Film-Highlights im courier 08/2019

22. Juli 2019

Richard Strauss: SalomeEigentlich sollten Blu-ray-Player die DVD-Player längst abgelöst haben. Hervorragende Ton- und Bildqualität gibt es bereits mit günstigen Geräten für unter 100 Euro, die in der Regel auch DVDs abspielen können. Nun ist eine Blu-ray Disc zumeist zwei bis fünf Euro teurer als eine DVD. Und das ist vor allem bei Filmen, bei denen die Qualität von Ton und Bild einen Aufpreis nicht rechtfertigt, ein guter Grund, die DVD zu wählen. Aber was geschieht, wenn DVD und Blu-ray das Gleiche kosten? Genau das haben wir getestet und zwei brandaktuelle Opern auf DVD und Blu-ray zum gleichen Preis angeboten. Bei »Richard Strauss – Salome« kam die DVD immerhin noch auf 38 % aller Bestellungen, im Falle von »Berthold Goldschmidt – Beatrice Cenci« erreichte sie nur noch 19 %. Dieser Trend zeigte sich vom ersten Tag an. Beide Konfigurationen der Opern waren jederzeit lieferbar. Wir finden dieses Ergebnis über alle Maßen erstaunlich, haben jedoch absolut keine Erklärung dafür.

Schlagwörter: ,

Gerhard Georg Ortmann

Verfasst von Gerhard Georg Ortmann

Gerhard Georg Ortmann verantwortet bei jpc nicht nur den Filmbereich, sondern ist auch der Unternehmensgründer und Geschäftsführer.


Alle Beiträge von Gerhard Georg Ortmann

Kommentare sind geschlossen.