Detailinformationen

Instrumentalstücke von Playford, Locke, Mell, Eckles, Corbetta
  • Künstler: La Beata Orlanda
  • Label: CarpeDiem, DDD, 2008
  • Bestellnummer: 3664982
  • Erscheinungstermin: 10.1.2014

Produktinfo

„John come kiss me now“ ist eine farbenfrohe Sammlung englischer Hof-, Kammer- und Tanzmusik aus dem 17. Jahrhundert, gespielt auf historischen Instrumenten in verschiedensten Besetzungen von dem Freiburger Ensemble für Alte Musik „La Beata Olanda“ (zu deutsch: „Das Schöne Holland“).

Der inhaltliche Schwerpunkt dieser CD ist die Gegenüberstellung von ganz unterschiedlichen musikalischen Welten dieser Zeit – einerseits finden sich hier ernste und wohl durchdacht komponierte Suiten von Matthew Locke (1621-1677), die offensichtlich für höfische Zwecke komponiert waren, zum andächtigen Zuhören und zur Entspannung des Geistes. Auf der anderen Seite stehen ausgelassene Tänze aus John Playfords „The English Dancing Master“, eine abenteuerliche Sammlung von Tanzweisen und Liedern, die nur als Melodien überliefert sind und damit viel Platz zum freien Arrangieren und Improvisieren lassen. Davon wurde auf dieser CD ausführlich Gebrauch gemacht!

Claudia Hoffmann spielt die Playford-Tänze dieser Aufnahme auf einer nach historischen Vorbildern gebauten Pochette, der sogenannten Tanzmeistergeige, die diesen Stücken eine ganz spezielle Färbung und ein aufregendes Klangbild verleiht.
Der Gambist und Blockflötist Gerald Stempfel spielt fast ausschließlich von ihm selbst gebaute Renaissanceblockflöten, jede einzigartig in Klangfarbe und Charakter.
Thorsten Bleich spielt auf dieser CD gleich eine ganze Sammlung von Lauteninstrumenten – so erscheinen in den Playford-Tänzen Renaissance- und Barockgitarren, ein Chitarrone mit Metallsaiten, in den Locke-Suiten Theorbe und Erzlaute... Aufgenommen wurde die CD im August 2008 in der Klosterkirche Auhausen, einem Ort, der nicht nur klanglich, sondern auch atmosphärisch durch seine unglaublich kreativen, mal witzigen, mal ernsten historischen Wand- und Deckenmalereien wie geschaffen schien, diese Art von Musik hier entstehen zu lassen.

Pressestimmen

musikansich. de: "So viel eigene Klangfarbe der Instrumente, so viel Phantasie der Solisten sind auf einer CD nicht oft zu finden. Der letzte Track mit Playford-Stücken wird von einem Gewitter grundiert, das die Klosterkirche Auhausen grummelnd umkreist und schwerfällig in die Tänze einstimmt. Macht einfach Spaß und ist mit selbstverständlicher Professionalität musiziert und aufgenommen!"
  • Tracklisting
  • Details
  • Mitwirkende

The English dancing master (Auszug)

  1. 1 Nobody's Jig

Suite Nr. 7 g-moll / G-Dur "The little Consort"

  1. 2 Pavane - Ayre - Courante - Sarabande

The Division Violin (Auszug)

  1. 3 John come kiss me now - The jovial beggars - Simeron's Dance
  1. 4 Spanische Pavane (für Gitarre solo)

Suite Nr. 2 d-moll / D-Dur "The Broken Consort" (2. Teil)

  1. 5 Pavane - Ayre - Galliard - Ayre - Sarabande

Suite Nr. 4 e-moll (a-moll) "Consort of two parts: For several friends"

  1. 6 Pavane - Allemande - Courante - Ayre - Sarabande - Jigg
  1. 7 Division to a Ground
  2. 8 Ground c-moll (für Cembalo solo)

Suite Nr. 6 a-moll / A-Dur "Consort of two parts: for several friends"

  1. 9 Pavane - Ayre - Courante - Fantazie - Ayre - Courante - Jigg

The English dancing master (Auszug)

  1. 10 Irish Bouree
  2. 11 Scots Rant
  3. 12 Wallingford House
  4. 13 The Queen's delight

EUR 19,99

-10%

EUR 17,99*

lieferbar innerhalb einer Woche
(soweit verfügbar beim Lieferanten)

portofrei innerhalb Deutschlands