Detailinformationen

  • Künstler: Barthold Kuijken (Traversflöte),Ewald Demeyere (Cembalo & Fortepiano)
  • Label: Accent, DDD, 2005
  • Bestellnummer: 4553847
  • Erscheinungstermin: 1.9.2006

Disk 1 von 2

Sonate für Flöte und Basso continuo G-Dur Wq 123 (H 550)

  1. 1 1. Andante Start
  2. 2 2. Allegro Start
  3. 3 3. Tempo di minuetto Start

Sonate für Flöte und Basso continuo B-Dur Wq 125 (H 552)

  1. 4 1. Adagio Start
  2. 5 2. Allegro Start
  3. 6 3. Vivace Start

Sonate für Flöte und Basso continuo G-Dur Wq 134 (H 548)

  1. 7 1. Adagio Start
  2. 8 2. Allegro Start
  3. 9 3. Vivace Start

Sonate für Flöte und Basso continuo a-moll Wq 128 (H 555)

  1. 10 1. Andante Start
  2. 11 2. Allegro Start
  3. 12 3. Vivace Start

Sonate für Flöte und Basso continuo D-Dur Wq 131 (H 561)

  1. 13 1. Andante Start
  2. 14 2. Allegretto Start
  3. 15 3. Allegro Start

Disk 2 von 2

Sonate für Flöte und Basso continuo e-moll Wq 124 (H 551)

  1. 1 1. Adagio Start
  2. 2 2. Allegro Start
  3. 3 3. Menuet Start

Sonate Für Flöte Und Basso Continuo D-Dur WQ 126 (H 553)

  1. 4 1. Largo Start
  2. 5 2. Allegro Start
  3. 6 3. Vivace Start

Sonate für Flöte und Basso continuo G-Dur Wq 127 (H 554)

  1. 7 1. Adagio Start
  2. 8 2. Allegro Start
  3. 9 3. Vivace Start

Sonate für Flöte und Basso continuo D-Dur Wq 129 (H 556)

  1. 10 1. Adagio Start
  2. 11 2. Allegro Start
  3. 12 3. Vivace Start

Sonate für Flöte und Basso continuo B-Dur Wq 130 (H 560)

  1. 13 1. Largo Start
  2. 14 2. Allegro Start
  3. 15 3. Allegro Start

Sonate für Flöte und Basso continuo G-Dur Wq 133 (H 564) "Hamburger Sonate"

  1. 16 1. Allegretto Start
  2. 17 2. Rondo: Presto Start

Produktinfo

Trotz der späteren künstlerischen Spannungen ist nicht auszuschließen, dass in der Anfangsphase der Anstellung als königlich preußischer Kammercembalist, einige der Flötensonaten C. P. E. Bachs für Friedrich II. komponiert wurden. Welche Meisterwerke der Preußenkönig ignorierte, wird besonders durch die Interpretation von Barthold Kuijken und Ewald Demeyere deutlich. Diese Musik war ohne Zweifel viel zu schade für den königlich preußischen Ignoranten.

Pressestimmen

FonoForum 02 / 07: "Die Intimität, mit der hier musiziert wird, verdankt sich gewiss auch der auf's Minimum beschränkten Besetzung. Jedenfalls erleben wir hier eine Sternstunde der kammermusikalischen Finesse. Bei allem wie selbstverständlich dahingleitenden Fluss sorgt vor allen Dingen Kuijkens ausgefeilte, geradezu sprechende Artikulation für eine ungeheure Spannung, die aber nie zum Selbstzweck gerät. Hier hören zwei Musiker aufeinander und vor allem auf die Nuancen des Notentextes."

EUR 29,99*

lieferbar innerhalb einer Woche
(soweit verfügbar beim Lieferanten)

portofrei innerhalb Deutschlands