CD- und Vinyl-Topseller Mai 2024

3. Juni 2024

Runde Geburtstage, TV-Compilations, Solo-Ausflüge, Alterswerke und ein Karriereüberblick auf Kölsch: Unsere Topseller aus dem Mai waren mal wieder sehr bunt gemischt. Drei starke Vorbesteller haben sich platziert, die übrigen Alben unserer jeweiligen Top 5 sind in den letzten Wochen bereits erschienen. Viel Spaß mit unseren Topsellern aus dem Mai!

Reinhard Mey: »Nach Haus«

Auch nach über fünf Jahrzehnten im Zirkus Musikgeschäft haben die Platten von Reinhard Mey nichts von ihrer Magie verloren. Das sehen auch seine zahlreichen Fans so und haben sein neues Album »Nach Haus« nicht nur bei unseren Topsellern aus dem Mai auf Platz 1 gehievt, sondern auch in den deutschen Albumcharts. Auch die Limitierte Fotobuch Edition war bei euch sehr beliebt.

Bruce Springsteen: »Born in the U.S.A. («40th Anniversary Edition)«

Nicht nur im Katalog von Bruce Springsteen ist »Born In The U.S.A.« ein Juwel. Es gehört auch zu den meistverkauften Alben aller Zeiten weltweit. Zum 40. Geburtstag wird dieser Klassiker nun als »40th Anniversary Edition« neu auf lichtdurchlässigem, rotem Vinyl aufgelegt. Ihr habt nach wie vor richtig Lust auf dieses Album und es im Mai öfter gekauft, als alle anderen LPs aus unserem Shop.

Slash: »Orgy Of The Damned«

Nach einem Monat Pause kehrt Slash mit seinem neuen Album »Orgy Of The Damned« zurück in unsere monatlichen Topseller. Der Langspieler ist gespickt mit tollen Blues-Covern und fantastischen Gastsängern. Ihr habt fleißig bestellt, so dass es für den Guns’N’Roses-Gitarristen für Platz zwei bei den CDs und Rang vier bei den LPs reicht. Die Doppel-LP auf schwarzem Vinyl erscheint im schicken Gatefold Cover.

David Gilmour: »Luck And Strange«

Ende April hat David Gilmour sein neues Album »Luck And Strange« angekündigt, dass im September erscheinen wird. Seitdem bestellt ihr das neue Solo-Werk das Pink Floyd-Gitarristen und -Sängers gerne vor und verhelft dem Musiker nach Platz vier im letzten Monat im Mai zum Silber-Rang beim Vinyl. Vor allem die in Deutschland jpc-exklusive Limited Edition auf Translucent Emerald Vinyl ist nach wie vor sehr beliebt.

Beth Gibbons: »Lives Outgrown«

Beth Gibbons setzt zum bronzenen Doppelschlag an. »Lives Outgrown«, das erste »richtige« Soloalbum der Portishead-Sängerin, steht im Mai sowohl bei den CDs als auch beim Vinyl auf Platz drei. Ihr habt bei dem melancholischen Meisterwerk am liebsten zur Deluxe Edition der CD und zur Limited Indie Deluxe Edition des Vinyls gegriffen.

Niedeckens BAP: »Zeitreise / Live im Sartory«

»Zeitreise / Live im Sartory« ist der perfekte Titel für das neue Livealbum von Niedeckens BAP. Auf 3 CDs nehmen die beliebten Kölsch-Rocker ihre Fans mit auf einen Trip durch 50 Jahre Bandgeschichte. Neben den größten Hits der Band gibt es auch Songs zu hören, die schon lange nicht mehr zum Liveprogramm von Wolfgang Niedecken und Co. gehören. Damit ging es in den deutschen Charts bis auf die Eins und bei uns auf Platz vier der CD-Topseller im Mai.

Various Artists: »Sing meinen Song – Das Tauschkonzert Vol.11«

Bereits in die elfte Runde geht die beliebte Musiksendung »Sing meinen Songs – Das Tauschkonzert« und die zugehörige CD-Kompilation. Dieses Mal waren unter anderem Tim Bendzko, Peter Maffay und Juli-Frontfrau Eva Briegel dabei, um Songs der anderen beteiligten Musiker individuell neu zu interpretieren. Die 3CD mit allen Liedern aus der Show war euer Platz fünf bei den Silberlingen im Mai.

Oasis: »Definitely Maybe (30th Anniversary Edition)«

Zum Abschluss noch ein runder Geburtstag in unseren Topsellern: 10 Jahre nach Springsteens Meisterwerk von Platz 1 veröffentlichten Oasis ihr Debüt »Definitely Maybe«. Das Album leitete den Siegeszug des Britpop ein und machte die Band um die Gallagher-Brüder über Nacht zu Megastars. Die »30th Anniversary Edition« enthält die remasterte Version der Platte auf 2 LPs in der Farbe Strawberries & Cream, oder als 4LP-Deluxe-Edition, mit unveröffentlichten Versionen, Outtakes und weiterem Bonusmaterial.

PS: Weitere spannende Blog-Artikel findet ihr hier:

Schlagwörter: , ,

Marc Albermann

Verfasst von Marc Albermann

Marc Albermann ist unser Texter und Redakteur. Außer für Rock, Pop, Jazz und Klassik interessiert er sich für Filme, Fußball und natürlich Vinyl.


Alle Beiträge von Marc Albermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert