Detailinformationen

+Bridge-Variationen op. 10;Präludium & Fuge op. 29

  • Künstler: Festival Strings Lucerne, Achim Fiedler
  • Label: Oehms, DDD, 2007/2008
  • Bestellnummer: 8584754
  • Erscheinungstermin: 17.10.2008

Simple Symphony op. 4

  1. 1 1. Boisterous bourrée: Allegro ritmico Start
  2. 2 2. Playful pizzicato: Presto possibile pizzcato sempre Start
  3. 3 3. Sentimental saraband: Poco lento e pesante Start
  4. 4 4. Frolicsome finale: Prestissimo con fuoco Start

Variationen über ein Thema von Frank Bridge op. 10

  1. 5 Introduction and theme: Lento maestoso - Allegretto poco lento Start
  2. 6 Variation 1: Adagio - Adagio Start
  3. 7 Variation 2 (March): Presto alla marcia Start
  4. 8 Variation 3 (Romance): Allegretto grazioso Start
  5. 9 Variation 4 (Aria italiana): Allegro brillante Start
  6. 10 Variation 5 (Bourrée classique): Allegro e pesante Start
  7. 11 Variation 6 (Wiener Walzer): Lento - Vivace Start
  8. 12 Variation 7 (Moto perpetuo): Allegro molto Start
  9. 13 Variation 8 (Funeral march): Andante ritmico Start
  10. 14 Variation 9 (Chant): Lento Start
  11. 15 Variation 10 (Fugue and finale): Allegro molto vivace - Lento e solenne Start

Präludium und Fuge op. 29

  1. 16 Präludium Start
  2. 17 Fuge Start

Produktinfo

Pazifist in unfriedlichen Zeiten
Die auf dieser CD vereinten Werke für Streichorchester entstanden in den Jahren zwischen 1933 und 1943, während derer die Welt sich grundlegend veränderte. Der als Sohn eines Zahnarztes geborene Benjamin Britten hatte früh Neigung zu Musik und Talent für das Komponieren gezeigt: Sein erstes Werk stammt aus dem Jahr 1921. Nachdem er ab 1927 Privatstunden in Komposition bei Frank Bridge erhalten hatte, setzte er von 1930 bis 1933 seine Studien in Klavier und Komposition am Royal College of Music in London fort. 1937 traf er Peter Pears, mit dem ihn eine lebenslange Partnerschaft verbinden sollte. Als überzeugte Pazifisten emigrierten beide nach Amerika, als in Europa ein Kriegsausbruch unausweichlich schien – 1943 kehrte das Künstlerpaar in die britische Heimat zurück. Die drei Werke dieser CD kennzeichnen Brittens frühes Schaffen: Die Simple Symphony entstand ursprünglich für ein Schulorchester, mit dem Britten das Werk 1934 auch uraufführte, die Variationen op. 10 erweisen Frank Bridge, dem musikalischem Mentor, die Ehre. Brittens letztes Werk für Streichorchester, Prelude and Fugue op. 29, entstand in Kriegszeiten in den USA – die hochvirtuose Komposition beeindruckt durch konsequente Mehrstimmigkeit des mit 18 Solostreichern besetzen Ensembles.

EUR 13,99

EUR 12,99*

lieferbar innerhalb einer Woche
(soweit verfügbar beim Lieferanten)

portofrei innerhalb Deutschlands