Detailinformationen

Tonformat: stereo/DTS-HD 5.1
  • Künstler: Orchestre National de Lyon, Leonard Slatkin
  • Label: Naxos, DDD, 2011
  • Bestellnummer: 2984956
  • Erscheinungstermin: 27.8.2012

Weitere Ausgaben von Symphonie fantastique

  1. 1 Le Corsaire (Der Korsar) op. 21 (Ouvertüre)

Symphonie fantastique (Episode aus dem Leben eines Künstlers) op. 14a

  1. 2 1. Rêveries - Passions: Largo - Allegro agitato e appassionato assai - Religiosamente
  2. 3 2. Un bal - Valse: Allegro non troppo
  3. 4 3. Scène ax champs: Adagio
  4. 5 4. Marche au supplice: Allegro non troppo
  5. 6 5. Songe d'une nuit de Sabbat: Larghetto - Allegro
  6. 7 Dies irae
  7. 8 Ronde du Sabbat

Symphonie fantastique (Episode aus dem Leben eines Künstlers) op. 14a

  1. 9 2. Un bal (Fassung für Horn)

Produktinfo

Kein Happy-End für die Liebe – epochale Musik für die Nachwelt
Die Symphonie fantastique hatte nicht nur weitreichenden Einfluss auf nachfolgende Komponisten wie Liszt und Wagner, sondern trägt als musikalisches Drama in fünf Sätzen konzipiert inhaltlich auch autobiografische Züge, die Berlioz zu diesem grandiosen Werk verarbeitete. Während der Entstehungszeit der Symphonie fantastique litt der Komponist an seiner leidenschaftlichen, aber tragischerweise unerwiderten Liebe zu der irischen Schauspielerin Harriet Smithson. Diese Liebe tritt in der Symphonie fantastique als Leitmotiv immer wieder auf und lässt den Hörer erkennen, wie sich die Geschichte entwickelt. Der im Drama unter Liebeskummer leidende Protagonist träumt im Opiumrausch, dass er seine Liebste aus Rache für ihre Gefühlskälte und Untreue ermordet und dafür hingerichtet wird. Später begegnet er seiner Liebe als Hexe bei einem Hexensabbat. Berlioz hat Harriet Smithson doch noch geheiratet, aber die Ehe hielt lediglich sieben Jahre.

Der amerikanische Dirigent Leonard Slatkin genießt als Interpret eines umfangreichen und vielseitigen Repertoires weltweit große Beachtung.

EUR 15,99*

lieferbar innerhalb einer Woche
(soweit verfügbar beim Lieferanten)