Jazz-Highlights im courier 01/2019

13. Dezember 2018
Bryan Ferry: Bitter-Sweet (Deluxe-Edition)Bryan Ferry wandelt 2018 weiter auf den Pfaden des Jazz. Wie bereits bei seinem Album »The Jazz Age« aus dem Jahr 2012 arbeitete der britische Sänger und Roxy-Music-Mitbegründer für »Bitter-Sweet«, seine 16. Platte in Eigenregie, zusammen mit dem Bryan Ferry Orchestra. Inspiriert wurde Ferry von seiner Arbeit am Soundtrack zur deutschen historischen Krimiserie »Babylon Berlin«, die in den 1920er-Jahren spielt. Das Ergebnis ist ein vielseitiges Album mit Instrumentalstücken und Vocaltracks, Solosongs und Roxy-Music-Klassikern in neuem Gewand. Im April 2018 spielte Gregory Porter ein besonderes Konzert in der berühmten Londoner Royal Albert Hall. Gemeinsam mit seiner Band und einem Sinfonieorchester unter der Leitung von Vince Mendoza präsentierte er ein Best-Of seiner Hits sowie Songs seines aktuellen Studioalbums »Nat ›King‹ Cole & Me«. »One Night Only – Live At The Royal Albert Hall« heißt der Mitschnitt in Bild und Ton.

Schlagwörter: ,

Dirk Petring

Verfasst von Dirk Petring

Dirk Petring verantwortet u. a. den Produktbereich Jazz und ist gleichzeitig der Allrounder im Pop/Rock/Jazz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.