Jazz-Highlights im courier 09/2016

8. September 2016

Trio ELF: MusicBoxMusicZu den international am meisten beachteten Jazzformationen Deutschlands zählt seit etwas über zehn Jahren Trio ELF. Das Debütalbum der Band wurde 2006 weltweit von der Fachpresse als eine »Erfrischung des zeitgenössischen Jazz« gefeiert. Zu einer Zeit, als Pianotrios wie die sprichwörtlichen Pilze aus dem Boden schossen, überraschten Trio ELF durch eine Verflechtung von Clubsounds wie Techno und House, HipHop und Drum’n’Bass mit akustischem Jazz. Diese Kombination wurde auch auf den folgenden Einspielungen beibehalten und weiterentwickelt. Gepaart mit einer außerordentlichen Virtuosität aller drei Akteure machte sich die Band so im Laufe der Zeit einzigartig. Am 26. August 2016 wird mit »MusicBoxMusic« nun das vierte Studioalbum veröffentlicht, das, eingespielt mit einem neuen Bassisten, erstmals Kompositionen aller drei Musiker enthält und von der Magie von Spieluhren inspiriert sein soll.

Schlagwörter: ,

Dirk Petring

Verfasst von Dirk Petring

Dirk Petring verantwortet u. a. den Produktbereich Jazz und ist gleichzeitig der Allrounder im Pop/Rock/Jazz.

Kommentare sind geschlossen.