Schöne Aussicht: die jpc-Vinylvorschau (Folge 3: Juli–September)

2. Juli 2018

Das dritte Quartal des Jahres 2018 steht vor der Tür und wie seine beiden Vorgänger hat auch dieser Abschnitt einige spannende Vinyl-Veröffentlichungen zu bieten, die ihr besser nicht verpasst. Deshalb präsentieren wir euch an dieser Stelle einen weiteren Ausblick, und zwar auf die Monate Juli, August und September. Viel Spaß mit der jpc-Vinylvorschau.

Bereits vor zwei Jahren feierte Tom Grennan mit seiner Single »Something In The Water« mit zugehöriger EP seinen Durchbruch. Am 6. Juli präsentiert der 22-jährige Musiker und Sänger aus London endlich sein mit Spannung erwartetes Debütalbum »Lighting Matches«.

Das britische Synth-Pop- und New-Wave-Duo Eurythmics veröffentlicht 2018 nach und nach alle acht Studioalben erneut auf Vinyl, und zwar in chronologischer Reihenfolge. Am 6. Juli dürfen wir uns auf »Be Yourself Tonight« (1985), »Revenge« (1986) und »Savage« (1987) freuen.

Bereits zum siebten Mal setzen die Rolling Stones am 13. Juli ihre erfolgreiche »From The Vault«-Serie fort. »From The Vault: No Security San Jose ’99« heißt der Mitschnitt von zwei Shows aus San Jose (Kalifornien) während der No-Security-Tour.

Dirty Projectors gehören nach wie vor zu den innovativsten und experimentierfreudigsten Vertretern der Musikwelt. Auf ihrem neuen Album »Lamp Lit Prose«, das am 13. Juli erscheint, warten neben einer Band in Bestform noch zahlreiche prominente Gäste.

Jetzt endlich wieder auf Vinyl: Donna Summers »On The Radio: Greatest Hits Vol.1 & 2«, das erste Best-of-Album der Disco-, R’n’B- und Popikone aus dem Jahr 1979. Erscheint am 20. Juli.

Rober Glapser ist ein Revolutionär und Innovator des Jazz. Mit seiner Kombination aus Jazz, Hip-Hop und R’n’B hat er sich in den letzten Jahren eine persönliche und unvergleichliche Signatur erschaffen, die er 2018 mit »Collagically Speaking« perfektioniert. Erscheinungstermin ist der 20. Juli.

So hat man diese Songs garantiert noch nie gehört: Auf »Ghost Note Symphonies Vol.1« verpassen Rise Against ihren Songs einen neuen Anstrich, akustisch orchestriert und mit einer alternativen Instrumentierung. Erscheint am 27. Juli auf Platte.

Großartige Neuigkeiten für alle Schalplattenliebhaber unter den U2-Fans: Die irischen Rockikonen veröffentlichen am 27. Juli ihr erstes Kompilation-Album »Best Of 1980–1990« erneut, und zwar als remasterte Doppel-LP.

Psychedelischer Blues, melodischer Southern-Rock und harte Riffs: »High Water I« heißt das mehr als gelungene Studiodebütalbum von The Magpie Salute, das am 10. August erscheint.

The Coral bewegen sich auf ihrem neuen Album »Move Through The Dawn« wie gewohnt in einem Spannungsfeld zwischen Country, Neo Psychedelic Rock, Indie und Folk. Klingt ausgezeichnet. Vö ist am 17. August.

Am 17. August meldet sich Kovacs zurück. Die Niederländerin mit der rauchig-souligen Stimme steht 2018 mit ihrem zweiten Album in den Startlöchern: »Cheap Smell« heißt das emotionale, düstere und soulgetränkte Pop-Meisterwerk.

Am 24. August 2018 kommt endlich, worauf Indierockfans so lange gewartet haben: das neue Album von Interpol: »Marauder« glänzt mit gewohnt inhaltsstarken Texten und ihrem ganz persönlichen Post-Punk-Indierock-Sound.

»Handgepäck I« heißt die neue Sammlung von Stücken, die Clueso in den letzten Jahren auf seinen Reisen geschrieben und aufgenommen hat, alleine oder mit anderen Musikern in Hotels, Studios, Backstageräumen oder Strandhütten. VÖ-Termin ist der 24. August.

Am 31. August 2018 kommt das mit Spannung erwartete »Molecules« von Sophie Hunger. Es handelt sich dabei um das erste komplett englischsprachige Album der Schweizerin und eine musikalische Weiterentwicklung zugleich.

Auch wenn es in letzte Zeit etwas still um The Kooks geworden ist, sie waren nie wirklich weg. Stattdessen haben sie ihren unverwechselbaren Sound weiter perfektioniert. Mit »Let’s Go Sunshine« präsentieren sie am 31. August einen neuen Beweis.

Mit »Runaway« präsentiert Passenger am 31. August sein elftes Studioalbum. Darauf orientiert sich der Brite sowohl inhaltlich als auch musikalisch in Richtung Amerika.

Anna Calvi ist zurück. Im Gepäck hat die britische Popmusikerin mit italienischen Wurzeln am 31. August 2018 ihr selbstbewusstes, starkes und vielseitiges neues Album »Hunter«. Kommt auf klassisch-schwarzem Vinyl sowie als Limited-Edition auf rotem Vinyl.

Die britischen Synthpopikonen Depeche Mode starten am 31. August 2018 eine besondere Reissue-Reihe und legen ihre 12″-Singles neu auf – jeweils als Vinyl-Box mit 180-g-LPs. Jedes Boxset versammelt die Singles eines bestimmten Depeche-Mode-Albums. Los geht es mit »Speak & Spell« und »A Broken Frame«. Weitere Releases sollen folgen.

Als Schlagzeuger und Gründungsmitglied von Pink Floyd schrieb Nick Mason Musikgeschichte. Zudem erschienen in den 1980er-Jahren auch drei Soloalben des britischen Musikers. Diese versammelt er 2018 in seiner 3-LP-Box »Unattended Luggage«.

Ein weiterer Konzert-Meilenstein im neuen Gewand: Led Zeppelins Soundtrack zu ihrem Konzertfilm »The Song Remains The Same« wurde remastert und wird am 7. September 2018 in verschiedenen Formaten neu aufgelegt, unter anderem als 4-LP-Box.

Zwischen psychedelischem Funk, Rock, Blues, Country und Soul, zwischen kraftvoller Hymne und gefühlvoller Pianoballade mit Streichereinsatz: das neue Album »Raise Vibration« von Lenny Kravitz. Veröffentlichungstermin: 7. September.

Nach mehr als 25 Jahren musizieren Clutch 2018 immer noch in Originalbesetzung. So haben sie sich nicht nur längst einen Kultstatus erspielt, sie sind auch ein absolut eingespieltes Team. »Book Of Bad Decisions« heißt das neue Album der Band, das am 7. September 2018 erscheint.

Paul McCartney: Egypt Station Kein Geringerer als Sir Paul McCartney meldet sich 2018 mit einem neuen Studioalbum zurück. »Egypt Station« ist der mit Spannung erwartete Nachfolger von »New« aus dem Jahr 2013. Sein mittlerweile 25. Solowerk ist eine musikalische Reise mit verschiedenen Stationen.

Im nächsten Jahr feiern Uriah Heep ihr sage und schreibe 50. Bandjubiläum. Aber bis es so weit ist, beglücken die britischen Rockikonen ihre Fans am 14. September 2018 erst einmal mit einem brandneuen Studioalbum: »Living The Dream«.

Die Britpop-Pioniere Suede veröffentlichen am 21. September 2018 ihr neues, mittlerweile achtes Studioalbum. »The Blue Hour« ist ein orchestraler Geniestreich.

35 Jahre lang schlummerten diese Aufnahmen in den Archiven der R’n’B- und Soullegende. Am 21. September 2018 finden sie endlich den Weg ans Tageslicht: »Piano & A Microphone 1983« von Prince, eine Sammlung mit vielen spannenden frühen Versionen und nie veröffentlichten Tracks.

Ein vielseitiges, detail- und melodieverliebtes Werk zwischen Singer-Songwriter, Pop und Soul: »The Art Of Pretending To Swim« heißt das mittlerweile fünfte Album der irischen Band Villagers um Mastermind Conor O’Brien, das am 21. September erscheint.

Und? Auf welche dieser Platten freut ihr euch im Juli, August und September ganz besonders? Haben wir vielleicht einen wichtigen Vinyltipp vergessen?

Schlagwörter: , ,

Christoph van Kampen

Verfasst von Christoph van Kampen

Christoph van Kampen ist unser Texter und Redakteur. Neben Rock, Pop, Klassik und Jazz beschäftigt sich der Schallplattenliebhaber bevorzugt mit dem Thema Vinyl, zum Beispiel hier im Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.