Detailinformationen

  • Künstler: Janne Rättyä,Akkordeon
  • Label: Ondine, DDD, 2011
  • Bestellnummer: 2703919
  • Erscheinungstermin: 21.5.2012

Goldberg-Variationen, Aria Mit 30 Veränderungen (Clavierübung Iv) Bwv 988

  1. 1 Aria Start
  2. 2 Variation 1 a 1 Clav. Start
  3. 3 Variation 2 a 1 Clav. Start
  4. 4 Variation 3 a 1 Clav. - Canone all'unisuono Start
  5. 5 Variation 4 a 1 Clav. Start
  6. 6 Variation 5 a 1 ovvero 2 Clav. Start
  7. 7 Variation 6 a 1 Clav. - Canone alla seconda Start
  8. 8 Variation 7 a 1 ovvero 2 Clav. - Al tempo di Giga Start
  9. 9 Variation 8 a 2 Clav. Start
  10. 10 Variation 9 a 1 Clav. - Canone alla terza Start
  11. 11 Variation 10 a 1 Clav - Fughetta Start
  12. 12 Variation 11 a 2 Clav. Start
  13. 13 Variation 12 - Canone alla quarta Start
  14. 14 Variation 13 a 2 Clav. Start
  15. 15 Variation 14 a 2 Clav. Start
  16. 16 Variation 15 a 1 Clav. - Canone alla quinta in moto contrario Start
  17. 17 Variation 16 - Ouverture a 1 Clav. Start
  18. 18 Variation 17 a 2 Clav. Start
  19. 19 Variation 18 a 1 Clav. - Canone alla sesta Start
  20. 20 Variation 19 a 1 Clav. Start
  21. 21 Variation 20 a 2 Clav. Start
  22. 22 Variation 21 - Canone alla settima Start
  23. 23 Variation 22 - Alla breve a 1 Clav. Start
  24. 24 Variation 23 a 2 Clav. Start
  25. 25 Variation 24 - Canone all'ottava a 1 Clav. Start
  26. 26 Variation 25 a 2 Clav. Start
  27. 27 Variation 26 a 2 Clav. Start
  28. 28 Variation 27 - Canone alla nona Start
  29. 29 Variation 28 a 2 Clav. Start
  30. 30 Variation 29 a 1 ovvero 2 Clav. Start
  31. 31 Variation 30 a 1 Clav. - Quodlibet Start
  32. 32 Aria Start

Goldberg-Variationen, Aria Mit 30 Veränderungen (Clavierübung Iv) Bwv 988 (Auszug)

  1. 33 Variation 8 Start
  2. 34 Variation 9 Start
  3. 35 Variation 11 Start
  4. 36 Variation 12 Start
  5. 37 Variation 17 Start
  6. 38 Variation 22 Start
  7. 39 Variation 28 Start
  8. 40 Variation 30 Start

Produktinfo

Auf der vorliegenden CD nimmt uns Jann Rättyä, einer der erfolgreichsten klassischen Akkordeonisten, auf eine existentielle und weite Reise mit. Die Goldberg-Variationen, die 1741 in Nürnberg erschienen sind, markieren als eine Ikone für das Phänomen vergeistigter Musik den Ausgangspunkt von Bachs Spätwerk, das im Laufe der Jahre immer abstrakter werden sollte.

Dabei bilden sie die ideale Balance zwischen sinnlich wahrnehmbarem, klanglichem Ausdruck und unüberhörbarer mathematischer Tiefenstruktur. Daran ändert auch das Akkordeon als Soloinstrument, das viel zu lange lediglich im folkloristischen Sektor verortet war, nichts.

Die Frische der Interpretation des mit einer seltenen Musikalität gesegneten Rättyä zeigt, wie ausdrucksstark und filigran das Akkordeon klingen kann, um der Komplexität dieser Tastenkomposition alle Ehre zu machen.

EUR 17,99*

lieferbar innerhalb einer Woche
(soweit verfügbar beim Lieferanten)

portofrei innerhalb Deutschlands