Verlosung: Meet & Greet mit den Toten Hosen [Beendet]

25. Oktober 2017

[Update: Die Gewinner wurden gerade per E-Mail benachrichtigt. Alle drei checken jetzt hoffentlich sehr schnell ihr E-Mail-Postfach und antworten, damit der Rest organisiert werden kann. Auf diesem Weg schon mal unseren ganz herzlichen Glückwunsch.]

Richtig gelesen: Bei uns könnt ihr ein Meet & Greet mit den Toten Hosen gewinnen. Genauer: Wir verlosen 3 x 2 Tickets inklusive Meet & Greet für Konzerte auf der anstehenden Tour »Laune der Natour« (Termine unten).

Meet & Greet mit den Toten Hosen

Das Album »Laune der Natur« der Toten Hosen hat bei uns eingeschlagen wie es nicht anders zu erwarten war. Und der Verkauf der Tickets für die Shows zeigt, dass es bei den Fans mehr als gut angekommen ist. Umso mehr freut es uns, dass wir insgesamt sechs Leute glücklich machen können, indem sie nicht nur Tickets für die Show ihrer Wahl aus den untenstehenden Deutschland-Terminen gewinnen können, sondern obendrein noch im Vorfeld des Konzerts die Toten Hosen persönlich treffen werden.

Teilnahme

Wer an der Verlosung der 3 x 2 Tickets inklusive Meet & Greet teilnehmen will, schreibt uns einfach hier in die Kommentare, warum ausgerechnet er oder sie die Hosen persönlich kennenlernen muss. Wir ermitteln dann die Gewinner aus allen abgegebenen Kommentaren.

Die Aktion läuft bis zum 29.10.2017, 24:00 Uhr. Am 30.10. werden die Gewinner ermittelt und per E-Mail benachrichtigt. Von den Gewinnern brauchen wir dann die Namen, E-Mail-Adressen und Telefonnummer und natürlich Ort und Datum des Konzerts. Diese Daten geben wir an das Label der Toten Hosen weiter, damit die sich mit euch in Verbindung setzen können. Die Daten werden nur zu diesem Zweck verwendet. Das Meet & Greet findet jeweils vor den Konzerten statt.

Ansonsten gelten natürlich die Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Glück.

Die Termine der Tour

  • 5.11.17, So.: Chemnitz
  • 7.11.17, Di.: Erfurt
  • 14.11.17, Di.: Hamburg
  • 17.11.17, Fr.: Bremen
  • 18.11.17, Sa.: Bremen
  • 21.11.17, Di.: Hannover
  • 24.11.17, Fr.: Leipzig
  • 25.11.17, Sa.: Leipzig
  • 30.11.17, Do.: Frankfurt am Main
  • 1.12.17, Fr.: Frankfurt am Main
  • 5.12.17, Di.: Köln
  • 6.12.17, Mi.: Köln
  • 9.12.17, Sa.: Stuttgart
  • 15.12.17, Fr.: Berlin
  • 16.12.17, Sa.: Berlin
  • 19.12.17, Di.: München
  • 20.12.17, Mi.: München
  • 25.12.17, Mo.: Dortmund
  • 26.12.17, Di.: Dortmund
  • 29.12.17, Fr.: Düsseldorf
  • 30.12.17, Sa.: Düsseldorf

Schlagwörter: ,

768 Antworten zu “Verlosung: Meet & Greet mit den Toten Hosen [Beendet]”

  1. Natascha Hammer sagt:

    Ich würde mich wahnsinnig freuen ein Meet & Greet am 09.12.17 in Stuttgart zu gewinnen! Ich möchte das gerne meiner Mama schenken um Ihr damit mal einfach rießig DANKE zu sagen! Sie hat sich das nach diesem Jahr so sehr verdient, da sie leider ein gesundheitlichen Rückschlag einstecken musste!
    Ich glaube fest daran, dass ein Meet & Greet mit ihrer absoluten Lieblibgsband, ihren Heilungsprozess deutlich vorrantreiben :)

  2. Julie Krämer sagt:

    Liebes Christkind,

    Lang ist es her, dass ich dir zum letzten Mal schrieb…
    Ich hoffe du hast mich nicht vergessen.
    Wenn du mich besuchst, wär das echt ganz lieb.
    Ich hab mehrere neue Adressen…
    Du hast die Wahl und kannst spontan entscheiden:
    Berlin, München, Stuttgart, Köln
    (wobei letzteres würde ich lieber vermeiden)
    nach Hause würd ich dich am liebsten bestelln!
    Nun komm ich aber endlich zur Sache:
    Ein meet mit den Hosen wär‘ richtig krass!
    Dass ich das mal mache,
    Ich wünsch‘ mir das

  3. Anne-Katrin Funk sagt:

    Wünsch Dir was?
    Wenn dann nur das: Ein Alt mit den Hosen trinken um zu wissen You’ll never walk alone!Danke für All die ganzen Jahre!

  4. Julia Rissling sagt:

    Weil ich meine liebe Mama damit überraschen möchte. Sie hat so verdammt viel für mich gemacht, ist immer für mich da und meine allerbeste Freundin.
    Dieses Jahr geht sie zum ersten mal in ihrem Leben zu einem Konzert der toten Hosen und lädt mich dazu auch noch ein. Ich würde mich sehr freuen, wenn ich ihr etwas zurück geben könnte und wir die Band in Bremen am 17. November treffen dürfen.

  5. Judith Kretschmann sagt:

    Ich würde mich riesig freuen! Am liebsten in Düsseldorf!

  6. Stefan Blümig sagt:

    Für die Toten Hosen ist ihm kein Weg zu weit und jede neue Veröffentlichung muss seine Sammlung bereichern. Ich wurde zu meinen 50-zigsten Geburtstag mit LPs mit Unterschriften der Hosen von Ihm beschenkt. Kostbarkeiten ! Hat mich tief bewegt. Und deshalb würde gerne mit dem Meet & Greet ihm eine Freude machen, die man nicht kaufen kann.
    Denn dann würde für Ihn Weihnachten und Ostern auf einen Tag fallen.
    Und das wäre dann eine richtige „Laune der Natur“.
    Stuttgart 09.12.2017 wäre genial.

  7. Werner sagt:

    Die Toten Hosen!
    Lalalalallaaalaaalaaaallllaaallllaaa! Lalllallaaalllaalalaala
    Laalllllaaaaaalllllaaalllaa! Oi…Oi. ..Oi. oioioioo Oi!
    Am besten in Stuttgart!

  8. Tobias sagt:

    oh, auf dem Foto erblicke ich eine Rentnerband und habe jetzt eine Riesenangst: lasst mich die Toten Hosen schnell noch persönlich treffen, solange es noch möglich ist! ;-)

  9. Nobby sagt:

    Die Hosen waren schon immer ein Teil ihres Lebens und haben sie begleitet egal ob durch schwere Zeiten oder Glücksmomenten.

    Sie hilft anderen, rettet Leben. Egal ob um 15 Uhr oder um 3 Uhr nachts, 365 Tage im Jahr ist sie immer erreichbar als Feuerwehrfrau. Und verlangt dafür nie etwas, weder Geld noch ein Danke.

    Darum möchte ich ihr mal Danke sagen und würde ihr gerne ihren größten Wunsch erfüllen: Nämlich einmal die Hosen persönlich treffen und zwar nicht nur auf einem Konzert auf der Bühne.

  10. Georg sagt:

    Weil ich die Band schon immer einmal fragen wollte wie Sie sich so gefühlt haben
    bei den Konzerten während der Zeit des Kalten Krieges in den ehemaligen Ostblockstaaten der DDR, Ungarn, Polen, Tschechoslowakei und Slowenien in den Jahren 1984 bis 1989.

    War es sehr befreiend nach den Konzerten im Ostblock als wieder die Grenze der Bundesrepublik Deutschland
    erreicht wurde?

  11. Erik S sagt:

    Mal mit Campino und den Jungs ein Bier zu trinken wäre einfach klasse, ich verehre die Hosen schon seit meiner Jugend und hab sie Xmal live gesehen, aber noch nie persönlich getroffen, wäre ein Traum!

  12. Heiko Günther sagt:

    Mit „Eisgekühlter Bommerlunder“ wurde ich 1983 Fan der Hosen. Getroffen habe ich die Jungs leider noch nie und mit der Bewerbung für ein Wohnzimmerkonzert hat es auch noch nicht geklappt. Deshalb wäre ein Treffen bei einem Alt in der legendären Festhalle in Frankfurt am 30.11. der absolute Hammer. Ich hoffe, ich bin jetzt „Auf dem Kreuzzug ins Glück“.

  13. ANelles sagt:

    Ich kann nicht sagen, ob es nicht einer der anderen hier mehr verdient hätte.
    Aber ein Traum würde wahr, wenn ich die Hosen treffen und anschließend mit einer Masse anderer Fans in Düsseldorf ihre Songs feiern könnte.

  14. Klaaßen Mike sagt:

    Ich persönlich brauche das Meet n Greet nicht. Ich höre zwar eure Musik aber so verliebt bin ich nicht.
    Mein Kumpel ist da anders. Der klopft jedes mal von unten gegen den Tisch wenn der eure Musik hört und ich möchte die Karten für ihn +1 haben.
    Mehr hab ich nicht zu sagen. Denkt drüber nach m/

  15. Barbara Sonntag sagt:

    Erin Meet und Greet mit den Hosen waer das, was ich mir am meisten wuensche. Ich kenne und liebe dieToten Hosen seit mehr als 20 Jahren und moechte auf diesem Wege einfach nur mal Danke sagen fuer alll die schoenen Jahre, die wir miteinander erlebt haben.

  16. Norbert Loos sagt:

    Wannsee ich euch endlich wieder?

  17. Karli sagt:

    Kuddel hätt´ die klitzegleichen Hände wie ich (52)…so sagt meine Frau (48) immer. Das wär´ mal die Gelegenheit, Klarheit zu schaffen ?! Ich muss das doch endlich mal checken…

  18. Matthias sagt:

    Für mich sind die Hosen viel mehr als einfach nur gute Musik. 1974 in der ehem. DDR geboren und im damaligen Grenzgebiet gelebt, gab es Mitte/Ende der 80er Jahre nicht so wahnsinnig viel, um dem häufig tristen Alltag zu entkommen und die große Freiheit hinter dem Grenzzaun zu erahnen. Außer eben die Musik der Hosen. Anfangs hat man die Musik auf überspielten Kassetten (mit entsprechend mieser Qualität) gehört, war aber egal, die Vorstellungskraft ersetzte die zu stark rauschenden Stellen. Später wurden die originalen Tonträger mittels Großeltern, Westpaketen und Schwarzmarkt angeschafft, grenzenlose Freude, wenn mal wieder was über die Grenze durchkam. Und beim Hören allein oder mit Freunden immer wieder dieses aufregende Gefühl zu haben, Widerstand zu leisten, etwas Verbotenes zu tun und sich nicht einfach einem falschen System anzupassen. Und das ist etwas, glaube ich, was die Hosen im Laufe ihrer Bandgeschichte nie verloren haben: Mit ihrer Musik immer auch Mißstände anzusprechen, darauf aufmerksam zu machen und den Hörer zum Hinterfragen des eigenen Verhalten zu bewegen. Mich haben die Hosen auch nach der Wende immer begleitet und mit ihrer Musik zum Nachdenken angeregt. Das kann ich von keiner zweiten Band sagen und da geht es, glaub ich, vielen so. Das würde ich den Hosen gern mal persönlich sagen. Außerdem sind ihre Liveauftritte das Geilste, was es in der Showlandschaft gibt. Hatte bislang das Glück, knapp 20 davon zu sehen. Man fühlt sich als Teil einer großen Familie. Und solange die eigenen Knochen das noch mitmachen: immer wieder. Die Hosen halten eben jung…

  19. Christian Rohde sagt:

    Ich habe (als ich 8 Jahre alt war) mit den Toten Hosen in Füssen Eishockey gespielt, nun möchte ich meiner Frau ermöglichen, diese geile Typen mal persönlich kennenzulernen :).Am liebsten in Stuttgart,auch ansonsten ist uns kein Weg zu weit.

  20. Thomas Merkes sagt:

    Über Geilenkirchen und Kaufbeuren auf zum Familienausflug nach Stuttgart am 09. Dezember. Endlich haben die Hosen die Möglichkeit uns kennen zu lernen.

  21. Thomas Bartels sagt:

    HOOOSEN, HOOOSEN, HOOOSEN, HOOOSEN, HOOOSEN, HOOOSEN. 29.12. in Düsseldorf wäre der Hammer. HOOOSEN, HOOOSEN, HOOOSEN…..

  22. Melanie Miczka sagt:

    Also wenn nicht ich; wer sollte es sonst verdient haben??
    Schließlich habe ich noch nicht mal Karten für Düsseldorf bekommen obwohl ich alles gegeben hab!
    DTH
    BIS ZUM BITTEREN ENDE

  23. Uwe sagt:

    Die Meinungsstandhaftigkeit der Toten Hosen gegen RECHTS, seit Jahren, machen sie für mich (neben der authentischen und genialen Musik) zur Nummer 1. Dafür möchte ich ihnen mal persönlich danken, bei welchen Konzert ist egal, auch wenn Ferropolis für mich am wie in meinem Wohnzimmer wäre. Macht weiter so !!!

  24. Gaby sagt:

    Die beste Band der Welt !!! Und weil wir unsterblich sind . Hosen ich komme. ;) Stuttgart oder Frankfurt genial .

  25. Isabel Schwind sagt:

    Ja, warum eigentlich??? Für mich gibt es 1.000 gute Gründe! Weil ich mir das schon seit meinem 1. Hosen Konzert wünsche. Lange ist es her, der 9.4.89 in Würzburg. Die Hosen begleiten mich fast ein Leben lang an Tagen wie diese! Egal , ob Freitag der 13. oder nur zu Besuch. Immer war ich dabei und das alte Fieber, das immer dann hochkommt, wenn wir zusammen sind!! Leider hat es in all den Jahren nie geklappt, die Jungs zu treffen. Ich würde alles dafür geben…

  26. Kai Schmidt sagt:

    Da ich am 30.12. Geburtstag habe, wäre es das geilste Geschenk

  27. Marion Maurer sagt:

    Wieviele Jahre . . die toten Hosen waren mein erstes Konzert 1989. Ich bin auf jeder Tour dabei. ich würde gerne ein Altbier mit ihnen trinken . .liebe Brüder . liebe Schwestern. . es wäre wie Weihnachten ;-)

  28. Markus Wpunkt sagt:

    die aufstrebenden, jungen, dynamischen, unkonventionellen Toten Hosen sind mittlerweile relativ spießig, alt und erfolgsverwöhnt geworden – genau wie ich :-)))

  29. Ralf finger sagt:

    Angefangen hat es im Zug auf der Rückfahrt vom Kurzurlaub beim Wehrdienst bei der NVA irgendwo in der Nacht auf einem Bahnhof in Berlin mit „Eisgekühlter Bommerlunder“ aus einem kleinem Radio ,war super und damit begann die Beziehung mit den Hosen . Erst spärlich übers Radio und ab-und zu im Westfernsehen und nach der Wende endlich live so oft wie es ging , Berlin , Cottbus , Riesa, Leipzig, Düsseldorf , Haltestelle Woodstock, Frankfurt/Oder usw. am geilsten war die Einlasskontrolle im Conne Island mit den Bierdeckeln ,Breiti und Andi als Einlasser. Meine Frau sagte bei jeder Tour, wie oft willst du da noch hin .Bis ich sie so weit hatte und sie mal mit kam, sie fragt nicht mehr wie oft noch , jetzt versteht sie es . Ein Treffen in Berlin wär schon der Wahnsinn . Egal wie, bis bald ,Hey ! Ho !, Lets Go !!!

  30. Eike sagt:

    Ich muss die Tickets gewinnen, da meine Freundin verrückt nach den Toten Hosen ist und schon viele, viele Konzerte besucht hat. Das einzige, was ihr bisher verwehrt blieb ist ein Treffen mit den Jungs. Einmal vor langer Zeit, da haben wir doch tatsächlich Vom im Ramones Museum in Berlin getroffen und ich hatte die Aufgabe sie mit ihm zu Fotografieren… und ich hab´s versaut. Die Fotos sind nichts geworden und ich muss mir das heute immer noch anhören. Also biiittte gebt mir die Chance diese Schmach wiedergutzumachen und meine Liebste endlich angemessen mit den Toten Hosen zu verewigen!

  31. Tina sagt:

    Wir hatten 2003 DTH zu unserer Verlobungsparty eingeladen, leider wurde daraus nichts. Nach all den Jahren, die wir DTH treu begleiten, wäre ein meet&greet der pure Wahnsinn. Termine in der Heimatstadt Düsseldorf wären ein Herzenswunsch.

  32. Susanne Rheinfelder sagt:

    Also seid 31 Jahren Hard Core Hosen Fan ; habe alles versucht und keine Karten für Düsseldorf bekommen.
    Habe jedes Lied und kann auch alles problemlos mitsingen.
    Meine ganze Bude ,mein Auto , mein Büro , 2 Tattoos ; überall bei mir die Hosen ! Also fehlt nur noch in echt!
    Hosen , ihr seid die Besten denn eure Musik hat mich in meinem Leben mehr als einmal wieder aufstehen lassen !!!

  33. Volker Alfter sagt:

    Weil es nur einen geben kann, der die Hosen trifft!
    Mich!

  34. Andre sagt:

    Ich würde den Hosen gerne die Gelegenheit bieten einen langjährigen (über 30 Jahre) Fan kennzulernen, den sie so noch nicht persönlich kennen.

    Naja; Wahrscheinlich möchte dieser Fan der ein halbes Leben lang wegen der Hosen unterwegs war, einfach nur persönlich Danke für all die ganzen Jahre sagen.

    Der Ort wäre mir egal, da ich sowieso auf (fast) allen Konzerten bin.

  35. Mathias sagt:

    Ich bin ein kleiner Hosen Fan. . .aber meine Frau hat die Hosen an :-) Seit dem ich sie kenne, und das ist schon lange her, ist sie Fan der Toten Hosen. Chemnitz und Leipzig sind schon in Kürze gebucht, da wäre doch so ein direktes Treffen DIE Überraschung!!

  36. Jörg sagt:

    Die Toten Hosen Live immer wieder
    geil. Weil ich schon 30. Jahre Hosen Fan bin !!!!
    Am liebsten Düsseldorf

  37. Stefanie sagt:

    Weil ich eine sehr gute Freundin von mir, die ein noch größerer Fan ist, mitnehmen würde und ihr so einen ihrer Lebensträume erfüllen würde! :)

  38. Kathrin Rohrig sagt:

    Ok, wo fängt man da an…traum ist traum…bin mit den hosen aufgewachsen. Urlaub mit dem auto als dötzchen nach bayern, österreich, die see, immer in verbindung mit den hosen liedern. Mein dad ist fan seit der ersten stunde!! Das prägt fürs leben. Familienausflüge zur fortuna, erste..zweite..vorallem dritte liga an der tagesordnung;) in jungen jahren mit meinem kleinen bruder in der espritarena auf campinos schoß platz genommen. In der hoffnung die blöde reporterin lässt das bild irgendwo abdrucken😤…pustekuchen! Bis heute warte ich auf ein bild mit campino und co. Ein alt darf natürlich nicht fehlen🍻
    Liebe leute ich bin am 30.12. im ISS dome in düsseldorf, hart erkämpfte tickets💪 versüßt mir den abend😍

  39. Kai-Uwe und Solveig sagt:

    Irgendwie gehören die Hosen bei uns seit 15 Jahren dazu, nur gemeinsam zu einem Konzert haben wir es bisher leider noch nie geschafft, u.a. wegen Nachwuchs. Nur 1993, als die Hosen mal als Vorgruppe von U2 auftraten, haben wir sie im alten Waldstadion mal live gesehen; allerdings kannten wir uns da noch nicht.
    Und jetzt möchte meine Frau ihren ganz persönlichen Konzert-Hattrick mit drei Freitagen in Folge (17.11. Ina Müller, 24.11. Depeche Mode) zum krönenden Abschluss bringen und gemeinsam mit mir am 01.12. zu den Toten Hosen und die Männers dabei auch gerne treffen und kennenlernen.

  40. Alex sagt:

    War mein erstes Konzert 1992, ich war 13 und „Hier kommt Alex“ wurde mir sozusagen in die Wiege gelegt. „Liebesspieler“, „Opel-Gang“, „Kreuzzug ins Glück“, „Armee der Verlierer“ und „Liebeslied“, das sind die Titel der Hosen die ich bis heute sehr gerne mag.

  41. Stephie sagt:

    Weihnachtssingen in Dortmund ist bereits gebucht; wenn ich beim Ticketkauf Glück habe, kommt 2018 Essen und – mal wieder – Minden dazu.

    Totzt hartem Kampf mit der Tastatur hat’s für’s Heimspiel in Düsseldorf leider nicht gereicht; dafür kann ich jetzt alle Fehlermeldungen, die euer Webshop auswirft, auswendig aufsagen.

    Würde mich riesig freuen, bei einem der beiden Termine in Düsseldorf dabei sein zu dürfen. Und wie könnte EUER Jahr besser zu Ende gehen, als mit MIR beim Meet & Greet anzustossen.

    Hey Ho Let’s Go!
    Stephie

  42. Michael Zahner sagt:

    Ich bewerbe mich hiermit für meinen 16 jährigen Sohn, dessen grösster Wunsch es ist einmal Kuddel, Campino, Breiti, Andi und Vom persönlich kennen zu lernen: Lest seine Geschichte (die er selbst verfasst hat)
    Grüsse aus Coburg,
    Michel Zahner

    Hey hier ist Hannes aus Coburg,

    ich würde „Die Toten Hosen“ echt gerne mal näher kennenlernen. Im Alter von 4-5 Jahren bin ich durch meinen Vater auf den richtigen Geschmack gekommen :).
    Es begann sozusagen alles zuhause auf dem Sofa als ganz kleiner Junge mit der DVD: „Heimspiel live in Düsseldorf 2005“.
    Mit dem Lied „Mehr Davon“ bin ich groß geworden und verbinde damit einen großen Teil meiner Kindheit.
    Es ist bis heute das Lieblingslied von meinen Vater und mir.
    Dann 2008 war es endlich soweit: Der kleine damals 7 jährige Hannes durfte auf aus sein erstes Toten Hosen Konzert in Erfurt.
    Die damalige Machmallauter Tour war der Hammer!
    Bei jeden Songtext mitgebrüllt (bis heute nicht geändert) und zum Schluss auf Papa’s Schultern mit runter in den Innenraum. Von dort an ging es nur noch Berg auf. Es gab viele weitere Konzerte wie in Dresden, Schweinfurt, Bayreuth, Leipzig,… .
    Mein absolutes Highlight war in Schweinfurt, 20.07.2013.
    Hier durfte ich mit Campi Paradies vor ungefähr 25.000 Menschen spielen. Durch bekannte kam die Idee, ein Plakat zu entwerfen, mit der Aufschrift: „Ich singe am besten Paradies“, und somit holte mich Campi auf die Bühne. Damals war ich 11 Jahre alt und einen Abend ganz groß! Trotz diesen riesen Gig`s, hab ich die Toten Hosen nie richtig kennengelernt. Es war Wahnsinn!!! Nach dem Konzert, als meine Eltern und ich das Konzert verlassen wollten und die ganze Tribüne meinen Namen gerufen haben. Seitdem cover ich gerne auf Geburtstage von unseren Hosen-“Fanclub“ mit Gitarre Akustisch und Elektrisch) Hosenlieder. Es macht mir sehr viel Spaß und Freude auf einer Bühne zu stehen. Eine eigene Band hab ich leider noch nicht, aber ich spiele seit der 5. Klasse in der Schulband von meiner Schule.
    Mein letztes Konzert von den Hosen war in Leipzig 2015. Was ein Akt!. Aber zuvor gab es großen Bangel, ob das Konzert überhaupt stattfinden kann, weil es Campi nicht so gut ging. Aber sie haben gespielt. Wie immer stand ich mit meinen Eltern in der ersten Welle und haben den Abend zusammen mit den Hosen gefeiert.
    Jetzt bin ich hier und heute 15 Jahre alt und freue mich sehr auf die „Laune der Natour“ Tour.
    Die Toten Hosen waren und werden immer ein großer Teil meines Lebens bleiben. Scheißegal was die anderen sagen. Und somit komme ich zum Ende:

    BIS ZUM BITTEREN ENDE

    Hier noch Links zum Auftritt „Ich und die Hosen singen Paradies in Schweinfurt:
    https://www.youtube.com/watch?v=uSzwQVvl4GY
    https://www.youtube.com/watch?v=QOca5NXR4yg

    … deswegen würde ich gerne die toten Hosen näher kennenlernen

  43. Thias sagt:

    Müsste mit den Jungs mal klären, welsches „Alt“ aus D’dorf am besten schmeckt!

  44. Kris Rappen sagt:

    Schon schwierig genug, überhaupt an Karten für die Jungs zu kommen. Und ihnen dann auch noch zu begegnen, lässt mein Herz allein beim Gedanken daran hüpfen.

  45. Michael Hass sagt:

    Weil ich 2 six packs „Flens“ mitbringen werde um Danke zu sagen für 35 Jahre geile „Mucke“.

  46. Der Papa sagt:

    Warum ausgerechnet ich? Gute Frage – ich weiß es nicht.
    Aber ich hätte da jemand an der Hand, die großes Interesse daran hätte die Jungs mal von nahe zu erleben. Sie träumt ihr halbes Leben von einem Konzert der Toten Hosen und hat es dann vor einigen Monaten endlich in Ludwigsburg geschafft die Hosen zusammen mit Gerhard Polt und den Well Brüdern zu sehen. Ein kleiner Saal, aber doch so weit weg wenn man ganz hinten sitzt. Sie hat ein paar favorisierte Bands (die anderen verschweige ich besser), aber die Hosen stehen ganz oben auf der Liste, denn „die Toten Hosen machen coole Musik!“
    Sie würde niemand mit Fragen löchern, kein Bier mit irgend jemand trinken wollen und nichts erzählen was die Jungs schon tausend mal gehört haben. Sie würde vermutlich einfach nur dastehen, staunen und vermutlich den Mund nicht mehr zubekommen. Sie ist gerade erst 10 geworden!

  47. Leonie Klein sagt:

    Ich würde gerne Karten für den 25.12. in Dortmund gewinnen, da diese das ideale Weihnachtsgeschenk für mich und meinen Vater wären. Mein Vater ist der Grund warum ich die Texte der Hosen schon als Kind mitsingen konnte und der Grund für meine Liebe zur Musik. Deswegen würde ich mich riesig über die Karten freuen, weil ich dann nicht nur die Toten Hosen treffen würde, sondern auch diesen einzigartigen Moment mit meinem Dad teilen würde.

  48. Maria Sotiriou sagt:

    Mein Lebensgefährte hat seinen kompletten Rücken mit den Toten Hosen tätowieren lassen, alleine dafür hätte er es verdient, die Jungs mal kennen zu lernen.
    Es geht einfach darum, ihm endlich mal etwas zurückgeben zu können. Ich leide an Multiple Sklerose und bin sehr auf seine Hilfe im Alltag angewiesen bzw. Ist er die Person, die mich antreibt, mich tröstet und mich beschützt. Ihn hat meine Krankheit von Anfang an nicht interessiert, er hat mich vielmehr bestärkt nie aufzugeben und immer an mich zu glauben. Er hat es sich als Mensch wirklich verdient und außerdem sind sie durch ihre Texte ständiger Begleiter unserer Beziehung. Und ich war dieses Jahr zum ersten mal überhaupt auf einem Konzert, natürlich mit meinem Freund und natürlich bei den Hosen, trotz Krankheit. Das war wirklich UNGLAUBLICH für mich, wirklich, also wäre es sooo schön, dieses Gefühl nochmal zum Jahresabschluss zu fühlen!

  49. Michael Neumann sagt:

    Weil die mir mit der Wohnzimmertour die Augen geöffnet haben!
    Heißer Scheiss!!
    Ich hab einfach Bock die Jungs zu treffen!!

  50. Hyacinthe sagt:

    Meine Plattensammlung ohne die Hosen – unmöglich.
    Ein Konzert der Hosen mit Meet & Greet – unfassbar!

    Für diesen Preis würde ich alles geben – außer mein Hosen-Vinyl ;-)

  51. Astrid Blaschkowski sagt:

    Hallo,
    Ich würde gerne das Meet and Greet für Stuttgart gewinnen.
    Vor Jahren habe ich mal ein schönes Bild von Campino gemalt und würde es Ihm bei dieser Gelegenheit gerne schenken.

    Ciao
    Astrid

  52. Chris sagt:

    Am 05. oder 06.12. in Köln.

    Da würde ich dann wieder an den Nikolaus glauben.
    ;-)

  53. Tamara sagt:

    Warum ausgerechnet ich ein Meet&Greet mit den toten Hosen gewinnen möchte?
    In erster Linie geht’s hier nicht nur um mich, sondern eigentlich will ich meinem Konzert- und Festivalbuddy eine Riesenfreude machen. Warum? Nehmen wir mal an ich würd bei „Wer wird Millionär“ sitzen und es käme eine Frage über DTH, wäre sie mein Telefonjoker weil sie ganz unabhängig von der Frage im Schlaf eine Antwort geben könnte. Weil sie wahrscheinlich ernsthaft einer der größten Hosen Fans seit Jahren ist würd ich mir das unheimlich für sie wünschen. ♥️

  54. Rainer Weißmann sagt:

    40 jahre. Ja auch ich arbeite schon 40 jahre beim selben AG und die Hosen haben mich immer mal mehr, mal weniger bekleidet. Wir wurde gemeinsam älter aber sind immer noch zumindest im Herzen, Punks. Ich freu mich auf ein Wiedersehen mit oder ohne Gewinn.

  55. Simone sagt:

    Es gibt viele Gründe warum ich gewinnen sollte…
    – weil mir kein Weg zu weit ist um
    die Hosen zu sehen (auch wenn’s
    dafür um die halbe Welt geht)
    – weil meine „Liebe“ zu den Hosen
    unter die Haut geht und ich mit stolz
    meine Hosen Tattos trage
    – weil ich jedes Lied auswendig kann
    – weil ich schon so oft bei Hosen
    Gewinnspielen mitgemacht und leider
    nie gewonnen hab
    – weil es das größte überhaupt wäre
    – weil es keine bessere Band / Musik
    gibt
    – weil ich mit der zweiten Karten einer
    anderen Hosenverrückten eine
    Freude machen kann
    Und…
    – weil ich keinen Grund wüsste warum ich nicht gewinnen sollte!?? ! ;-) ;-)

  56. Tobias Kotonski sagt:

    Beste Band der Welt! Am besten in München!

  57. Arne Abgerstein sagt:

    Warum ich?
    Frau und ich gehen sehr gerne auf Konzerte.
    Letztes Jahr kam unsere Nele zur Welt.
    Anfang des Jahres hat uns die kleine Maus uns auch gehen lassen, aber nun leider nicht mehr.
    Sie braucht Mama nachts fast stündlich.
    Ich darf zwar gehen, aber es ist nicht das selbe.
    Wenn ich ein Meet & Greet für München gewinne, würde ich gerne eine Vinyl für meine Tochter und meiner Frau von der besten Band signieren lassen. Als Danke schön für meine liebsten Mädels.

  58. Lespauli sagt:

    Die Toten Hosen begleiten mich seit nunmehr 34 Jahren. Dadurch sind sie ein fester Bestandteil meines Lebens. Leider wissen sie davon aber nichts. Es ist jetzt endlich mal an der Zeit, ihnen persönlich zu sagen warum das so ist und mich bei ihnen dafür zu bedanken.

  59. Artur Cavelius sagt:

    Weil ich als Bleistift-Zeichner ein Portrait (DIN A3) von Campino gern signiert hätte!

  60. Heidi Schaller sagt:

    Das Wort zum Sonntag, ist heute für mich: Wünsch dir was. Ich habe 1000 Gründe, weshalb ich die Karten gewinne möchte. Da ich schon all die ganzen Jahre einige Konzerte zelebriert habe, frage ich mich Wannsee ich sie endlich wieder. Vor 35 Jahren fühlte ich mich halbstark und drehte meine Anlage voll auf. Ich war mit meinen Eltern niemals einer Meinung wollte aber immer mehr davon. Ich widersprach ständig und sagte: DAS MUSS SO LAUT! Mein erstes Auto war ein Opel Kadett City und so fühlte ich mich euch nah, als sei ich Teil eurer Opel-Gang. Ich war oft im Nebel, unter den Wolken und im Namen des Herrn unterwegs. Ihr seid ein Teil von mir. Teilzunehmen wäre für mich eine schöne Bescherung, gerade weil ich im Dezember einen runden Geburtstag habe. Ich steh jetzt schon unter Strom und habe Reisefieber. Dabei zu sein würde einen guten Tag zum Fliegen, eine wahre Seelentherapie bedeuten, so als würde ich alte Freunde wieder sehen. Ich möchte nicht zu der Armee der Verlierer gehören und selbstverständlich nur zu Besuch vorbei kommen. Ich verspür jetzt schon altes Fieber und hoffe ich bin auf dem Kreuzzug ins Glück. Der letzte Kuss geht an euch und denkt daran alles wird vorüber gehen. Bitte drei Worte: Du bist dabei! Ich würde euch gern in der Modestadt Düsseldorf erleben oder bei einem Auswärtsspiel in Köln oder Berlin. Wenn ich kein Ticket bekommen sollte, wie schon öfters, stünde ich draußen vor der Tür. Egal was alles passiert. Nach dem Motto: Tod oder Freiheit!
    Bis zum bitteren Ende, Heidi die Laune der Natur

  61. Kathrin sagt:

    Ein schönes Gewinnspiel mit einer seltenen Gelegenheit.

    Viele Geschichten von Menschen, die durch eine Band miteinander verbunden sind.

    Wenn ich DTH vor dem Konzert in Stuttgart treffe, kann ich ihnen erzählen welche Songs mir besonders viel bedeuten.

  62. Wiltrud Hendricks sagt:

    Ich arbeite in einer KiTa und den Kleinen würde ich auf absolut nicht zu diskutierenden Warum-Fragen antworten: Weil ich das sage! Geht hier aber nicht, gelle?!? Aber ich möchte nicht, ich will unbedingt, leider reicht die Zeit nicht um all meine Gründe noch aufzulisten, warum ausgerechnet ich bzw. wir. Denn meine sehr gute Freundin hab ich 2003 im Flieger von Madrid nach Buenos Aires kennengelernt. Dieses Jahr waren wir gemeinsam zum 3.ten Mal in Buenos Aires. Und es wäre einfach wundervoll den lieben verantwortlichen einmal persönlich zu danken für all die schönen Momente.

  63. Kirsten sagt:

    Auch wenn es zu spät ist an der Verlosung Teil zu nehmen, möchte ich kurz meine Gedanken los werden, weil ich eben wach geworden bin nachdem ich von den Hosen geträumt habe. Das war nicht das erste Mal. Meistens enden die Träume, dass ich panisch feststelle, dass ich das Konzert verpasst habe… :‘-( . Dieses Mal ging dem aber ein interessanter Teil voraus. Ich habe geträumt, dass die Hosen ihr Hotel nicht beziehen konnten. Da ich gerade in der Nähe stand, habe ich kurzer Hand meine Wohnung zur Verfügung gestellt. Das ganze lief weniger ab wie Fan stellt Lieblingsband schmachtend einen Schlafplatz zur Verfügung sondern wie bei Freunden, die einen Schlafplatz benötigen.

    Würde es jemals dazu kommen, dass ich die Hosen in Real Live kennen lernen würde, ich würde Sie nicht wie Stars behandeln, sondern wie Menschen bzw. konkret wie Freunde. Denn auch wenn ich ihre Musik liebe und ein riesen Fan bin, so sind Sie in erster Linie Menschen wie wir. Mich interessiert ihr Leben und was Sie denken, wie sie hinter der Bühne und hinter den Medien sind. Alles andere würde sich von alleine ergeben.

    Viel Erfolg nun allen Teilnehmenden, die es bis gestern Abend geschafft haben, hier zu schreiben!

  64. Werner Nauert sagt:

    Tja, es liegt mittlerweile mehr als ein Vierteljahrhundert zurück, dass ich meine Tochter erstmals zu einem Toten-Hosen-Konzert begleitete. Dazwischen liegen nun einige Live-Events mit fantastischen Erlebnissen (positiv wie negativ – Düsseldorf – Wiesbaden).
    Nun ist es wieder mal soweit, dass wir den bisherigen Erinnerungen ein weiteres Highlight hinzufügen.

  65. Heinz Zuerl sagt:

    Hallo würde die Jungs mal gerne wieder treffen. Haben uns damals auf Ibiza bei der Hochzeit von Nina Hagen kennengelernt – hab noch einige schöne Bilder von damals
    :-)

  66. Irene Hellwig sagt:

    Besser zu spät als nie😉würde gerne für Leipzig gewinnen, würde mich unheimlich freuen die tolle Band mal live und ganz nah erleben zu können lg Irene🍀

  67. Helmut Speckmaier sagt:

    Ich war mit meinem Sohn Arno als dieser Drei Jahre alt war 1990 beim Top 2000D Abschlusskonzert auf dem Cannstatter Wasen und er sah das erste Mal in seinem Leben die Toten Hosen live. Jetzt ist er 30 jahre alt und ich würde wieder mit ihm hingehen. Deshalb brauchen wir die zwei Backstage Karten für Stuttgart.

  68. ZEIDLER Silvia sagt:

    Meet & Greet für Frankfurt wäre toll, denn ohne meine Hose komm ich nicht zu den Hosen. Und Alex wird sich ärgern…sollte ich halbnackt kommen. 😉