Detailinformationen

Streichquartette Nr. 6 & 13;Große Fuge op. 133 für
Streichquartett

  • Künstler: Artemis Quartett
  • Label: Virgin, DDD, 2009
  • FSK ab 0 freigegeben
  • Bestellnummer: 8977099
  • Erscheinungstermin: 16.4.2010

Filmausschnitte/Videotrailer

  1. 1 String Quartet Op.18 No.6 in B flat major: I. Allegro con brio Start
  2. 2 String Quartet Op.18 No.6 in B flat major: II. Adagio ma non troppo Start
  3. 3 String Quartet Op.18 No.6 In B Flat Major: Iii. Scherzo. Allegro - Trio Start
  4. 4 String Quartet Op.18 No.6 in B flat major: IV. La Malinconia. Adagio - attacca Start
  5. 5 String Quartet Op.18 No.6 in B flat major: V. Allegretto quasi allegro Start
  6. 6 String Quartet Op.130 in B flat major: I. Adagio ma non troppo - Allegro Start
  7. 7 String Quartet Op.130 in B flat major: II. Presto Start
  8. 8 String Quartet Op.130 In B Flat Major: Iii. Poco Scherzoso. Andante Con Moto Ma Non Troppo Start
  9. 9 String Quartet Op.130 in B flat major: IV. Alla Danza tedesca. Allegro assai Start
  10. 10 String Quartet Op.130 in B flat major: V. Cavatina. Adagio molto espressivo Start
  11. 11 String Quartet Op.130 in B flat major: VI. Grosse Fuge Op.133. Ouverture. Allegro - Meno mosso e moderato - Allegro Start

Produktinfo

Das Artemis Quartett auf dem Weg zur Beethoven-Gesamtaufnahme
Wenn es derzeit ein Kammermusikensemble gibt, das sich auf allerhöchstem Niveau für das Streichquartettschaffen Ludwig van Beethovens stark macht, dann ist es das Artemis Quartett. Nach und nach erarbeitet das Ensemble seine Gesamtaufnahme des Beethovenschen Quartettschaffens – begleitet von besten Kritiken auf internationaler Ebene. Mit der neuen CD stößt das Quartett nun weit ins Spätwerk vor.

Pressestimmen

FonoForum 07 / 10: "Sie kombiniert Beethovens op. 18, 6 mit dem B-Dur-Quartett op. 130. Ein kammermusikalischer Koloss, der beispielhaft für den spröden Spätstil des Komponisten steht: Nur zu oft irritiert er Hörer und Interpreten mit schroffen Kontrasten und den mitunter rücksichtslosen Anforderungen. Das Presto, zum Beispiel, geht an die Grenzen des Spielbaren und zwingt manche Ensembles zu einem gemäßigten Tempo. Nicht so das Artemis-Quartett - die Virtuosität der Geigerin Natalia Prishepenko ist beeindruckend, ebenso wie die Natürlichkeit, mit der sie und die Kollegen die wunderbare Kavatina musizieren: ganz innig, aber unsentimental und in vergleichsweise flüssigem Tempo. Auch in der Großen Fuge modellieren sie das dichte Geschehen zu einem faszinierenden Klanggewebe."

EUR 19,99

-50%

EUR 9,99*

versandfertig innerhalb von 1-3 Tagen
(soweit verfügbar beim Lieferanten)