10 Vinyl-Reissues, die du 2021 nicht verpasst haben solltest. (Teil 1)

15. März 2021

Wie jedes Jahr präsentieren wir euch auch 2021 wieder alle paar Monate eine Liste mit den spannendsten Reissues des Jahres. Wie schön, dass diese Platten endlich wieder auf Vinyl aufgelegt wurden. Hier ist Teil eins. (Sortiert nach VÖ-Datum)

Platz 10

Am 15. Januar wurde ein besonderes Konzertalbum neu aufgelegt: Joe Cockers »Live« aus dem Jahr 1990. Das Reissue kam als Limited Numbered Edition auf Transparent Red Vinyl.

Platz 9

Fast 50 Jahre ist es her, dass Black Sabbath ihr legendäres viertes Album »Black Sabbath Vol. 4« veröffentlichten. 2021 gibt es den Meilenstein erneut, und zwar auf fünf LPs inklusive Buch. Neben dem Originalalbum enthält die Box Outtakes (neu abgemischt von Steven Wilson), alternative Takes, False-starts und Studiodialoge, sowie den Konzertmitschnitt »Live In The UK 1973«.

Platz 8

Darauf haben Riverside-Fans sehnsüchtig gewartet: Die polnischen Progressive-Rock-Helden präsentierten 2021 eine Neuauflage ihres Debütalbums »Out Of Myself« aus dem Jahr 2003. 

Platz 7

Im Januar veröffentlichte Arlo Parks ihr beeindruckendes Debütalbum »Collapsed In Sunbeams«. Am 26. Februar durften sich Fans der britischen Singer-Songwriterin zudem über ein Re-Release ihrer ersten beiden EPs auf Vinyl freuen, den Sampler »Super Sad Generation« auf White Vinyl.

Update: Leider aktuell nicht lieferbar.

Platz 6

Diese Collection erschien bereits im letzten Jahr, war jedoch so schnell vergriffen, dass sie am 26. Februar glücklicherweise erneut auf Vinyl erschien: »Wir müssen hier raus – Eine Hommage an Ton Steine Scherben & Rio Reiser«. Der Name verrät: Es handelt sich dabei um ein Tribute-Album mit vielen spannenden Künstlern.

Platz 5

Zum 30. Jubiläum ihres Debütalbums »Shake Your Money Maker« veröffentlichten The Black Crowes eine Geburtstags-Neuauflage, und zwar in vier verschiedenen Formaten. Neben dem remasterten Originalalbum auf CD und Vinyl gibt es auch Deluxe Editions mit unveröffentlichten Studioaufnahmen und frühen Demos, B-Seiten und Konzertmitschnitten.

Platz 4

Mehr als 40 Jahre sind vergangen, seit Japan ihr legendäres drittes Album »Quiet Life« veröffentlichten. Am 5. März wurde dieser Synth-Pop-Klassiker nun neu aufgelegt, und zwar komplett remastert klassisch-schwarzem und limitiertem Red Vinyl.

Platz 3

Ein Highlight für Schallplattenliebhaber und Filmfans: Arcade Fires und Owen Palletts Soundtrack zu Spike Jonzes Filmdrama »Her« aus dem Jahr 2013 kommt am 19. März endlich auf Vinyl.

Platz 2

Zur Feier des 10-jährigen Jubiläums ihres Debütalbums »InnerSpeaker« präsentierten die australischen Psychedelic Rocker Tame Impala am 26. März ein Deluxe-Vinyl-Reissue des Albums mit vier LPs. Neben den Originaltracks des Albums warten Demos, neue Mixe, Instrumentalversionen und ein kompletter Live-Jam.

Platz 1

»Live«, das legendäre Konzert-Doppelalbum von Fleetwood Mac feierte im letzten Jahr seinen 40. Geburtstag. Passend dazu gibt es 2021 eine gigantische Super Deluxe Edition des Klassikers mit drei CDs, Doppel-LP und einer 7“-Single.

PS: Weitere spannende Blogartikel und Podcast-Folgen gibt es hier:

Schlagwörter: , ,

Christoph van Kampen

Verfasst von Christoph van Kampen

Christoph van Kampen ist unser Texter und Redakteur. Neben Rock, Pop, Klassik und Jazz beschäftigt sich der Schallplattenliebhaber bevorzugt mit dem Thema Vinyl, zum Beispiel hier im Blog.


Alle Beiträge von Christoph van Kampen

7 Antworten zu “10 Vinyl-Reissues, die du 2021 nicht verpasst haben solltest. (Teil 1)”

  1. Monreal ,Thomas sagt:

    vielen Dank, ist viel Interessantes dabei

  2. hallo Christoph,

    die fleetwood mac hab ich schon bestellt!

    kleiner tip: bitte schreibts bei den color vinyl`s die Farbe dazu! Leider steht oft nur „color“ oder „färbiges Vinyl“ – das ist für Sammler für den Kauf entscheidend!

    grüße aus wien
    andreas

  3. Henkel Erich sagt:

    Bitte erneut, mich von der Liste zu streichen. Ich bin 65 Jahre jung und höre bevorzugt Jazz und Klassik, möglichst als aufiophiles Vinyl.

  4. Ralf Dumke sagt:

    Bei Fleedwood Mac muss es sicher „Doppel-LP“ heißen. Ansonsten eine tolle Sache!

  5. Knappe sagt:

    Arlo Parks ist bestimmt klasse, nur leider nicht lieferbar. Habe die Platte bereits mitte Februar vorbestellt und warte immer noch…

  6. Karsten sagt:

    Hey, mich reizt auch,daß selten Jazz Re-Issues oder auch Neue Jazz Veröffentlichingen benannt sind oder werden! Liegts an der Auflage? Sozusagen „Hurra,weg damit“ „Platz für noch Neueres!“ Und auch eine Antwort/ Statement zur Vorgehensweise des Labels bei anstehender Nachpressung oder Streichung wäre cool. Wenn sich im Netz über Preiswert Aktionen ärgerlich geäußert wird,daß man mitunter Monate auf seine Order wartet um dann bei Reklamation zu erfahren:“kommt nicht mehr!“Sollte dem Kunden vielleicht die derzeitige Preisaktionshetze der Industrie deutlich gemacht werden!“schnell weg damit! Zu lange Lagerzeit“ oder besser die „Zukunft heißt Streaming!“

  7. Hansjörg sagt:

    Also, Black Sabbaths „Vol. 4“ ist legendär, Japans „Quiet Life“ ist auch legendär, und Fleetwood Macs Live-Album ist ebenfalls legendär. Das war mir alles bisher gar nicht so bewusst. ;-)

    Im Ernst: Dieses Wort wird (nicht nur hier) in letzter Zeit geradezu inflationär verwendet.