Filter

    Laci Boldemann: Black is white - said the Emperor

    Black is white - said the Emperor
    2 CDs
    CD (Compact Disc)

    Herkömmliche CD, die mit allen CD-Playern und Computerlaufwerken, aber auch mit den meisten SACD- oder Multiplayern abspielbar ist.

    Bewertung:
    versandfertig innerhalb von 1-3 Tagen
    (soweit verfügbar beim Lieferanten)
    -13%
    EUR 22,99**
    EUR 19,99*

    Der Artikel Laci Boldemann (1921-1969): Black is white - said the Emperor wurde in den Warenkorb gelegt.

    Ihr Warenkorb enthält nun 1 Artikel im Wert von EUR 19,99.

    Zum Warenkorb Weiter einkaufen
      • Künstler: Sven Nilsson, Gunilla Slättegard, Laila Andersson, Tord Slättegard, Kungliga Hovkapellet, Per Ake Andersson
      • Label: Sterling, AAD/LA, 1965
      • Bestellnummer: 6468800
      • Erscheinungstermin: 28.4.2017
      • Tracklisting
      • Details
      • Mitwirkende

      Disk 1 von 2

      Svart ärr vitt, sa kejsaren (Schwarz ist weiß, sagt der Kaiser) (Märchenoper mit Vorspiel und 2 Akten) (Gesamtaufnahme)
      1. 1 Vorspiel
      2. 2 Arie: Der Wächter erklärt, dass dies eine Stadt für kluge Köpfe und Helden ist
      3. 3 Innerhalb der Mauern herrscht ein böser Kaiser... (1. Akt)
      4. 4 Aber einer bleibt überrascht stehen...
      5. 5 Zunächst als ein Zuckerkuchen bestimmt, erklärt dann der Kaiser selbst, dass der Junge ein Kanarienvogel ist...
      6. 6 Arie: Der Käfig schwebt über den Köpfen der Leute...
      7. 7 Die Prinzessin kommt, um mit ihrem Vater zu sprechen...
      8. 8 Arie: Da erzählt die Prinzessin, dass sie einen schönen Prinzen gesehen hat der auf den Palast zugeritten kommt...
      9. 9 Trompetensignale verkünden die Ankunft des Prinzen...
      10. 10 Die Trompetensignale klingen wieder...
      11. 11 Der Kaiser antwortet nicht sondern zeigt auf zwei große Vasen, eine schwarze und eine weiße...
      12. 12 Arie: Die Nacht rückt näher, es wird dunkler...
      13. 13 Als der Doktor gegangen ist beginnt eine magische Atmosphäre zu herrschen...
      14. 14 Arie: Mit Hilfe der Zauberkugel öffnet er die Türe des Käfigs und singt ein Lied über seine neu gewonnene Freiheit
      15. 15 Der Kaiser hat von seinem Thron den Jungen beobachtet...
      16. 16 Wenn er frei wäre könnte er seine Dienste anbieten...
      17. 17 Der Kaiser ist zufrieden und erklärt, dass der Junge in seinem Dienst ist
      18. 18 Als der Kaiser sich satt gegessen hat, will er ins Bett gehen
      19. 19 Er schläft ein und das tut der Junge auch
      20. 20 Quintett: Der Junge beginnt zu träumen, von der Prinzessin und dem Prinzen, die einander lieben...

      Disk 2 von 2

      1. 1 Es ist der Abend des nächsten Tages... (2. Akt)
      2. 2 Der Junge taucht auf...
      3. 3 Die Prinzessin hat sich im Hintergrund verkleidet versteckt und das Gespräch angehört...
      4. 4 Der Junge prüft sein Inneres
      5. 5 Arie: Um den Jungen noch mehr zu überzeugen singt die Prinzessin über ein Herz...
      6. 6 Der Junge wird von der Bitte der Prinzessin ergiffen und verspricht zu tun, was er kann...
      7. 7 Terzett: Der Narr, der Läufer und der Junge beginnen zu suchen und finden den Prinzen-Käfig in der Luft schwebend
      8. 8 Die drei locken den Wachmann weg...
      9. 9 Quartett: Während der Doktor voller Zorn im Käfig empor steigt singen die anderen die zurüclgeblieben sind...
      10. 10 Plötzlich erscheint der Kaiser mit der Prinzessin...
      11. 11 Als der Junge sich unterwürfig zeigt, will er ihn nicht bestrafen, sondern ihn als Freund behalten
      12. 12 Der Kaiser will seine düsteren gedanken verdrängen...
      13. 13 Duett: Um frei zu sein befiehlt er dem Narr und dem Läufer ein lustiges Lied zu singen...
      14. 14 Jetzt befiehlt der Kaiser Tanz...
      15. 15 Plötzlich fällt ein Licht durch die Fenster von einem hellen schillernden Stern...
      16. 16 Der Junge singt: "Sieh den Stern wie er strahlt" und geht langsam zum Kaiser...
      17. 17 Der Kaiser nimmt die Krone von seinem Kopf...
      18. 18 Der Kaiser setzt die Krone auf des Prinzen Haupt und dankt dem Jungen...
      19. 19 Duett: Der Kaiser spricht von Liebe, die wie der Ring im Wasser sich ausbreitet...