Detailinformationen

Suite bergamasque;Petite Suite;Printemps;En blanc et noir;
Symphonie b-moll

  • Künstler: Orchestre National de Lyon, Jun Märkl
  • Label: Naxos, DDD, 2010
  • Bestellnummer: 4940350
  • Erscheinungstermin: 2.5.2011
  1. 1 Suite bergamasque (arr. G. Cloez, A. Caplet for orchestra): I. Prelude Start
  2. 2 Suite bergamasque (arr. G. Cloez, A. Caplet for orchestra): II. Menuet Start
  3. 3 Suite Bergamasque (Arr. G. Cloez, A. Caplet For Orchestra): Iii. Clair De Lune Start
  4. 4 Suite bergamasque (arr. G. Cloez, A. Caplet for orchestra): IV. Passepied Start
  5. 5 Petite suite: I. En bateau (arr. H. Busser for orchestra): I. En bateau Start
  6. 6 Petite suite: I. En bateau (arr. H. Busser for orchestra): II. Cortege Start
  7. 7 Petite Suite: I. En Bateau (Arr. H. Busser For Orchestra): Iii. Menuet Start
  8. 8 Petite suite: I. En bateau (arr. H. Busser for orchestra): IV. Ballet Start
  9. 9 Printemps (arr. H. Busser for orchestra): I. Tres modere Start
  10. 10 Printemps (arr. H. Busser for orchestra): II. Modere Start
  11. 11 En blanc et noir (arr. R. Holloway for orchestra): I. Avec emportement Start
  12. 12 En blanc et noir (arr. R. Holloway for orchestra): II. Lent. Sombre Start
  13. 13 En Blanc Et Noir (Arr. R. Holloway For Orchestra): Iii. Scherzando Start
  14. 14 Symphony in B minor (arr. T. Finno for orchestra): I. Allegro ben marcato Start
  15. 15 Symphony in B minor (arr. T. Finno for orchestra): II. Un poco lento, cantabile Start
  16. 16 Symphony In B Minor (Arr. T. Finno For Orchestra): Iii. Primo Tempo Start

Produktinfo

In Folge 6 der durchweg hoch gelobten Serie mit Orchesterwerken von Claude Debussy beschäftigen sich Jun Märkl und das Orchestre National de Lyon mit Orchestrierungen von Zeitgenossen und Bewunderern des Komponisten. Darüber hinaus enthält die CD auch den einzigen Versuch Debussys, eine Symphony zu schreiben. Von diesem, im Geist der französischen Romantik entstandenen Werk, hat er allerdings lediglich den ersten Satz vollendet.

Rezensionen


„MDR-Chefdirigent Jun Märkl hat sich mit seinem zweiten Orchester, dem Orchestre National de Lyon, als wahrer Debussy-Experte etabliert. …Jun Märkl und sein Lyoner Orchester erweisen sich hier einmal mehr als famose Kenner dieses Genres. Sie begegnen Debussy mit Elan und Esprit, aber auch mit der notwendigen Pointiertheit.“(MDR Figaro)

„Jun Märkl ist hier eine Referenzeinspielung gelungen. Brillant!“(FonoForum)

Pressestimmen

FonoForum 08 / 11: "Das ist eine hochwillkommene, bestens gelungene Fortsetzung der Debussy-Einspielungen des Orchesters aus Lyon unter Jun Märkl, die zu den erfreulichsten Naxos-Produktionen überhaupt zählen."

EUR 7,99*

lieferbar innerhalb einer Woche
(soweit verfügbar beim Lieferanten)

portofrei innerhalb Deutschlands