Endlich zurück: 8 lang erwartete Comebackalben aus 2019 (Teil 1)

25. Mai 2019

Es ist jedes Jahr aufs Neue spannend zu sehen, welche Künstler sich nach vielen Jahren Pause endlich mit einem neuen Album zurückmelden. Kaum zu glauben, wie lange sich mache Kandidaten dafür Zeit gelassen haben. Umso schöner, dass sie nun zurück sind. (Sortiert nach der Länge ihrer Releasepause)

Dendemann: Da nich für! Platz 8 (9 Jahre)

Er gehört zu den Pionieren des deutschen Hip-Hops. Vor mehr als 20 Jahren startete er seine Karriere als Rapper der Band Eins Zwo, dann startete er solo durch: Dendemann. Zuletzt mussten seine Fans allerdings ganze neun Jahre auf ein neues Release warten. Im Januar 2019 kam endlich mit »Da nich für!« der Nachfolger von »Vom Vintage verweht« aus 2010.

Stefan Waggershausen: Aus der Zeit gefallen Platz 7 (9 Jahre)

Ebenfalls neun Jahre sind vergangen, seit Stefan Waggershausen sein letztes Album »So ist das Spiel« veröffentlichte. Der mit Spannung erwartete Nachfolger des deutschen Liedermachers kam im Februar mit »Aus der Zeit gefallen«.

The Cinematic Orchestra: To Believe Platz 6 (9 Jahre)

Neun Jahre dauerte auch die Releasepause von The Cinematic Orchestra, die die sechsköpfige britische Band im März mit »To Believe« beendete. Wie gewohnt haben sie sich dafür ein paar erstklassige Gäste eingeladen.

Ian Brown: Ripples Platz 5 (10 Jahre)

Noch ein Jahr länger, nämliche ganze zehn Jahre ließ sich Ian Brown für sein neuen Album Zeit. »Ripples« heißt der Nachfolger von »My Way«, ein weiterer Geniestreich des britischen Rockmusikers, Songwriters und ehemalige Stone-Roses-Sängers.

Rammstein: Rammstein Platz 4 (10 Jahre)

Ebenfalls zehn Jahre ließ diese Comebackalbum auf sich warten: Rammsteins neues unbetiteltes bzw. nach sich selbst benanntes Album. Zuletzt war 2009 ihr Lonplayer »Liebe ist für alle da« erschienen. Till Lindemann und Co. bleiben sich 2019 treu und kombinieren harten Rock, Kultstatus und Provokation.

Beth Gibbons & The Polish National Radio Symphony Orchestra: Henryk Górecki: Sinfonie Nr. 3 Platz 3 (11 Jahre)

Das letzte Release von Beth Gibbons erschien vor 11 Jahren zusammen mit ihrer Band Portishead. Im März meldete sich die Sopranistin nun mit einem gänzlich anderen Projekt zurück. Zusammen mit dem Polish Radio Orchestra präsentierte sie Henryk Góreckis »Sinfonie 3«. Der Mitschnitt entstand bereits 2014.

Alan Parsons: The Secret Platz 2 (15 Jahre)

Sage und schreibe 15 Jahre sind vergangen, seit Alan Parsons das Album »A Valid Path« veröffentlichte. Im April stellte die Rocklegende sein lang erwartetes neues Album »The Secret« vor, auf dem auch einige weitere spannende Vokalisten zu hören sind.

Stray Cats: 40 Platz 1 (26 Jahre)

Mit diesem Comeback haben wohl nur die wenigsten gerechnet: Brian Setzer, Lee Rocker und Slim Jim Phantom alias Stray Cats legen im May 2019 ihr neues Album »40« vor, passend zum 40. Bandgeburtstag. 26 Jahre haben wir darauf gewartet.

Und? Haben wir vielleicht ein Comebackalbum vergessen? Auf welches Comeback wartet ihr seit Jahren vergeblich?

Noch mehr spannende Artikel aus unserem Blog findet ihr hier:

Schlagwörter: , , ,

Christoph van Kampen

Verfasst von Christoph van Kampen

Christoph van Kampen ist unser Texter und Redakteur. Neben Rock, Pop, Klassik und Jazz beschäftigt sich der Schallplattenliebhaber bevorzugt mit dem Thema Vinyl, zum Beispiel hier im Blog.


Alle Beiträge von Christoph van Kampen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.