Vinyl-Highlights im courier 08/2018

19. Juli 2018

»Was hat das denn eigentlich noch mit Musik zu tun?« fragte mich letztens ein guter Freund. »Dieser ganze Hype um das Vinyl, um farbige Platten, um Grammaturen, Half Speed Mastering und diverse andere High-End-Produktionen… Wir haben früher einfach eine LP gekauft, aufgelegt und höchstens über die Musik oder den Künstler gefachsimpelt.« Natürlich haben sich die Welt und die Plattenteller seitdem weitergedreht, aber – manchmal erscheint es schon so, dass die Musik als solche in den Hintergrund tritt und es wichtiger ist, ein aktuelles Album in der Special-Super-Duper-Limited-Exklusive-Edition zu besitzen und dieses kundzutun (unter Kennern in den entsprechenden Foren auch gern mit einem markigen »R« kommentiert, was soviel heißt wie »… steht auch bei mir im Regal«) als die Musik zu genießen. Und natürlich überhaupt zum anscheinend immer elitärer werdenden Club der Vinyl-Käufer dazuzugehören.

Wie ist Ihre Meinung dazu? Diskutieren Sie gern hier unter dem Beitrag.

Schlagwörter: ,

Gudrun Pusch

Verfasst von Gudrun Pusch

Gudrun Pusch ist die Vinyl-Lady bei jpc. Und wehe, es kommt jemand dem Plattenspieler in ihrem Büro zu nahe!

3 Antworten zu “Vinyl-Highlights im courier 08/2018”

  1. Flo sagt:

    Ich bin zu der Zeit aufgewachsen wo die Schallplatte von der CD „verdrängt“ wurde.
    Ich kannte das eigentlich nur über meinen älteren Bruder.
    2012 habe ich das Vinyl dann für mich entdeckt.
    In erster Linie sammele ich die Alben, die ich noch von früher kenne – ist quasi eine kleine Zeitreise. Es ist einfach klasse dabei etwas in den Händen zu halten.
    Jedoch Suche ich auch nach limitierten und außergewöhnlichen Platten.
    Ich sehe sie als persönliche Schätze meiner Sammlung.
    Allerdings steht der Genuss diese auch abzuspielen an 1. Stelle…

  2. Frank Salomon sagt:

    Seit 1968 besitze ich Plattenspieler (Philips, Dual, Transrotor) in allerhöchster Qualität. Eine LP in den Händen zu halten ist für mich einfach schöner als die Platikhülle mit CD. Die Musik, die ich liebe, kaufe ich nach wie vor, wenn es möglich ist, grundsätzlich als LP. Und der Klang einer LP ist einfach besser als jede digitale CD.

  3. Henk Hompert sagt:

    Henk Hompert,
    Ich bin ein echter Musikliebhaber,freue mich das ich von Freunde, die ich kennen gelernt bei den Verein analog und jetzt auch Mitglied Bin, JPC kennen gelernt haben.
    Spitze Angebot & service!
    Ich hebe privat ein Quad Museum, und Benutse alte Garrard,& Thorens Plattenspieler.
    Die Quad E.S.L. Sind ungemein ehrlich.
    Die schalplatte ist immer wieder ein Genus.
    Das hat geführt, das die c.d. Den zweite Platz eingenommen hat.
    Bin halt froh, das die schalplatte wieder zurück ist.
    Auch das auspacken von eine schalplatte ist viel schöner, als eine cd aus den Plastik holen.
    Der Klang von vinyl ist einfach super.
    L.g.Henk Hompert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.