Detailinformationen

  • Label: Repertoire, 1974
  • FSK ab 0 freigegeben
  • Bestellnummer: 1491582
  • Erscheinungstermin: 16.11.2012

Weitere Ausgaben von On The Road To Freedom

  1. 1 On The Road To Freedom Start
  2. 2 The World Is Changing (I Got A Woman Back In Georgia) Start
  3. 3 So Sad (No Love Of His Own) Start
  4. 4 Fallen Angel Start
  5. 5 Funny Start
  6. 6 We Will Shine Start
  7. 7 Carry My Load Start
  8. 8 Lay Me Back Start
  9. 9 Let 'Em Say What They Will Start
  10. 10 I Can't Take It Start
  11. 11 Riffin Start
  12. 12 Rockin' Til The Sun Goes Down Start
  13. 13 So Sad (No Love Of His Own) (Single Version) Start
*** Digipack

Produktinfo

Man sagt, “Die Freiheit ist ein berauschender Wein.”, was auch sicherlich der Gitarren-Gott Alvin Lee schmecken durfte, als er 1974 zusammen mit dem amerikanischen Sänger Mylon LeFevre dieses Album kreierte.

Alvin hat viele Jahre damit verbracht mit Ten Years After schweren Rock ‚n‘ Roll zu zelebrieren, bevor er den Sprung wagte ins gefühlvolle musikalische Fahrwasser wagte. Mit Mylon als Sänger und Schreiber von frischen Material, hat das Album eine entspannte Atmosphäre erhalten und bei Alvin einen neuen Sound entlockt. Zusätzlich wurde er von einer Vielzahl Gastmusikern wie Stevie Winwood am Piano, Jim Capaldi am Schlagzeug und Tim Hinkley an der Orgel unterstützt. Zudem enthält das Album einen Auftritt von einem „Hari Georgeson“, der George Harrison’s „So Sad (No Love Of His Own)“ mit einem speziellen Gefühl performed.

Das 12 Track Album wird durch die Single-A-Seite von „So Sad“ aufgewertet und es gibt wie gewohnt die umfangreichen Liner – Notes on Chris Welch, mit Hintergrundinformationen zu diesem Album und zu Alvin Lee’s Solo-Karriere.

Product Information


‘Freedom is a heady wine’, they say, and guitar hero Alvin Lee certainly tasted plenty when he teamed up with American singer Mylon LeFevre to create this excellent 1974 vintage album.

Alvin had spent many years performing heavy rock’n’roll with Ten Years After before he took the plunge and headed in a more soulful musical direction. With Mylon taking lead vocals on some of the tracks and writing fresh material, the album has a different, more relaxed feel that coaxed new sounds out of Alvin. He was also encouraged by a plethora of guest stars, notably Stevie Winwood on piano, Jim Capaldi on drums and Tim Hinkley on organ. There is even an appearance by one ‘Hari Georgeson’ who seems to perform George Harrison’s ‘So Sad (No Love Of His Own)’ with special feeling!....

This 12 track album is boosted by the inclusion of an extra bonus A-side single version of ‘So Sad’, and it also has comprehensive CD liner notes by Chris Welch, detailing the evolution of the album and Alvin’s blossoming solo career.

Rezensionen


,,Das Reissue basiert auf früheren aus dem Hause Repertoire, unterscheidet sich von denen durch erneutes solides Remastering, frische Liner-Notes und die Digipak-Verpackung." (Good Times, Februar / März 2013)

EUR 11,99

-33%

EUR 7,99*

nur noch 1 Stück am Lager. Danach versandfertig innerhalb einer Woche (soweit verfügbar beim Lieferanten)