Detailinformationen

+Sonate RV 130 "Al Santo Sepolcro";Sinfonia aus "La Senna
festeggiante" RV 693

  • Künstler: Arte Dei Suonatori
  • Label: BIS, DDD, 2010
  • Bestellnummer: 1484603
  • Erscheinungstermin: 19.10.2011

Konzert für Streicher und Basso continuo C-Dur RV 114

  1. 1 1. Allegro - Adagio Start
  2. 2 2. Ciaccona: Allegro ma non troppo Start

Sonate für 2 Violinen, Viola und Basso continuo Es-Dur RV 130 "Al Santo Sepolcro"

  1. 3 1. Largo molto Start
  2. 4 2. Allegro ma poco Start

Konzert für Streicher und Basso continuo g-moll RV 152

  1. 5 1. Allegro molto Start
  2. 6 2. Andante molto Start
  3. 7 3. Allegro molto Start

Konzert für Streicher und Basso continuo d-moll RV 128

  1. 8 1. Allegro non molto Start
  2. 9 2. Largo Start
  3. 10 3. Allegro Start

Konzert für Streicher und Basso continuo d-moll RV 129 "Concerto Madrigalesco"

  1. 11 1. Adagio Start
  2. 12 2. Allegro Start
  3. 13 3. Adagio Start
  4. 14 4. Allegro molto moderato Start

La senna festeggiante RV 693 (Auszug)

  1. 15 1. Allegro Start
  2. 16 2. Andante molto Start
  3. 17 3. Allegro molto Start

Konzert für Streicher und Basso continuo f-moll RV 143

  1. 18 1. Allegro Start
  2. 19 2. Adagio Start
  3. 20 3. Allegro assai Start

Konzert für Streicher und Basso continuo g-moll RV 157

  1. 21 1. Allegro Start
  2. 22 2. Largo Start
  3. 23 3. Allegro Start

Konzert (Sinfonie) für Streicher und Basso continuo e-moll RV 134

  1. 24 1. Allegro Start
  2. 25 2. Andante Start
  3. 26 3. Allegro Start

Konzert für Streicher und Basso continuo A-Dur RV 158

  1. 27 1. Allegro molto Start
  2. 28 2. Andante molto Start
  3. 29 3. Allegro Start

Produktinfo

Es ist bekannt, dass Vivaldi zu den „Erfindern“ des Solokonzerts gehört, aber weniger bekannt ist, dass er auch der führende Exponent des älteren Concerto a quattro gehört: Musik in vier Abschnitten, denen jeweils verschiedene Spieler zugeordnet werden; wir würden es heute ein Streichorchester mit Continuo nennen. Diese Kompositionen haben durchaus experimentellen Charakter und bieten die wichtigsten Beispiele für die Verwendung von Fugentechnik in Vivaldis Instrumentalmusik. In der Zeit um 1720 bis 1730 schrieb er um die 50 Werke dieses Zuschnitts. Musik zur „Recreation des Gemüths“ (J. S. Bach), durchaus für Freiluftaufführungen geeignet, aber auch in die Kirchen und Theater Venedigs passend.

Pressestimmen

FonoForum 01 / 12: "Und es zeigt sich rasch, dass diese Concerti eine solche Aufgeregtheit gar nicht benötigen. Wie wohlüberlegt gleichwohl einzelne in der Musik angelegte Effekte umgesetzt werden, führen die Suonatori etwa in der Fuge des e-Moll-Concerto RV 134 mit ihrem stockenden Thema vor, das in einem markant hervorgehobenen Orgelpunkt gegen Ende mündet. Dass den Polen auch das nötige Temperament nicht abgeht, beweisen sie nicht zuletzt mit dem fröhlichen Kehraus im Schlusssatz des letzten Konzerts, das einen nun doch nicht mehr ruhig sitzen lässt. Die feinsinnige Umsetzung der raschen Sätze wird allerdings noch von den sensibel dargestellten langsamen Sätzen getoppt. Hier finden feinste Schattierungen zu einer einheitlichen Atmosphäre, die unmittelbar berührt."

EUR 19,99*

lieferbar innerhalb einer Woche
(soweit verfügbar beim Lieferanten)

portofrei innerhalb Deutschlands