Jazz-Highlights im courier 09/2017

21. September 2017

Götz Alsmann: In RomGötz Alsmann ist Sänger, Multiinstrumentalist, Moderator und Unterhaltungskünstler. Darüber hinaus reist er gerne. So verschlug es ihn für sein neues Album wieder in eine Weltmetropole, und zwar diesmal nach Rom. Dort widmete er sich, nach französischen Chansons und Stücken des Great American Songbook, nun einigen italienischen Klassikern und verlieh ihnen eine ganz persönliche Note. »In Rom« heißt das neue Album von Götz Alsmann, das Finale seiner musikalischen Reise.

Schlagzeug, Bass, Piano, Orgel und E-Gitarre; Jack DeJohnette, Larry Grenadier, John Medeski und John Scofield: Wo, wenn nicht hier, trifft der Begriff »Jazzsupergroup« haargenau ins Schwarze. Benannt nach dem Hudson River Valley, das alle vier Musiker ihre Heimat nennen, präsentieren sie 2017 ihr gemeinsames Debütalbum »Hudson«. Eigene Kompositionen treffen auf Songs von Folk- und Rocklegenden wie Bob Dylan, Joni Mitchell, Jimi Hendrix und The Band.

Schlagwörter: ,

Dirk Petring

Verfasst von Dirk Petring

Dirk Petring verantwortet u. a. den Produktbereich Jazz und ist gleichzeitig der Allrounder im Pop/Rock/Jazz.

Kommentare sind geschlossen.