Vinyl-Highlights im courier 07/2017

22. Juni 2017

Husten: Husten EP (Limited-Edition) (Red Vinyl)Indie-Produzent Moses Schneider und der dünne Mann aka Tobias Friedrich hatten sich eigentlich zusammengetan, um Songs für die Verfilmung von Tino Hanekamps Roman »So was von da« zu schreiben. So entstanden einige Titel, aus der Verfilmung des Romans wurde aber (bislang) noch nichts. Um die Lieder nicht in der Schublade zu belassen, beschlossen die Beiden, eine eigene Band zu gründen und baten Gisbert zu Knyphausen, dem Projekt seine Stimme zu leihen. Das so entstandene Trio nannte sich Husten und ebenso ist auch die erste EP betitelt. Weil sie aber eben keine typische Band sind, wird es keine Platten oder Konzerte geben, sondern es ist lediglich für jedes Jahr eine neue EP angedacht. Eine kleine Menge ihres Erstlingswerks haben die Drei freundlicherweise für jpc-Kunden signiert – es handelt sich um die handnummerierte Erstauflage als einseitig bespielte 12″ mit Gatefold-Cover, Downloadcode und Siebdruck auf der unbespielten Seite. Will man der Band glauben, ist es schlichtweg »ein Träumchen«.

Schlagwörter: ,

Gudrun Pusch

Verfasst von Gudrun Pusch

Gudrun Pusch ist die Vinyl-Lady bei jpc. Und wehe, es kommt jemand dem Plattenspieler in ihrem Büro zu nahe!

Kommentare sind geschlossen.