Trio Panta Rhei - Piano Trios

Trio Panta Rhei - Piano Trios
Super Audio CD
SACD (Super Audio CD)

Die SACD verwendet eine höhere digitale Auflösung als die Audio-CD und bietet außerdem die Möglichkeit, Mehrkanalton (Raumklang) zu speichern. Um die Musik in High-End-Qualität genießen zu können, wird ein spezieller SACD-Player benötigt. Dank Hybrid-Funktion sind die meisten in unserem Shop mit "SACD" gekennzeichneten Produkte auch auf herkömmlichen CD-Playern abspielbar. Dann allerdings unterscheidet sich der Sound nicht von einer normalen CD. Bei Abweichungen weisen wir gesondert darauf hin (Non-Hybrid).

Bewertung:
umgehend lieferbar, Bestand beim Lieferanten vorhanden
EUR 19,99*

Der Artikel Trio Panta Rhei - Piano Trios wurde in den Warenkorb gelegt.

Ihr Warenkorb enthält nun 1 Artikel im Wert von EUR 19,99.

Zum Warenkorb Weiter einkaufen
Portofrei innerhalb Deutschlands
  • Bernstein: Symphonische Tänze aus "West Side Story"
    +Schnyder: Worlds beyond
    +Gershwin / Frolov: Konzertfantasie über Themen aus "Porgy and Bess" op. 19
    +Kapustin: Klaviertrio op. 86
    +Pritsker: 2.Satz aus "Everything Profound"
  • Tonformat: stereo & multichannel (Hybrid)
  • Künstler: Trio Panta Rhei
  • Label: Ars, DDD, 2011
  • Bestellnummer: 9835665
  • Erscheinungstermin: 1.9.2011
  • Tracklisting
  • Details
  • Mitwirkende
West Side Story (Musical) (Querschnitt) (bearb. für Klaviertrio von Trio Panta Rhei)
  1. 1 Prolog: Allegro moderato - Somewhere: Adagio - Scherzo: Vivace e leggiero - Mambo: Meno presto - Cha-cha: Andantino
Worlds beyond für Saxophon, Posaune und Klavier (Fassung für Klaviertrio)
  1. 2 1. Worlds beyond
  2. 3 2. Blues for Schubert
  3. 4 3. Chase
  4. 5 4. Afterthought
  5. 6 5. We schould know better
  1. 7 Fantasie über George Gershwins Porgy and Bess (bearb. für Klaviertrio von Trio Panta Rhei)
Trio für Flöte, Violoncello und Klavier op. 86 (bearb. für Klaviertrio von Nikolai Kapustin)
  1. 8 1. Allegro molto
  2. 9 2. Andante
  3. 10 3. Allegro giocoso
Trio für Violine, Violoncello und Klavier op. 239 (Auszug)
  1. 11 2. (ohne Satzbezeichnung)