach, arme Welt
  3. 14 Nr. 3 Wenn wir in höchsten Nöten sein
  1. 15 Sehnsucht op. 112 Nr. 1
  2. 16 Abendlied op. 92 Nr. 3
  3. 17 Nächtens op. 112 Nr. 2
Fest- und Gedenksprüche op. 109
  1. 18 Nr. 1 Unsere Väter hofften auf dich
  2. 19 Nr. 2 Wenn ein starker Gewappneter
  3. 20 Nr. 3 Wo ist denn ein so herrlich Volk