Detailinformationen

  • Künstler: Neue Philharmonie Westfalen, Heiko Mathias Förster
  • Label: Solo, DDD, 2010
  • Bestellnummer: 1477051
  • Erscheinungstermin: 14.11.2011
  1. 1 I. Trauermarsch Start
  2. 2 II. Sturmisch bewegt, mit grosster Vehemenz Start
  3. 3 Iii. Scherzo Start
  4. 4 IV. Adagietto Start
  5. 5 V. Rondo-Finale Start

Produktinfo

Die Botschaft war düster und verhieß nichts Gutes. Der erste Satz von Gustav Mahlers Fünfter Sinfonie, die am Anfang des 20. Jahrhunderts entstand, setzte ein unheilvolles Vorzeichen an den Beginn des neuen Zeitalters: Hier, im Kopfsatz der Fünften, herrscht eher die „wehleidige Pogromstimmung“, die Alma Mahler häufig in der Gemütsverfassung ihres Mannes zynisch konstatierte und die aus der Getto-Erfahrung seiner trostlosen Kindheit erwachsen war.

Die Neue Philharmonie Westfalen entstand 1996 aus der Fusion zweier Orchester des nördlichen Ruhrgebietes, dem Westfälischen Sinfonieorchester Recklinghausen und dem Philharmonischen Orchester der Stadt Gelsenkirchen.



I. Abteilung
1. Trauermarsch. In gemessenem Schritt. Streng. Wie ein Kondukt
2. Stürmisch bewegt. Mit größter Vehemenz

II. Abteilung
3. Scherzo. Kräftig, nicht schnell

III. Abteilung
4. Adagietto. Sehr langsam
5. Rondo-Finale. Allegro giocoso. Frisch

Neue Philharmonie Westfalen
GMD Heiko Mathias Förster, Dirigent

Markus Schleich, Solo-Horn

EUR 19,99*

lieferbar innerhalb einer Woche
(soweit verfügbar beim Lieferanten)

portofrei innerhalb Deutschlands