Vinyl-Mittwoch: 5 Neuerscheinungen auf Platte, die ihr in dieser Woche nicht verpassen solltet (KW 37)

11. September 2019

Musik hat viele Facetten. Kein Wunder, dass unsere Plattentipps am Vinyl-Mittwoch diesmal kaum unterschiedlicher sein könnten. Interessant sind sie aber alle!

Pixies: »Beneath The Eyrie«

Sie sind immer noch da: Mehr als 30 Jahre nach ihrem Debüt zeigen Pixies 2019, dass sie nach wie vor zu den wichtigsten Kandidaten des Indierocks gehören. »Beneath The Eyrie« heißt ihr siebtes Album.

The Cult: »Sonic Temple« (30th-Anniversary-Edition)

Das legendäre »Sonic Temple« von The Cult wird im September 30 Jahre alt. Passend dazu gibt es die Doppel-LP und eine besondere Deluxe-Edition mit drei LPs und einer MC mit dem Originalalbum, B-Seiten, Demos, Livetracks etc.

Sam Fender: »Hypersonic Missiles«

Seit ein, zwei Jahren veröffentlicht Sam Fender bereits regelmäßig neue Tracks. 2019 kommt endlich das Debüt des gefeierten Newcomers. »Hypersonic Missiles« liegt irgendwo zwischen modernem Indierock und Bruce Springsteen.

Chelsea Wolfe: »Birth Of Violence«

Chelsea Wolfe ist die Queen of Doom, Metal-Folk und Gothic-Rock. 2019 wird sie ihren Titeln einmal mehr gerecht: mit ihrem düster-experimentellen euen Album »Birth Of Violence«.

Trettmann: »Trettmann«

Hip-Hop, R’n’B, Dancehall und Trap – bereits vor zwei Jahren lieferte Trettmann eines der spannendsten Deutschrap-Alben des Jahres. 2019 kommt der Nachfolger, für den er wieder mit dem Produzententeam KitschKrieg arbeitete: Hier ist »Trettmann«.

 

 

 

PS: Noch mehr hoch interessante Vinyl-Neuheiten findet ihr auf unserer Vinyl-Seite.

Schlagwörter: , ,

Christoph van Kampen

Verfasst von Christoph van Kampen

Christoph van Kampen ist unser Texter und Redakteur. Neben Rock, Pop, Klassik und Jazz beschäftigt sich der Schallplattenliebhaber bevorzugt mit dem Thema Vinyl, zum Beispiel hier im Blog.


Alle Beiträge von Christoph van Kampen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.