Film-Highlights im courier 05/2017

25. April 2017

Peter Weir CollectionSeinen großen Durchbruch in Hollywood feierte der australische Regisseur Peter Weir 1985 mit »Der einzige Zeuge«. Weitere Blockbuster folgten 1989 mit »Der Club der toten Dichter«, 1990 mit »Green Card«, 1998 mit »Die Truman Show« und 2003 mit »Master And Commander«. Die vier Filme umfassende »Peter Weir Collection« dokumentiert die australischen Jahre des Meisterregisseurs. Dort hatte Weir bereits 1975 mit »Picknick am Valentinstag« seinen ersten Geniestreich abgeliefert. 1977 gelang ihm mit »Die letzte Flut« ein bestechender Mystery-Thriller. Bereits sein Kino-Debüt »Die Killer-Autos von Paris« (1974) bezeichnete »Cinema« als »kleine B-Film-Perle mit satirischem Biss«. Der elegante Psycho-Thriller »Wenn der Klempner kommt« von 1979 beschließt die kleine Sammlung von Filmen des Begründers des New Australian Cinema. Die vier Filme sind jetzt unglaublich günstig zu haben: auf DVD zu 5,99 Euro, auf Blu-ray zu 7,99 Euro.

Schlagwörter: ,

Gerhard Georg Ortmann

Verfasst von Gerhard Georg Ortmann

Gerhard Georg Ortmann verantwortet bei jpc nicht nur den Filmbereich, sondern ist auch der Unternehmensgründer und Geschäftsführer.

Kommentare sind geschlossen.