9 monochrome Alben (Nur bezogen auf den Titel ;-))

26. Januar 2018

Die Beatles haben es getan, viele Künstler taten es ihnen bis heute gleich und benannten ihr Album offiziell oder inoffiziell nach einer Farbe. Ein paar dieser monochromen Alben habe wir für euch aufgelistet. (Sortiert nach dem Farbkreis)

Syd Burnham Band: Yellow Album Platz 9: Gelb

Syd Burnham ist eine Singer-Songwriterin aus einen Vorort von Detroit, Michigan und gerade einmal 17 Jahre alt. Im letzten Jahr präsentierte sie zusammen mit ihrer Band ihr großartiges Debüt, das Folk, Blues und Rock kombiniert: das »Yellow Album«.

Stefy: The Orange Album Platz 8: Orange

»The Orange Album« ist das Debütalbum der US-amerikansichen Pop- und New-Wave-Band Stefy. Es erschien im Jahr 2007. Zu den bekanntesten Songs der Platte gehören die Singles »Chelsea« und »Hey School Boy«.

Tocotronic: Tocotronic (Das rote Album)Platz 7: Rot

Das 11. Album von Tocotronic erschien 2015, ist selbstbetitelt und hört inoffiziell auf den Namen »Das rote Album«. Mit gutem Grund, denn es handelt von der Liebe, und zwar in all ihren Facetten.

Whitesnake: The Purple AlbumPlatz 6: Lila

Der Name ist Programm: »The Purple Album« von den britischen Hardrockikonen Whitesnake aus dem Jahr 2015 ist eine Hommage an ihre Kollegen von Deep Purple. Whitesnake-Sänger David Coverdale hatte seine Karriere einst selbst bei der Band begonnen. So schließt sich der Kreis.

Weezer: Weezer (Blue Album)Platz 5: Blau

Das »Blue Album« ist das Debüt von Weezer. Es erschien ursprünglich bereits 1994. Das Album enthält insgesamt zehn Songs, darunter berühmte Klassiker wie »Buddy Holly« und »Say It Ain’t So«. Übrigens gibt es von Weezer auch ein Green, ein Red und ein White Album.

Natalie Ofenböck & Der Nino aus Wien: Das grüne AlbumPlatz 4: Grün

Nach ihrem Musikprojekt Krixis, Kraxi und die Kroxn fanden Natalie Ofenböck und Der Nino aus Wien 2016 erneut zusammen. Eine gemeinsame Reise durch die die Steiermark brachte genug Inspiration für 15 Songs bzw. »Das grüne Album«.

The Beatles: White AlbumPlatz 3: Weiß

Natürlich darf dieser Meilenstein der Musikgeschichte nicht fehlen: Das »White Album« von den Beatles erschien im November 1968 und ist wohl die Mutter der monochromen Albumtitel. Es brachte legendäre Songs wie »Blackbird«, »Ob-La-Di, Ob-La-Da«, »While My Guitar Gently Weeps« und »Hey Jude« hervor.

Olli Schulz & Der Hund Marie: Das beige Album Platz 2: Beige

»Das beige Album« ist das zweite Album von Sänger und Entertainer Olli Schulz und seiner Indierockcombo Olli Schulz und der Hund Marie. Es kam 2005 auf den Markt und ist nach wie vor ein Klassiker des Genres.

Jay Z: The Black Album Platz 1: Schwarz

Rappionier Jay Z veröffentlichte 2003 sein achtes Studiowerk »The Black Album«. Es zählt zu den »500 besten Alben aller Zeiten« des Musikmagazins Rolling Stone. Zu den bekanntesten Songs gehören die Singles »Change Clothes«, »Dirt Off Your Shoulder« und »99 Problems«.

 

 

Haben wir vielleicht ein einfarbiges Album in unserer Liste vergessen? Welches dieser neun Alben ist euer Favorit?

Und wie wäre es jetzt noch mit ein paar anderen hochinteressanten Listen, zum Beispiel:

Schlagwörter: ,

Christoph van Kampen

Verfasst von Christoph van Kampen

Christoph van Kampen ist unser Texter und Redakteur. Neben Rock, Pop, Klassik und Jazz beschäftigt sich der Schallplattenliebhaber bevorzugt mit dem Thema Vinyl, zum Beispiel hier im Blog.

Kommentare sind geschlossen.