Schöne Aussicht: die jpc-Vinylvorschau (Folge 2: März–April)

4. März 2019

Es ist wieder so weit: Wir geben euch heute einen kleinen Ausblick auf das, was Vinylfans in den kommenden zwei Monaten so alles erwartet. Mit dabei sind neue Alben, spannende Reissues und die eine oder andere Überraschung.

Ian Brown: Ripples Gut Ding will Weile haben. Im Falle des neuen Soloalbums von Ian Brown sogar ganze zehn Jahre. »Ripples«, das Comebackalbum des ehemaligen Stone-Roses-Sängers, kommt am 1. März.

Mit seiner Single »Leave A Light On« gelang Tom Walker 2018 ein echter Welthit. Am 1. März 2019 kommt endlich, worauf seine Fans sehnsüchtig gewartet haben: das Debütalbum des gefeierten britischen Newcomers: »What A Time To Be Alive«.

»Shine A Light« heißt das neu Album von Bryan Adams. Es handelt sich dabei bereits um das 14. Studioalbum des kanadischen Rocksängers und Weltstars, für das er mit einem echten Hochkaräter zusammenarbeitete. VÖ: 1. März.

Nachdem Bela B bereits im Januar 2019 sein erstes Soloalbum erneut aufgelegt hat, dürfen sich Fans des Ärzte-Mitglieds nun auch noch über das Vinyl-Reissue seines zweiten Longplayers freuen: »Code B« erscheint am 1. März.

Erst letztes Jahr veröffentlichte Hozier seine »Nina Cried Power«-EP, um das Warten auf ein neues Album etwas schöner zu machen. Am 1. März 2019 hält er Wort und präsentiert mit »Wasteland, Baby!« sein mit Spannung erwartetes zweites Album.

Zum 25. Geburtstag ihres legendären Reunion-Albums veröffentlichen die Eagles am 8. März ein Reissue von »Hell Freezes Over«. Die 25th-Anniversary-Edition kommt auf 180-g-Doppel-Vinyl.

Sechs Jahre haben Didos Fans auf diesen Moment gewartet: Die britische Popsängerin und Songwriterin veröffentlicht am 8.März 2019 endlich ihr neues, mittlerweile fünftes Album »Still On My Mind«.

Foals: Everything Not Saved Will Be Lost Forever Pt.1 »Everything Not Saved Will Be Lost Pt.1« heißt, der Titel verrät es bereits, Teil eins eines Doppelalbums von Foals. Die Platte erscheint am 8. März. Teil zwei soll bereits im Herbst 2019 folgen. Indie- und Math-Rock halten sich hier gekonnt die Waage.

Sage und schreibe 35 Jahre ist es her, dass Alphaville ihr legendäres Debütalbum »Forever Young« veröffentlichten und damit weltweit große Erfolge feierte. Passend zum Jubiläum präsentiert die deutsche Kultband am 15. März 2019 das Vinyl-Reissue.

Fast hätte man schon nicht mehr daran geglaubt: The Cinematic Orchestra kehren 2019 nach neun Jahren mit einem neuen Album zurück aus dem Studio. Der passende Titel: »To Believe«.

Ein schwedischer Posaunist, ein deutscher Pianist, ein schwedischer Bassist, ein deutscher Schlagzeuger, vier absolute Hochkaräter des europäischen Jazz. Nils Landgren, Michael Wollny, Lars Danielsson und Wolfgang Haffner präsentieren am 15. März 2019 ihr Kollaborationsalbum »4 Wheel Drive«.

Der musikalische Weg aus einer schweren Krise, ein tief trauriges, aber dennoch starkes und optimistisches Werk: »Broken« von Friska Viljor erscheint am 15. März auf Vinyl.

Bereits im November 2019 erschien die CD. Schallplattenliebhaber unter den Fans von Steven Wilson müssen sich bis zum 22. März 2019 gedulden. Dann nämlich gibt es das Konzertalbum »Home Invasion: In Concert At The Royal Albert Hall 2018« auf fünf LPs.

Christopher von Deylen alias Schiller gehört zu den absoluten Pionieren der elektronischen Pop- und Ambientmusik. Am 22. März 2019 vervollständigt der Musiker, Produzent und Komponist sein ohnehin schon beeindruckendes Œuvre mit »Morgenstund«.

25 Jahre nach ihrem Debüt klingen Lambchop so ausgeruht und frisch wie eh und je. Den Beweis dafür gibt es jetzt mit ihrem neuen, mittlerweile 13. Studioalbum »This (Is What I Wanted To Tell You)«. VÖ: 22. März.

Lucy Rose: No Words Left (White Vinyl) Sie hat alles gesagt, zumindest wenn man dem Titel von Lucy Roses neuem Album glaubt. Die britische Singer-Songwriterin präsentiert am 22. März 2019 mit »No Words Left« ihr mit Spannung erwartetes viertes Album.

Nach zwei Modert-Alben präsentiert Techno- und Electronica-Musiker Apparat am 22. März 2019 ein neues Soloalbum. »LP5« glänzt mit gewohnt vertäumten Ambietsounds.

Diverse Meinungsverschiedenheiten führten Ende der 1980er-Jahre dazu, dass sich die Rolling Stones anderen Projekten widmeten. So veröffentlichte auch Keith Richards 1988 sein erstes Soloalbum, das facettenreiche »Talk Is Cheap«. Am 29. März kommt die 30th-Anniversary-Neuauflage.

Ein ganz besonderes Projekt: Sopranistin und Sängerin Beth Gibbons und The Polish Radio Orchestra präsentieren am 29. März 2019 Henryk Góreckis »Sinfonie 3«, die Aufnahme ihres beeindruckenden Konzertes von 2014.

2019 ist es so weit: Kiss feiern ihren Abschied von der Bühne mit einer großen letzten Tournee. Passend dazu veröffentlichen die Rocklegenden jetzt ein brandneues Best-of-Album, das alle großen Hits und Klassiker vereint: »Kissworld – The Best Of Kiss«.

Kaum zu glauben: Mit »You’re The Man« wird am 29. März 2019 ein verschollenes Album von Soulikone Marvin Gaye aus dem Jahr 1972 veröffentlicht, und zwar auf Doppel-LP.

Wieder einmal tolle Nachrichten für alle Schallplattenliebhaber unter den David-Bowie-Fans. Mit »Spying Through A Keyhole« kommt am 5. April eine ganz besondere 7”-Vinyl-Box mit bisher unveröffentlichte Aufnahmen Bowies.

Ein souliges, mitreißendes und inhaltsstarkes Gesamtkunstwerk voller Liebe: »It Rains Love« von Lee Fields & The Expressions. VÖ: 5. April 2019.

Electronica, House, Trip Hop, Breakbeat – irgendwo dazwischen haben The Chemical Brothers die perfekte Balance gefunden. Wie das klingt, verraten sie auf ihrem neuen Album »No Geography«, das am 12. April erscheint.

Die Pet Shop Boys versüßen uns am 12. April das Warten auf ein neues Album mit einer vier Songs starken 12″-EP. Hier ist »Agenda«.

Am 19. April gibt es einen Leckerbissen für alle Vinyljünger unter den Elbow-Fans: Das Livealbum »The Seldom Seen Kid Live At Abbey Road« als Half Speed Master auf Doppel-LP.

Nachdem Ian Gillan und The Javelins bereits im letzten Jahr ein neues Album veröffentlicht haben, erscheint am 19. April 2019 ein alter Schatz des Deep-Purple-Sängers zusammen mit einer seiner ersten Bands: das 1994er-Album »Raving With Ian Gillan & The Javelins«.

The Cranberries: In the End Sie haben es fertiggestellt: Mehr als ein Jahr nach dem Tod von Sängerin Dolores O’Riordan veröffentlichen The Cranberries am 26. April ihr neues, achtes Studioalbum. »In The End« lautet der Titel der Platte, auf der die Leadsängerin ein letztes Mal zu hören ist.

Nach seinem Libertines-Comeback vor vier und einem neuen Soloalbum vor drei Jahren meldet sich Peter Doherty 2019 mit neuer Band und neuem Album zurück. »Peter Doherty & The Puta Madres« heißen sowohl die Band als auch ihr Debüt.

Haben wir in unserer Vorschau vielleicht ein Album vergessen? Wir freuen uns auf eure Tipps.

Habt ihr Lust auf ein paar weitere spannende Artikel?

Hier findet ihr ein paar:

Schlagwörter: ,

Christoph van Kampen

Verfasst von Christoph van Kampen

Christoph van Kampen ist unser Texter und Redakteur. Neben Rock, Pop, Klassik und Jazz beschäftigt sich der Schallplattenliebhaber bevorzugt mit dem Thema Vinyl, zum Beispiel hier im Blog.


Alle Beiträge von Christoph van Kampen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.