Film-Highlights im courier 01/2016

7. Dezember 2015

VictoriaUnser Film des Monats ist erwartungsgemäß »Victoria« von Sebastian Schipper. Beim Deutschen Filmpreis 2015 räumte der Film mit gleich sechs Preisen für den besten Film, die beste Regie, die besten weiblichen und männlichen Hauptrollen, die beste Kamera und die beste Filmmusik ab. »Victoria« besteht aus einer einzigen 140 Minuten langen Kameraeinstellung ohne auch nur einen Schnitt. Gedreht wurde am 27. April 2014 zwischen 4:30 und 7:00 in Berlin. Der Film beginnt in den ersten 30 Minuten ruhig, verhalten, fast schon langweilig, um den Zuschauer danach langsam in einen Strudel zu ziehen, aus dem er sich nicht mehr befreien kann. Ich selbst war am Ende des Films im Kino völlig erschöpft. Ein sensationeller, ein phänomenaler Film.

»Amy« von Asif Kapadia erzählt die Geschichte von Amy Winehouse. Kapadia zeigt uns in »Amy« die Geschichte einer lebensfrohen jungen Frau, die sich in den letzten zwei Jahre ihres Lebens in eine andere Person verwandelt. Mehr dazu im Filmshop.

Schlagwörter: ,

Gerhard Georg Ortmann

Verfasst von Gerhard Georg Ortmann

Gerhard Georg Ortmann verantwortet bei jpc nicht nur den Filmbereich, sondern ist auch der Unternehmensgründer und Geschäftsführer.

Kommentare sind geschlossen.