Detailinformationen

Sonata La Castella; Sonata La Melena; Sonata La Cesta; Sonata La Stella; Sonata La Sabbatina; Sonata La Clemente
+Froberger: Lementation faite sur la mort tres douloureuse de sa Majeste Imperiale Ferdinand le troisieme; Toccata Nr. 3 in F; Suite d-moll
  • Künstler: Ensemble Le Concert Brise
  • Label: CarpeDiem, DDD, 2009
  • Bestellnummer: 3480140
  • Erscheinungstermin: 10.1.2014

Produktinfo

Style fantastique ist die neue CD des Ensembles Le Concert Brisé unter der Leitung von William Dongois (Zink) mit den sechs Sonaten op. 3 für Violine und Continuo von Giovanni Pandolfi- Mealli (1620 - ca. 1669). Dongois beweist eindrucksvoll seine absolute Souveränität als Zink- Virtuose, indem er diese Musik mit Leichtigkeit so erklingen lässt, als wäre sie nie für ein anderes Instrument gedacht gewesen.

Neben William Dongois spielen Carsten Lohff (Cembalo und Orgel) und Éric Bellocq (Laute und Theorbe). Das verwendete Cembalo ist ein originales Rückers-Instrument von 1632. Diese CD ist eine echte Live-Aufnahme, was sie unter allen Einspielungen für Zink hervorhebt. Musik, Interpretation und Klang laden ein zu einer Reise in die metaphysische Ungreifbarkeit des Phänomens, das wir Musik nennen.

Pressestimmen

Toccata 05 / 2011: "Die Sonaten sind für Solovioline geschrieben, werden aber von William Dongois auf dem Zink geblasen, Das ist eine damals durchaus übliche Vorgehen sweise und entspricht der Komposition absolut Denn William Dongois bläst weich und subtil, gesanglich fa st, hält lange Spannungsbögen und besticht durch die Klarheit seines stets spannenden Vortrags, Und wie gesagt, das ist live eingespielt! Dennoch erklingt der Zink stets, in jeder Situation, fehlerfrei, elegant und nie pompös, Die Schwierigkeit ist nämlich tatsächlich in der Kombination der "leisen Instrumente" Cembalo und Laute gegenüber dem Schmettern eines forciert gebla senen Zinks zu sehen, Wie gut solche Instrumente aber harmonieren, hört man bei dieser Einspielung, einem, wie ich anmerken sollte, Schulbeispiel, wie so etwas gemacht werden muss, Auch die Kombination aus Werken zweier unterschiedlicher Komponisten ist geglückt Wie sehr hier der Stylus fantasticus verbindendes Element ist, merkt man am nahtlosen Übergang der Stücke, Hier haben sich die Au sführenden von ihrer absolut besten Seite gezeigt und Mut zum Risiko bewiesen: Solche Qualität live zu spielen und permanent aufrecht zu erhalten, das ist wahre Meisterschaft!"
  • Tracklisting
  • Details
  • Mitwirkende
  1. 1 Sonate "La castella"
  2. 2 Sonate "La melana"
  3. 3 Lamentation faîte sur la mort tres douleureuse de sa Majesté Impériale Ferdinand le troisième
  4. 4 Sonate "La cesta"
  5. 5 Toccata Nr. 3 D-Dur
  6. 6 Sonate "La stella"
  7. 7 Sonate "La sabbatina"

Suite d-moll

  1. 8 1. Allemande
  2. 9 2. Courante
  3. 10 3. Sarabanda
  4. 11 4. Gigue
  1. 12 Sonate "La clemente"

EUR 19,99

-10%

EUR 17,99*

nur noch 1 Stück am Lager. Danach versandfertig innerhalb 2-3 Wochen (soweit verfügbar beim Lieferanten)