• T. Rex
  • Electric Warrior (40th Anniversary Deluxe Edition)
  • 2 CDs i **;

Detailinformationen

  • Label: A&M
  • Bestellnummer: 2472203
  • Erscheinungstermin: 20.4.2012

Weitere Ausgaben von Electric Warrior

* Digipack

Produktinfo

Diese neuen Formate sind voll mit bisher unveröffentlichten Demos und Outtakes. Das Herzstück ist allerdings das Album Electric Warrior - geremastert von Tony Visconti, der es ursprünglich produziert hatte.

Dieses Jahr ist der 40. Jahrestag des Glam Rock! Electric Warrior, das zweite Album von T. Rex, erschien im September 1971 und der Nummer 1-Hit "Hot Love" war es, der die Bewegung in Gang setzte, die die nächsten Monate immer mehr Fahrt aufnahm und 1972 dann vollständig explodierte. 1971 kam der Durchbruch für Mark Bolan und mit einer Spur von Glitter, die er bei seiner Performance von "Hot Love" bei Top of the Pops am 10. März unter dem Auge trug, läutete er eine neue Ära ein: Glam bzw. Glitter-Rock. Ende 1971 waren Marc Bolan und die Rexmania so groß, dass man sich erstmalig ernsthaft an die Beatlemania von 1963 erinnert fühlte.

Electric Warrior war zweimal an der Spitze der UK-Charts: vom 18. Dezember 1971 bis 29. Januar 1972 und dann noch einmal vom 5. bis 19. Februar 1972.



Kernstück ist die vom ursprünglichen Produzenten Tony Visconti neu gemasterte Version von Electric Warrior, die hier mit vier Bonustracks erscheint: der auf keinem Album enthaltenen Single "Hot Love" (# 1 im Februar 1971) und den B-Seiten "There Was A Time / Raw Ramp", "King Of The Mountain Cometh" und "Woodland Rock".

Die zweite CD in der Deluxe Version beginnt mit dem bisher unveröffentlichten Gedicht "The Electric Warrior", vorgetragen von Marc Bolan. Die Aufnahme entstand zu Promozwecken fürs amerikanische Radio und ist am Ende des Albums in voller Länge zu hören.

Als nächstes kommt eine alternative Version des Albums, die sich aus unveröffentlichten Demos und Outtakes zusammensetzt. Dazu kommen noch in London und New York entstandene, ebenfalls unveröffentlichte Demos eines kürzlich erst aufgetauchten Instrumentals aus den "Hot Love"-Sessions und ein T. Rex-Cover des Rockabilly-Klassikers "Honey Don't" von Carl Perkins.

Rezensionen


,,Die Geburt des Glamrock - gebührend gefeiert." (Audio, Juli 2012)

Disk 1 von 2

  1. 1 Mambo sun Start
  2. 2 Cosmic dancer Start
  3. 3 Jeepster Start
  4. 4 Monolith Start
  5. 5 Lean woman blues Start
  6. 6 Get it on Start
  7. 7 Planet queen Start
  8. 8 Girl Start
  9. 9 The motivator Start
  10. 10 Life's a gas Start
  11. 11 Rip off Start
  12. 12 There was a time - raw ramp (b-side) Start
  13. 13 Hot love (a-side) Start
  14. 14 King of the mountain cometh (b-side) Start
  15. 15 Woodland rock (b-side) Start

Disk 2 von 2

  1. 1 Electric warrior poem -us radio promo Start
  2. 2 Mambo sun -instrumental edit Start
  3. 3 Cosmic dancer -single-vocal mix Start
  4. 4 Jeepster -single-vocal mix Start
  5. 5 Monolith -working version Start
  6. 6 Lean woman blues -working version Start
  7. 7 Get it on -full length version Start
  8. 8 Planet queen -working version Start
  9. 9 Girl -alternate master Start
  10. 10 The motivator -working version Start
  11. 11 Life's a gas -working version Start
  12. 12 Rip off -instrumental Start
  13. 13 Raw ramp -working version Start
  14. 14 Electric boogie -working version Start
  15. 15 Untitled instrumental aka a lot of rubbish -studio out-take Start
  16. 16 Honey don't -studio out-take Start
  17. 17 Planet queen -electric home demo Start
  18. 18 Girl -acoustic home demo Start
  19. 19 Jeepster -electric home demo Start
  20. 20 Get it on -acoustic home demo Start
  21. 21 Electric warrior poem and radio advert -us radio promo Start

EUR 18,99

-21%

EUR 14,99*

Artikel am Lager