Klassik-Highlights im courier 09/2017

21. September 2017

Johann Sebastian Bach: Goldberg-Variationen BWV 988 (The Complete Unreleased Recording Sessions 1955)Glenn Goulds Einspielung der Goldberg Variationen aus dem Jahr 1955 gehört zu den Legenden der Schallplattengeschichte. Die bei Columbia Masterworks erschienene LP wurde über Nacht zum Bestseller und zählt bis heute zu den meistverkauften Klassik-Aufnahmen überhaupt. Mit der neuen, weltweit limitierten Edition »The Complete Unreleased Recording Sessions, June 1955« kann man nun minutiös die Entstehung des Albums nacherleben. Fünf CDs enthalten Glenn Goulds vollständige Aufnahmesitzungen, die endgültige Version gibt es auf CD und Vinyl, beide gemastert von den originalen Bändern. Das Ganze ist enthalten in einem 280-seitigen Hardcover-Buch, das neben Essays und dem kompletten Abdruck der Noten auch bisher unveröffentlichte Fotos zeigt.

Nach Monteverdi, Cavalli und Purcell ist es nun Händel, über dessen Themen Christina Pluhar mit ihrem Ensemble L’Arpeggiata auf »Händel goes wild« kunstvoll improvisiert. Neben historischen Streichern kommen Klarinette, Klavier und Schlagzeug zum Einsatz – mitreißend!

Schlagwörter: ,

Norbert Richter

Verfasst von Norbert Richter

Norbert Richter ist als Produktmanager für die Klassik zuständig. Sein versiertes Tastenspiel wird nur noch durch sein Fachwissen übertroffen.

3 Antworten zu “Klassik-Highlights im courier 09/2017”

  1. rainer riedrich sagt:

    sehr geehrter herrr richter,

    ich suche eine gesamtausgabe der beethoven sonaten und bitte sie um ihre empfehlung. mein musik verständnis ist ist nur bauchgesteuert.
    freundlich grüßend bleibe ich

    rainer riedrich

  2. Hartmut Eschrich sagt:

    Meine erste Empfehlung zur Zeit wäre die Einspielung von Anton Kuerti. Ich verstehe nicht, daß den in Europa kaum jemand kennt. Die meisten anderen Einspielungen kann man dagegen vergessen, besonders die von Buchbinder.