Detailinformationen

+Ouvertüre zu einem symphonischen Konzert op. 26a; Rhapsodie für Cello & Orchester op. 3; Notturno ungherese op. 28
  • Künstler: Mark Kosower, Budapest Symphony Orchestra, Mariusz Smolij
  • Label: Naxos, DDD, 2007/2009
  • Bestellnummer: 4979468
  • Erscheinungstermin: 3.1.2011

Produktinfo

So wie seine Musik für fast 100 Filme hat sich auch die Konzertmusik von Miklós Rózsa einen festen Platz im Repertoire erobert. In der vierten Folge der Naxos-Reihe mit Musik rückt Miklós Rózsa besonders die ungarische Herkunft des Komponisten ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Bereits 1929 greift Rózsa in der Rhapsodie für Cello , dem ersten veröffentlichten Orchesterwerk des Komponisten, ohrenscheinlich ungarische Themen und Melodien auf. 1938 begann er mit der Arbeit an Capriccio, Pastorale e Danza, Op. 14, das nach Überarbeitung zu Drei Ungarische Skizzen wurde und bei seiner Uraufführung 1939 beim Internationalen Musikfestival in Baden-Baden begeistert aufgenommen wurde.

Rezensionen


„Um es gleich vorweg zu nehmen: Das ist eine großartige Aufnahme!“ (Ensemble über 8.570570, Ungarische Musik für Cello und Klavier mit Mark Kosower)

„Eine rundum empfehlenswerte Platte“ (klassik. com über 8.570190, Rózsa–Musik für Violine und Klavier)
  • Tracklisting
  • Mitwirkende
  1. 1 Overture to a Symphony Concert, Op. 26a (revised version)
  2. 2 Rhapsody, Op. 3
  3. 3 Notturno ungherese, Op. 28
  4. 4 3 Hungarian Sketches, Op. 14a: No. 1. Capriccio
  5. 5 3 Hungarian Sketches, Op. 14a: No. 2. Pastorale
  6. 6 3 Hungarian Sketches, Op. 14a: No. 3. Danza

EUR 7,99*

lieferbar innerhalb einer Woche
(soweit verfügbar beim Lieferanten)