Film-Highlights im courier 10/2018

13. September 2018

Lubitsch in BerlinDie mit Abstand meistverkauften Importe aus England sind Rainer Werner Fassbinders »Querelle« und Carl Theodor Dreyers »Vampyr«. Bei den TV-Serien halten Larry Davids »Curb Your Enthusiasm« und »Treme« von den Machern von »The Wire« die Spitze. Deutschen Filmklassikern schenken die Engländer gelegentlich mehr Interesse als wir selbst. So sind »Lubitsch in Berlin« und »Early Murnau: Five Films, 1921–1925« nur jenseits des Kanals erhältlich. Stärkster Newcomer und mit Sicherheit auch dauerhaft unsere Import-Nummer-eins: Ingmar Bergmans »The Magic Flute« in einer »Dual Format Edition« bestehend aus Blu-ray und DVD. Die vom deutschen Gesetzgeber geforderte ausnahmslose FSK-Freigabe von Filmen muss selbst bei einem Disney-Streifen erfolgen. Ist dies nicht der Fall, wird eine Altersverifikation des Kunden notwendig. Importierte Filme können deshalb leider nur online bestellt werden, da allein hier die Möglichkeit gegeben ist, eine Altersfeststellung des Bestellers durchzuführen.

Schlagwörter: ,

Gerhard Georg Ortmann

Verfasst von Gerhard Georg Ortmann

Gerhard Georg Ortmann verantwortet bei jpc nicht nur den Filmbereich, sondern ist auch der Unternehmensgründer und Geschäftsführer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.