Felix Mendelssohn Bartholdy: Lieder

Lieder
Noten
  • Klavierauszug, Sammelband
  • Hohe Singstimme / Klavierauszug
Bewertung:
umgehend lieferbar, Bestand beim Lieferanten vorhanden
EUR 32,95*

Der Artikel Felix Mendelssohn Bartholdy: Lieder wurde in den Warenkorb gelegt.

Ihr Warenkorb enthält nun 1 Artikel im Wert von EUR 32,95.

Zum Warenkorb Weiter einkaufen
Portofrei innerhalb Deutschlands
  • Tracklisting
  • Mitwirkende
  1. 1 Sechs Gesänge op. 19 (1834): Frühlingslied, "In dem Walde süße Töne singen kleine Vögelein" Nr. 1 D-Dur op. 19 (1830)
  2. 2 Sechs Gesänge op. 19 (1834): Das erste Veilchen, "Als ich das erste Veilchen erblickt" Nr. 2 F-Dur op. 19
  3. 3 Sechs Gesänge op. 19 (1834): Winterlied, "Mein Sohn, wo willst du hin so spät?" Nr. 3 e-Moll op. 19
  4. 4 Sechs Gesänge op. 19 (1834): Neue Liebe, "In dem Mondenschein im Walde sah ich jüngst die Elfen reiten" Nr. 4 fis-Moll op. 19
  5. 5 Sechs Gesänge op. 19 (1834): Reiselied, "Bringet des treusten Herzens Grüße" Nr. 6 E-Dur op. 19 (1830)
  6. 6 Sechs Gesänge op. 19 (1834): Gruß, "Leise zieht durch mein Gemüt" Nr. 5 D-Dur op. 19
  7. 7 Sechs Gesänge op. 34 (1836): Minnelied, "Leucht't heller als die Sonne" Nr. 1 G-Dur op. 34 (1834)
  8. 8 Sechs Gesänge op. 34 (1836): Auf Flügeln des Gesanges, "Auf Flügeln des Gesanges" Nr. 2 As-Dur op. 34
  9. 9 Sechs Gesänge op. 34 (1836): Frühlingslied, "Es brechen im schallenden Reigen die Frühlingsstimmen los" Nr. 3 G-Dur op. 34
  10. 10 Sechs Gesänge op. 34 (1836): Suleika, "Ach, um deine feuchten Schwingen" Nr. 4 e-Moll op. 34
  11. 11 Sechs Gesänge op. 34 (1836): Sonntagslied, "Ringsum erschallt in Wald und Flur viel fernes Glockenklingen" Nr. 5 A-Dur op. 34 (1834)
  12. 12 Sechs Gesänge op. 34 (1836): Reiselied, "Der Herbstwind rüttelt die Bäume" Nr. 6 e-Moll op. 34
  13. 13 Sechs Gesänge op. 47 (?1840): Minnelied, "Wie der Quell so lieblich klinget und die zarten Blumen küßt" Nr. 1 A-Dur op. 47
  14. 14 Sechs Gesänge op. 47 (?1840): Morgengruß, "Über die Berge steigt schon die Sonne" Nr. 2 D-Dur op. 47
  15. 15 Sechs Gesänge op. 47 (?1840): Frühlingslied, "Durch den Wald, den dunkeln, geht holde Frühlingsmorgenstunde" Nr. 3 B-Dur op. 47 (1839)
  16. 16 Sechs Gesänge op. 47 (?1840): Volkslied, "Es ist bestimmt in Gottes Rat" Nr. 4 D-Dur op. 47 (1839)
  17. 17 Sechs Gesänge op. 47 (?1840): Der Blumenstrauß, "Sie wandelt im Blumengarten und mustert den bunten Flor" Nr. 5 A-Dur op. 47 (1832)
  18. 18 Sechs Gesänge op. 47 (?1840): Bei der Wiege, "Schlummre und träume von kommender Zeit" Nr. 6 B-Dur op. 47
  19. 19 Sechs Lieder op. 57 (1843): Altdeutsches Lied, "Es ist in den Wald gesungen" Nr. 1 E-Dur op. 57
  20. 20 Sechs Lieder op. 57 (1843): Hirtenlied, "O Winter, schlimmer Winter, wie ist die Welt so klein!" Nr. 2 g-Moll op. 57 (1839)
  21. 21 Sechs Lieder op. 57 (1843): Suleika, "Was bedeutet die Bewegung? Bringt der Ost mir frohe Kunde?" Nr. 3 E-Dur op. 57
  22. 22 Sechs Lieder op. 57 (1843): O Jugend, o schöne Rosenzeit, "Von allen schönen Kindern auf der Welt" Nr. 4 A-Dur op. 57
  23. 23 Sechs Lieder op. 57 (1843): Venetianisches Gondellied, "Wenn durch die Piazza die Abendluft weht" Nr. 5 h-Moll op. 57 (1842)
  24. 24 Sechs Lieder op. 57 (1843): Wanderlied, "Laue Luft kommt blau geflogen, Frühling soll es sein!" Nr. 6 G-Dur op. 57 (1841)
  25. 25 Sechs Lieder op. 71 (?1847): Tröstung, "Werde heiter, mein Gemüte, und vergiß der Angst und Pein!" Nr. 1 D-Dur op. 71 (1845)
  26. 26 Sechs Lieder op. 71 (?1847): Frühlingslied, "Der Frühling naht mit Brausen, er rüstet sich zur Tat" Nr. 2 A-Dur op. 71 (1845)
  27. 27 Sechs Lieder op. 71 (?1847): An die Entfernte, "Diese Rose pflück ich hier in der weiten Ferne" Nr. 3 B-Dur op. 71 (1847)
  28. 28 Sechs Lieder op. 71 (?1847): Schilflied, "Auf dem Teich, dem regungslosen, weilt des Mondes holder Glanz" Nr. 4 A-Dur op. 71 (1842)
  29. 29 Sechs Lieder op. 71 (?1847): Auf der Wanderschaft, "Ich wandre fort ins ferne Land" Nr. 5 h-Moll op. 71 (1847)
  30. 30 Sechs Lieder op. 71 (?1847): Nachtlied, "Vergangen ist der lichte Tag, von ferne kommt der Glocken Schlag" Nr. 6 Es-Dur op. 71 (1847)
  31. 31 Drei Lieder für eine tiefe Stimme op. 84 (1850): Da lieg ich unter den Bäumen, "Da lieg ich unter den Bäumen, trüb ist mein Herz mir und schwer" Nr. 1 G-Dur op. 84 (1831)
  32. 32 Drei Lieder für eine tiefe Stimme op. 84 (1850): Herbstlied, "Im Walde rauschen dürre Blätter" Nr. 2 h-Moll op. 84 (1839)
  33. 33 Drei Lieder für eine tiefe Stimme op. 84 (1850): Jagdlied, "Mit Lust tät ich ausreiten durch einen grünen Wald" Nr. 3 G-Dur op. 84 (1834)
  34. 34 Sechs Gesänge op. 86 (1851): Es lauschte das Laub so dunkelgrün, "Es lauschte das Laub so dunkelgrün" Nr. 1 E-Dur op. 86
  35. 35 Sechs Gesänge op. 86 (1851): Morgenlied, "Erwacht in neuer Stärke, begrüß ich, Gott, dein Licht" Nr. 2 D-Dur op. 86
  36. 36 Sechs Gesänge op. 86 (1851): Die Liebende schreibt, "Ein Blick von deinen Augen in die meinen" Nr. 3 Es-Dur op. 86 (1831)
  37. 37 Sechs Gesänge op. 86 (1851): Allnächtlich im Traume, "Allnächtlich im Traume seh ich dich und seh dich freundlich grüßen" Nr. 4 e-Moll op. 86
  38. 38 Sechs Gesänge op. 86 (1851): Der Mond, "Mein Herz ist wie die dunkle Nacht, wenn alle Wipfel rauschen" Nr. 5 E-Dur op. 86
  39. 39 Sechs Gesänge op. 86 (1851): Altdeutsches Frühlingslied, "Der trübe Winter ist vorbei" Nr. 6 F-Dur op. 86 (1847)
  40. 40 Sechs Gesänge op. 99: Erster Verlust, "Ach, wer bringt die schönen Tage" Nr. 1 F-Dur op. 99 (1841)
  41. 41 Sechs Gesänge op. 99: Die Sterne schau'n in stiller Nacht, "Die Sterne schau'n in stiller Nacht" Nr. 2 a-Moll op. 99
  42. 42 Sechs Gesänge op. 99: Lieblingsplätzchen, "Wißt ihr, wo ich gerne weil' in der Abendkühle?" Nr. 3 G-Dur op. 99
  43. 43 Sechs Gesänge op. 99: Das Schifflein, "Ein Schifflein ziehet leise den Strom hin seine Gleise" Nr. 4 Es-Dur op. 99 (1841)
  44. 44 Sechs Gesänge op. 99: Wenn sich zwei Herzen scheiden, "Wenn sich zwei Herzen scheiden" Nr. 5 e-Moll op. 99 (1845)
  45. 45 Sechs Gesänge op. 99: Es weiß und rät es doch keiner, "Es weiß und rät es doch keiner" Nr. 6 g-Moll op. 99
  46. 46 Elf Gesänge op. 8 (1828): Minnelied im Mai, "Holder klingt der Vogelsang" Nr. 1 F-Dur op. 8
  47. 47 Elf Gesänge op. 8 (1828): Das Heimweh, "Was ist's, das mir den Atem hemmet" Nr. 2 d-Moll op. 8
  48. 48 Elf Gesänge op. 8 (1828): Italien, Schöner und schöner schmückt sich der Plan" Nr. 3 G-Dur op. 8
  49. 49 Elf Gesänge op. 8 (1828): Erntelied, "Es ist ein Schnitter, der heißt Tod" Nr. 4 a-Moll op. 8
  50. 50 Elf Gesänge op. 8 (1828): Pilgerspruch, "Laß dich nur nichts nicht dauern, mit Trauern sei stille!" Nr. 5 F-Dur op. 8
  51. 51 Elf Gesänge op. 8 (1828): Frühlingslied, "Jetzt kommt der Frühling, der Himmel isch blau" Nr. 6 E-Dur op. 8 (1824)
  52. 52 Elf Gesänge op. 8 (1828): Maienlied, "Man soll hören süßes Singen in den Auen überall" Nr. 7 G-Dur op. 8
  53. 53 Elf Gesänge op. 8 (1828): Andres Maienlied (Hexenlied), "Die Schwalbe fliegt, der Frühling siegt" Nr. 8 g-Moll op. 8
  54. 54 Elf Gesänge op. 8 (1828): Romanze, "Einmal aus seinen Blicken, von seinem süßen Mund" Nr. 10 g-Moll op. 8
  55. 55 Elf Gesänge op. 8 (1828): Im Grünen, "Willkommen im Grünen! Der Himmel ist blau und blumig die Au" Nr. 11 E-Dur op. 8
  56. 56 Elf Gesänge op. 8 (1828): Abendlied, "Das Tagewerk ist abgetan. Gib, Vater, deinen Segen!" Nr. 9 F-Dur op. 8
  57. 57 Zwölf Lieder op. 9 (1830): Frage, "Ist es wahr, daß du stets dort in dem Laubgang" Nr. 1 A-Dur op. 9
  58. 58 Seemanns Scheidelied, "Es freut sich alles weit und breit" d-Moll (1831)
  59. 59 Zwölf Lieder op. 9 (1830): Geständnis, "Kennst du nicht das Glutverlangen, diese Qual und diese Lust" Nr. 2 A-Dur op. 9
  60. 60 Zwölf Lieder op. 9 (1830): Wartend (Romanze), "Sie trug einen Falken auf ihrer Hand" Nr. 3 h-Moll op. 9
  61. 61 Zwölf Lieder op. 9 (1830): Im Frühling, "Ihr frühlingstrunknen Blumen, ihr Bäume, monddurchblinket" Nr. 4 D-Dur op. 9 (1829)
  62. 62 Zwölf Lieder op. 9 (1830): Im Herbst, "Ach, wie schnell die Tage fliehen, wo die Sehnsucht neu erwacht" Nr. 5 fis-Moll op. 9
  63. 63 Zwölf Lieder op. 9 (1830): Scheidend, "Wie so gelinde die Flut bewegt" Nr. 6 E-Dur op. 9
  64. 64 Zwölf Lieder op. 9 (1830): Sehnsucht, "Fern und ferner schallt der Reigen" Nr. 7 D-Dur op. 9
  65. 65 Zwölf Lieder op. 9 (1830): Frühlingsglaube, "Die linden Lüfte sind erwacht" Nr. 8 E-Dur op. 9 (1830)
  66. 66 Zwölf Lieder op. 9 (1830): Ferne, "In weite Fernen will ich träumen" Nr. 9 Es-Dur op. 9
  67. 67 Zwölf Lieder op. 9 (1830): Verlust, "Und wüßten's die Blumen, die kleinen" Nr. 10 d-Moll op. 9
  68. 68 Zwölf Lieder op. 9 (1830): Entsagung, "Herr, zu Dir will ich mich retten" Nr. 11 F-Dur op. 9
  69. 69 Zwölf Lieder op. 9 (1830): Die Nonne, "Im stillen Klostergarten eine bleiche Jungfrau ging" Nr. 12 a-Moll op. 9
  70. 70 Lieder ohne Opuszahl: Des Mädchens Klage, "Der Eichwald brauset, die Wolken ziehn" h-Moll
  71. 71 Lieder ohne Opuszahl: Keine von der Erde Schönen, "Keine von der Erde Schönen waltet zaubernd gleich dir" A-Dur
  72. 72 Lieder ohne Opuszahl: Schlafloser Augen Leuchte, "Schlafloser Augen Leuchte, trüber Stern" e-Moll
  73. 73 Lieder ohne Opuszahl: Warnung vor dem Rhein, "An den Rhein, zieh nicht an den Rhein, mein Sohn" G-Dur
  74. 74 Der Blumenkranz, "An Celias Baum in stiller Nacht hängt, Blumen, treuer Liebe Pfand! A-Dur
  75. 75 Das Waldschloß, "Wo noch kein Wandrer gegangen" e-Moll (1835)
  76. 76 Pagenlied, "Wenn die Sonne lieblich schiene wie in Welschland, lau und blau" a-Moll (?1835)
  77. 77 Ich hör ein Vöglein, "Ich hör ein Vöglein locken, das wirbt so süß" B-Dur (1841)
  78. 78 Todeslied der Bojaren, "Leg in den Sarg mir mein grünes Gewand, Trubor!" G-Dur
  79. 79 Geistliches Lied (Arioso), "Doch der Herr, er leitet die Irrenden recht" Nr. 1 G-Dur op. 112