10 Musikbücher, die ihr 2019 nicht verpasst haben solltet

9. Dezember 2019

Wie schon in den letzten Jahren haben wir auch Ende 2019 wieder eine Liste für alle Bücherwürmer unter den Musikliebhabern: »10 Musikbücher, die ihr 2019 nicht verpasst haben solltet«. Wir stellen euch zehn aktuelle Highlights aus der Welt der Musikbücher vor, darunter Autobiografien, Songbücher, Genre-Werke und mehr. (Sortiert nach dem Erscheinungsdatum)

Platz 10

Nicht nur, dass sich The-Who-Fans im Dezember über ein neues Album der Rocklegenden freuen durften, zudem erschien mit »My Generation« bereits im Februar 2019 die Autobiografie von Roger Daltrey. Hier erfahren sie alles, was Sie über die Rockikone wissen wollen.

Platz 9

Als Sänger und Gitarrist von Status Quo schrieb er viele Jahre lang Musikgeschichte: Francis Rossi. In seiner Autobiografie »Ich rede zu viel«, die am 14. März erschien, gewährt er einen tiefen Einblick in sein Leben, das neben vielen Erfolgen auch einige turbulente Zeiten zu bieten hatte.

Platz 8

Woodstock – das legendärste Musikfestival aller Zeiten feierte 2019 seinen 50. Geburtstag. Michael Lang war einer der Organisatoren. Am 3. Mai erschien jetzt erstmals die deutsche Übersetzung seines Buches »Woodstock – Die wahre Geschichte. Vom Macher des legendären Festivals«. Ein humorvoller und durch und durch spannender Blick hinter die Kulissen.

Platz 7

Ob früher mit Uncle Tupelo, heute mit seinen Bands Wilco, Loose Fur und Tweedy oder als Solokünstler – Jeff Tweedy ist eine absolute Songwriterikone. Sein neues Buch »Let’s Go (So We Can Get Back)« beschreibt seinen Werdegang mit Hochs und Tiefs und vor allem seine Liebe zur Musik. VÖ: 22. August.

Platz 6

Mit »Like A Killer In The Sun« erschien am 30. August die erste offizielle und einzige deutsche Sammlung der Songtexte von Bruce Springsteen. Leonardo Colombati wirft einen Blick auf die Biografie des Musikers sowie auf 100 Songs der Rocklegende, die von keinem Geringeren als Heinz Rudolf Kunze übersetzt wurden.

Platz 5

 »Rock 04« ist der – Überraschung – vierte Teil der bekannten Serie »Rock – Das Gesamtwerk der größten Rock-Acts im Check«. Der neue Band dieses umfangreichen Lexikons erschien am 12. September und widmet sich Musikern wie Brian Wilson, Jeff Beck, Eagles, Rory Gallagher, John Lennon, Paul McCartney, The Police und vielen mehr. Neben der Künstlergeschichte warten Albumanalysen, Lieblingssongs, Diskografien, Fotos und mehr. Ein absolutes Basiswerk.

Platz 4

Die Geschichte des Jazz in Deutschland – wer könnte die besser erzählen als der deutsche Musikwissenschaftler und Direktor des Jazzinstitut Darmstadt, Wolfram Knauer. »Play yourself, man!« lautet der Titel seiner umfangreichen Genrebetrachtung von den Anfängen in den 1920ern bis heute. Erschienen am 26. September.

Platz 3

Er war der Manager von Led Zeppelin, er verhalf ihnen zu Erfolg, Reichtum und Ruhm, und wurde selbst zur Legende: Peter Grant. Mit »Peter Grant – Ein Leben für Led Zeppelin« erschien am 2. Oktober das beeindruckende Porträt von Autor Mark Blake.

Platz 2

»Ich« heißt die neue Autobiografie von Elton John. Der Sänger und Musiker erzählt die komische, tief bewegende und manchmal unglaubliche Geschichte seines Lebens, von seiner Kindheit im Londoner Vorort bis zum Weltstar. VÖ war am 15. Oktober.

Platz 1

Andrew Ridgeley? Ja, genau: das andere WHAM!-Mitglied neben George Michael. In seinem Buch »WHAM! George & ich«, das am 6. Dezember erschien, erzählt er die Geschichte der Band, ihrer Freundschaft, von guten und schlechten Zeiten.

So, das waren sie, unsere wichtigsten Musikbücher aus 2019. Welche Bücher habt ihr im letzten Jahr gelesen, die Musikliebhaber unbedingt kennen sollten? Wir freuen uns auf eure Kommentare.

PS: Noch mehr spannende Blog-Beiträge findet ihr hier:

Schlagwörter: , , ,

Christoph van Kampen

Verfasst von Christoph van Kampen

Christoph van Kampen ist unser Texter und Redakteur. Neben Rock, Pop, Klassik und Jazz beschäftigt sich der Schallplattenliebhaber bevorzugt mit dem Thema Vinyl, zum Beispiel hier im Blog.


Alle Beiträge von Christoph van Kampen

Eine Antwort zu “10 Musikbücher, die ihr 2019 nicht verpasst haben solltet”

  1. Siegfried Raichle sagt:

    Sie hätten in Ihrer Werbung erwähnen sollen, dass es sich NICHT um Bücher über klassische Musik handelt. Auf diese 10 kann ich wohl verzichten.