12 lang erwartete Comebackalben aus 2020 (Teil 2)

19. Oktober 2020

Kaum zu glauben, wie lange sich manche Künstler Zeit für ein neues Album lassen. Da kann man schon fast in Vergessenheit geraten. Nach Teil eins im April kommt jetzt Teil zwei unserer »lang erwarteten Comebackalben aus 2020«. Diesmal mit zwölf spannenden Kandidaten.

Platz 12 (8 Jahre)

Es ist eine kleine Sensation. Acht lange Jahre nach ihrem letzten Album »auch« kehren Die Ärzte am 23. Oktober endlich mit neuem Material zurück aus dem Studio. »Hell« heißt die neue Platte von Bela, Farin und Rod, ihr mittlerweile 13. Longplayer.

Platz 11 (8 Jahre)

Acht lange Jahre sind vergangen seit Fiona Apples ihr letztes Album »The Idler Wheel…« veröffentlichte. Im Juli 2020 kam aber endlich die neue Platte der US-amerikanischen Sängerin, Singer-Songwriterin und Pianistin: Sie heißt »Fetch The Bolt Cutters«.

Platz 10 (9 Jahre)

Nach der Ankündigung ihres Comebacks Anfang dieses Jahres und der Veröffentlichung einer Reihe neuer Songs gingen Bright Eyes 2020 endlich mit einem neuen Album an den Start. »Down In The Weeds, Where The World Once Was« heißt der Nachfolger von »The People’s Key« aus , das erste Album des Band-Projektes von Conor Oberst seit neun langen Jahren.

Platz 9 (10 Jahre)

Und auch Robby Krieger, der legendäre Jazz- und Rockgitarrist und Songwriter von The Doors, veröffentlichte am 14. August ein neues Album. »Down In The Weeds, Where The World Once Was« heißt sein erstes Soloalbum seit 10 Jahren.

Platz 8 (10 Jahre)

Es ist das mit Spannung erwartete zweite Soloalbum des Sängers und Frontmanns der isländischen Ambient-Post-Rocker Sigur Rós nach zehn Jahren: »Shiver« von Jónsi, der Nachfolger von »Go« aus 2010.

Platz 7 (10 Jahre)

Nach zehnjähriger Releasepause veröffentlichen auch Faithless im Oktober endlich ein neues Album. »All Blessed« heißt der mittlerweile siebte Longplayer der britischen Trip-Hop- und Dance-Ikonen, der Nachfolger von »The Dance«, das 2010 im UK bis auf Platz zwei der Charts kletterte.

Platz 6 (10 Jahre)

Ebenfalls zehn Jahren sind vergangen, seit Terje Rypdal sein letztes Album mit neuem Material veröffentlichte. Umso schöner, dass der norwegische Gitarrist und Komponist 2020 endlich wieder zurück ist. »Conspiracy« heißt seine starke Comebackplatte mit einer nicht weniger starken neuen Band an seiner Seite.

Platz 5 (11 Jahre)

Auf seinem neuen Album »Quiet Places«, dem ersten Album seit elf Jahren, präsentiert der Schweizer Musiker, Komponist, Produzent und Arrangeur Andreas Vollenweider eine Auswahl von zehn wunderbar ruhigen Stücken zwischen Jazz und Neoklassik.

Platz 4 (12 Jahre)

Fast hätten wir schon nicht mehr damit gerechnet: Einstürzende Neubauten veröffentlichten im Mai ihr erstes Album seit zwölf langen Jahren: »Alles in Allem«, ein gutes Album.

Platz 3 (14 Jahre)

Ganze 14 Jahre mussten Country-Pop-Fans auf ein neues Album von The Chicks, ehemals Dixie Chicks, warten. »Gaslighter« heißt die Comebackplatte der Band, die mit rund 30 Millionen verkauften Tonträgern und 13 Grammy Awards die erfolgreichste US-amerikanische Frauenband aller Zeiten ist.

Platz 2 (14 Jahre)

Ebenfalls 14 Jahre ist die letzte Platte von Sparta her. Die Band entstand 2001, nachdem sich die Post-Hardcore-Ikonen At The Drive-In aufgelöst hatten. Nach drei bahnbrechenden Alben wurde es allerdings still um die Band. Bis jetzt. Im Juli erschien ihr neues Album »Trust The River«.

Platz 1 (30 Jahre)

Und nun Platz eins: Peter Kember, den mal unter anderem als Gründungsmitglied der legendären Spacemen 3 kennt, kehrte im Juni 2020 als Sonic Boom mit einem neuen Album zurück. »All Things Being Equal« heißt seine zweite Soloplatte, die sage und schreibe 30 Jahre nach seinem Debüt »Spectrum« erschien.

 

PS: Weitere spannende Blogartikel und BlogCast-Folgen findet ihr hier:

Schlagwörter: , , ,

Christoph van Kampen

Verfasst von Christoph van Kampen

Christoph van Kampen ist unser Texter und Redakteur. Neben Rock, Pop, Klassik und Jazz beschäftigt sich der Schallplattenliebhaber bevorzugt mit dem Thema Vinyl, zum Beispiel hier im Blog.


Alle Beiträge von Christoph van Kampen

Eine Antwort zu “12 lang erwartete Comebackalben aus 2020 (Teil 2)”

  1. Rainer Rothert sagt:

    Auf Platz 1 gehört die schweizer Band Krokodil, die in diesem Jahr nach “Sweat And Swim” von 1973 wieder ein neues Album veröffentlichr hat: “An Invisible World Returns”. Da sind immerhin 47 Jahre vergangen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.