Detailinformationen

(Ein Film von Eric Darmon & Franck Mallet). In den 50er Jahren provozierte Pierre Henry mit seiner Musique Concrete, die er gemeinsam mit Pierre Schaeffer entwickelte, einen Skandal. Diese neue Musik wurde nicht mit Noten in einer Partitur für die Instrumentalisten festgehalten, sondern basierte auf Umweltklängen und -geräuschen, die von Maschinen gesammelt, bearbeitet und umgewandelt wurden. Als radikaler Erneuerer komponierte er mehrere "Hits", mit denen er seinerzeit ein revolutionäres Zeichen setzte: Symphonie pour un homme seul, Messe pour le temps présent, Dixieme Remix... Mittlerweile finden sich weltweit junge Musiker und DJs elektronischer Musik, die sich als Fan seiner fantastischen Arbeit der Klangmodernisierung sehen. In Pierre Henry The Art Of Sounds folgen wir ihm dabei, wie er sich mit zwei an einem schwingenden Ausleger befestigten Mikrophonen auf der Promenade Coulée Verte in Paris auf die Suche begibt. Auf dieser Reise begeben wir uns 40 Jahre in die Vergangenheit, wo eine Menschenmenge gerade ein "Concert Couché" (Konzert im Liegen) verlässt und lauschen den Publikumsreaktionen. Laufzeit: 109 Min.
Sprache: Deutsch, Englisch, Französisch
Tonformat: stereo
Bild: 4:3 (NTSC)

EUR 23,99*

lieferbar innerhalb 1-2 Wochen
(soweit verfügbar beim Lieferanten)

portofrei innerhalb Deutschlands